(meiner meinung nach) gutes set gefunden.

von Brezel@Guitar, 13.05.06.

  1. Brezel@Guitar

    Brezel@Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    7.04.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #1
  2. J-P

    J-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 13.05.06   #2
    Mit diesem Set kannst du nicht viel falsch machen.
     
  3. Brezel@Guitar

    Brezel@Guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    7.04.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #3
    ok vielen dank.
     
  4. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 13.05.06   #4
    Sets sind nicht generell unbrauchbar. Für den Anfang sind sie meiner Meinung die beste Wahl. Ein Anfänger bekommt alles was er braucht muss nivht zu viel Geld hinblättern und kanns mal ausprobieren.
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.05.06   #5

    der peavey ist in ordnung wenns auch in der preisklasse den microcube gibt
    von der pacifica würd ich die finger lassen, das kann mit guter wahrscheinlichkeit ein griff ins klo werden, auch wenn die meisten grad mal wieder pacifica oder ERg von yamaha empfehlen. der großteil der das schreibt hat halt noch keine "GITARRE" in der hand gehabt.

    wo solls den musikalisch hingehen?
     
  6. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 14.05.06   #6
    den peavey find ich einfach nur grauenhaft, im Vergleich zum Microcube ist das Teil echt ein Machwerk!
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.05.06   #7

    ooooch schlecht ist der eigentlich nicht
    aber der microcube hat eben im direkten vergleich mehr möglichkeiten
    grad für anfänger die ein bisschen rumprobieren wollen

    ausserdem bekommste durch die eingebauten ampsimulationen schon mal nen relativ
    guten einblick wohins ampmäßig später gehen soll...

    bandtauglich sind eh beide nicht
    aber wenn du die möglichkeit hast spiel beide mal an
    oder nimm jemanden mit in den laden der schon spielen kann
    ansonsten frag den verkäufer...

    jemand der gut spielt bekommt sogar aus nem 30 euro-ebay-amp nen guten sound raus:D
     
  8. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 14.05.06   #8
    Ist schon richtig was du sagst, aber jemandem der 200€ für eine Gitarre zur Verfügung hat eine Gibson Historic zu empfehlen ist denke ich witzlos.
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.05.06   #9

    typisch unqualifizierter kommentar

    von gibson war auch nie die rede
    aber bei ibanez findet man deutlich preisgünstigere gitarren die weitaus mehr qualität in puncto stimmstabilität, verarbeitung und sound bieten
     
  10. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 14.05.06   #10
    Ich denke dein Beitrag war nicht weniger unqualifiziert.
    Lowbudget Instrumente bleiben lowbudget, da ist nichts dran zu drehen.

    Und um das Angebot für den giterrenlosen etwas weiträumiger zu gestalten empfiehlt man eben alles was mehr oder weniger taugt und in den finanziellen Ramen passt.
    Von daher solltest du mit Äußerungen wie 'der Großteil der Leute die eine Pacifica 112 empfehlen haben noch keine richtige Gitarre in der Hand gehabt' vorsichtig sein.
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 14.05.06   #11

    ist doch so...
    die meisten die diese gitarre empfehlen haben ihre vor zwei wochen aus dem karton geholt und freuen sich dass sie emoll und nen powerchord spielen können...

    man kann bei lowbugdet trotzdem die qualität unterscheiden
    und yamaha hat in dem preissegment einfach nicht viel zu bieten

    da haben ibanez oder nonames wie westone (ich weiss die wirste nicht kennen, aber die haben schon gitarren gebaut, da gabs dich noch gar nicht) oder auch stagg weitaus mehr zu bieten. anderes beispiel epiphone.... die LP special II ist einfach nur ne grauenhafte zumutung, aber es ist nunmal die tochterfirma von gibson

    ich bin hier schon so oft wegen meiner meinung über yamaha billigstklampfen angeeckt,
    dass es mir mittlerweile egal ist,
    wenn du dich damit angesprochen fühlst, solltest du dir auch ernsthaft gedanken machen

    WARUM:D
     
  12. Funky

    Funky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    9.09.11
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 14.05.06   #12
    naja es hat nunmal nicht jeder über 400€ für ne gitarre übrig.jemand der sich für 150€ ne gitarre kauft muss halt verstehen, dass das kein porsche ist, den er sich da holt. aber man kann auch mit nem alten ford fiesta autofahren und spaß haben;)

    ich hab mir die ibanez grg 170 geholt(220€) und es bisjetzt auch noch nicht bereut
    kenne auch ein paar leute die noch billigere gitarren haben und die trotzdem spaß dran haben
    kann ehrlich gesagt auch nicht verstehen, dass es gitarren gibt die 5 mal so viel kosten. da frag ich mich wo da das ganze geld reingesteckt wird, wenn meine jetzt schon so gut klingt^^

    aber ich hatte allerdings auch noch nie teure klampfe in der hand
     
  13. Hyrael

    Hyrael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    714
    Ort:
    Graz (AT)
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    2.083
    Erstellt: 14.05.06   #13
    Also ich hab mir das Set letztens bestellt, glaube nicht das das ein Griff ins Klo ist :D
    Muss zwar noch ne Woche warten bis es da ist aber das ist wenn sicher ne 112 ( hab extra gegen ne komplett schwarze mit spezieller lackierung austauschen lassen die bei denen 240€ kostet ) :D
     
  14. J-P

    J-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 14.05.06   #14
    Ich würde mir nie eine Gitarre ohne sie zuvor mal angespielt zu haben bestellen.
    Es sind leider viel zu viele Montagsgitarren auf dem Markt.

    Edit: Was heisst hier nie, denn ich hatte mir auch mal auf ebay eine Gibson LP Studio ersteigert, und die klang einfach nur scheisse, hab sie sofort wieder über ebay mit 100€ verlust verkauft. Deswegen werd ich in Zukunft nie wieder eine Klampfe kaufen ohne sie zuvor angespielt zu haben.
     
  15. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 14.05.06   #15
    Epiphone LP Special II ist eine Zumutung, keine Frage.
    Deine Erfahrungsberichte über Klampfen kannst du ja gerne kundtun, dafür ist das Board da, aber mir gings nur um die eine Äußerung bezüglich der "richtigen" Gitarren.

    Ich habe mit meinen 17 Lenzen mittlerweile Taylor, Gibson, PRS (Korea), Epiphone (Japan), Ibanez und zu guter letzt eine Yamaha Pacifica 112 mit der alles begonnen hat hier rumstehen, die Fender American lässt nämlich auf sich warten.
    Von daher vertrete ich deine Meinung dass man manchmal eben investieren sollte voll und ganz, ich habe auch hart gearbeitet und gespart und viel über den Gebrauchtmarkt bezogen, aber das war es mir wert. Dann wartet man eben noch ein Jahr mit der Gitarre.

    Ich z.B. würde nie im Leben eine Ibanez RG empfehlen, aus dem ganz einfachen Grund dass sie mir nicht liegt. Aber wenn jetzt 5 Leute kommen und jeder eine andere Gitarre empfiehlt, dann kann der gitarrensuchende schonmal zwischen 5 versch. Gitarren wählen.

    Lass uns das dann hier beenden, profitiert ja keiner von. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping