Meinungen/Erfahrunge mit Collins PA Endstufen (Thomann Finanzierung?)

von pommes, 10.01.05.

  1. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 10.01.05   #1
    Kennt jemand die Collins Endstufen? Besonders im Einsatz als Bass-Endstufe natürlich. Habe hier im Forum wenig zu den Teilen gefunden, zum Bass-Einsatz gar nichts.

    Hintergrund ist der, dass MP eine Finanzierung anbietet, bei Thomann finde ich nichts dergleichen.
    Falls Thomann doch Finanzierungen anbietet, wäre das die Lösung, denn nen T.amp hab ich ja selbst und der ist hier auch hinlänglich bekannt.

    Also:
    Wäre ne Collins Endstufe ne Alternative zu den T.Amps?
    Gibt's bei Thomann ne Finanzierung?

    cheers
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 10.01.05   #2
    Habe auch nichts gefunden,was darauf hinweist.
    Ich an deiner Stelle würde dort anrufen um die Sache zu klären.
    Ich kenne die Endstufe nicht,warum nimmst Du dann keine DAP?
     
  3. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 11.01.05   #3
    lieber pommes,
    da kommst du zu spät...thomann hat sämtliche ratenkäufe, bzw. finanzierungen gestrichen :evil:
    wollte mir selber schon was leisten, aber abkacken angesagt.
     
  4. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 11.01.05   #4
    DAP?! nie gehört
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 11.01.05   #5
    Collins ist eine Exklusiv- (Eigen-) Marke von Musik Produktiv
    diese Produkte gibt es nur dort
     
  6. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 11.01.05   #6
    das war mir schon klar
    ebenso wie die TA Teile ja soweit ich weiß die Eigenproduktion seitens Thomann darstellt
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.01.05   #7
    die dap endstufen findest u.a. im produktprogram von MS zb die DAP P900 oder DAP P1200

    Die sind ungefähr auf dem gleichen level wie die T-Amps und werden hier im forum häuffig empfohlen. Von den collins kann ich nur abraten, das ist mehr schein als sein. Sieht zwar so ählich aus wie die T-amps und die alten daps, aber der schein trügt. ausserdem sind die einiges teurer
     
  8. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #8
    Naja. Eigenproduktion ist vielleicht übertrieben. Diese Endstufen werden in irgendeinem Werk zu Haufe produziert und mit den jeweiligen Labels versehen. Bei Thomann ist das nun mal der rote "TA ... xy" Aufdruck. Die DAP Palladium Endstufen sind im Grunde die gleichen, wie die TA-Serie von Thomann. Bei den DAP Endstufen ist die Front nur anders gestaltet. Allerdings gibt es auch verschiedene Fertigungsserien der Endstufen. Bei Thomann heißt die aktuelle Serie "MK II", bei der im Gegensatz zur ersten Serie alle Modelle über einen Limiter und Einschaltstrombegrenzer verfügen. Ich bin mir nicht sicher, ob das bei den DAP Endstufen auch der Fall ist. Wer der eigentiche Hersteller der Endstufen ist, weiß ich jedoch auch nicht.
     
  9. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 11.01.05   #9
    okay, gibt's denn bei MS ne Finanzierungsmöglichkeit?
    weil die DAP Teile find ich bei Produktiv nun auch nich

    edit: okay, gerade gelesen
    danke für den Tipp!
     
  10. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #10
    Ja, der Musik Service bietet ´ne Finanzierungsmöglichkeit, aber nur mal der Neugier wegen: Wieso brauchst du ´ne neue Endstufe? Du hast doch ´ne TA-1400, oder? Oder brauchst du noch ´ne Endstufe? Ich dachte bislang, du wärst auch mit der Thomann Endstufe zufrieden oder irre ich mich da?
     
  11. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 11.01.05   #11
    ich mache den Thread hier für nen Kumpel, der wenig Zeit und keine Lust hat, sich hier nen Accout zu machen :D
    bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem T.Amp

    bei ihm is halt die Sache, dass er das Teil nicht auf einen schlag zahlen kann
     
  12. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 11.01.05   #12
    ich dachte auch grade du wärst größenwahnsinnig geworden :D
     
  13. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 11.01.05   #13
    also
    ich hab die collins mp 600
    und muss sagen
    der wahnsinn, hab bissher noch keine solche endstufe gesehen zu diesem preis
    mir taugt sie hervoragend wenn du mehr drüber wissen willst schreib mir ne nachricht
     
  14. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 11.01.05   #14
    warum schreibst du nicht hier, dann haben alle was davon
     
  15. Luggi

    Luggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    30.04.05
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Meeeeeeeeeeeenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #15
    Collins ist totaler Schrott! Die T-Amps sind Preisleistungsmäßig wohl die bessten wobei ich zu DAP nicht groß was sagen kann. Also ich musste einmal n Konzert mit Collins-Endstufen fahren und die sind so grottig. Klingen unrein und fangen schnell an zu Clippen. desshalb fürs bassspielen erst recht nichts.
    Würd an eurer stelle lieber n bisschen mehr Ausgeben aber dafür was gescheites kaufen.
    Zieht euch mal die Crown XLS Serie zu gemüte.
    Ach und Musik-Store hat auch noch ne eigene Reihe. Power Maxx! hab gehört die sollen auch ganz gut sein!
     
  16. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 11.01.05   #16
    Hi Pommes!

    Das mit Collins würde ich sein lassen ,ich kenne viele die damit Probleme gehabt haben, hab auch irgendwo mal nen Test gelesen, da haben se auch nicht so dolle abgeschnitten.

    Zum Unterschied zwischen Dap und den T.Amps.... die Dinger kommen zwar aus dem gleichen Werk sind aber überhaupt nicht identisch, wo bei den Thomann Endstufen z.B. kontrollierte Bauteile eingesetzt werden haben die Dap's eine viel größere Fehlertoleranz (sprich nahezu keine Kontrollen). Im pa-forum hat mal einer zwei der endstufen verglichen und viele Teile sind auch einfach kleiner dimensioniert oder einfach weggelassen. Das wusste ich leider nicht und habe mir eine Dap Endstufe gekauft: Klanglich kann man damit leben, aber meine war jetzt schon 2 mal zurück zur Reperatur. Einmal war der rechte Kanal im Eimer, einmal der Linke. Die blöden Led's halten eh keine 3 Tage, wurden jedesmal direkt mit repariert und waren kurz drauf wieder kaputt. Man kann also nicht mehr sehn, wann die Endstufe anfängt zu clippen!!!!

    Meine Thomann Endstufe dagegen macht absolut null Probleme, die würde ich jederzeit weiterempfehlen.

    Als abschließenden Tipp würde ich zu den neuen Thomann mkII Endstufen raten. Das die nen Limiter haben ist ein ganz großer Vorteil, damit zerschießt man einfach keine box, wenn man es Lautstärke mäßig nicht übertreibt, denn was viele nicht wissen, zu wenig Leistung (clippende Endstufe) ist für eine Box viel gefährlicher, als zu viel Leistung.
     
  17. pommes

    pommes Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 11.01.05   #17
    nun, ich wusste das *stolzsei* :D

    danke für eure Einschätzungen
    soll er sparen, den T.Amp kaufen und halt notfalls den Preamp irgendwo finanzieren
     
  18. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 12.01.05   #18
    meinungen sind immer verschieden
    mein ich spiel jetzt nicht mit der collins meinen bass aber ich fahr ganz normale pa lautsprecher mit denen und da gabs noch nie probleme
     
Die Seite wird geladen...

mapping