Meinungen zum Oberton BW118

von ForEverJoe, 07.04.06.

  1. ForEverJoe

    ForEverJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 07.04.06   #1
    Hey Leute

    bei unserer nächsten Veranstaltung habe ich heute vom Organisator einen Teil unseres Equipments zugeteilt bekommen...:rolleyes: Größe, PAX, etc egal...der Veranstalter ist in Ordnung!

    Es gibt RAM Audio Amping...
    Mittel und Hochtöne kommen von zwei JBL SRX-725 (darauf freue ich mich)
    Das Bassfundament wird von zwei Oberton BW118 aufgestellt...
    Ziemlich zusammengewürfeltes Zeug...

    Da ich mit den Oberton Subs noch NIE was zu tun gehabt habe, würde es mich interessieren ob die gegen die fetten Tops ankommen und ob jemand Erfahrungen damit hat....Eventuelle Vergleiche etc würden mir helfen...:)
    Hingegen habe ich mit dem Dynacord F17 schon gearbeitet...leistet der mehr oder weniger?
    Kann mir jemand pauschal sagen wieviel Pax, ich mit dem Oberton gut bebassen kann? Bitte nur wenn jemand wirklich Erfahrung hat melden...

    Danke euch...
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 07.04.06   #2
    Hi,
    das es sich bei den JBL SRX-725 um fullrange Boxen handelt, solltes du die Oberton BW188 als Infra´s einsetzen, Trennfrequenz bei ca. 75 - 85Hz !
    (Die optimale Ampleistung für die BW118 ist ca. 1500Watt/RMS)
    Außer die bei Bandpass Sub´s üblichen Phasen- und Laufzeit Einstellungen gibt es nichts weiter zu beachten, da der BW118 sehr gutmütig ist, die LowCut Einstellung sollte bei ca. 30Hz liegen.
    Da bei dieser Kombination die JBL der limitirende Faktor sind, würde ich sagen das mit der Kombi ca. 250 - 300 Pax (vielleicht auch 350Pax) machbar sein sollten.
    (Ich kenne die JBL´s zu wenig, um eine genauere Aussage machen zu können !)

    Kleiner Tipp am Rande: "Stell die BW118 zusammen als als Centersub- Stack auf, dadurch gibt es untenrum richtig schön Druck !"
     
  3. ForEverJoe

    ForEverJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 07.04.06   #3
    Danke dir Paul...nett das du mir hilfst! ;)

    Da ich mir überlege ob ich den Sub auch zu meinen eigenen Sortiment dazukaufe möchte ich neben meiner eigenen Erfahrung, die ich am Wochenende mache auch noch deinen oder auch gerne andere hören! Könntet Ihr den Sub grundsätzlich empfehlen...abgesehen von den JBL`s !

    Hat er anderen Subs etwas vorraus? In welcher Liga spielt der Sub?
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 07.04.06   #4
    Hi,
    Warum sollte ich dir nicht helfen, hast du mir was getan so das ich es besser nicht machen sollte, ist mir da was entgangen ? ;) :rolleyes:

    Uneigeschrängt kann ich dir den BW118 nicht empfehlen, dafür ist er zu speziell, was keinen vielseitigen Einsatz zuläßt !
    (Und außerdem ist das ein Bandpass par exelenz, ich mag aber keinen Bandpass Sub Sound ! :p )

    Andererseits ist der BW118 für bestimmte Festinstalationen z.B. Großraum Kino´s als Sub/Infra bestens geeignet !
     
  5. ForEverJoe

    ForEverJoe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.06.07
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Neufahrn Niederbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    193
    Erstellt: 07.04.06   #5
    Alles klar...! Danke dir schonmal im Vorraus...!
     
Die Seite wird geladen...

mapping