Merkwürdige Sounds mit dem Bass erzeugen :)

von Oliver_, 15.01.06.

  1. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 15.01.06   #1
    Hi,
    habt ihr es schonmal zufälligerweise geschafft eigenartige Sounds mit eurem Bass erschaffen? Gestern beim Jammen mit der Band habe ich ein bisschen rumgespielt: Die Schlaghand etwa im 15. Bund auf die Saiten gelegt und mit der Greihand im 9. Bund auf die G-Saite geschlagen, was ein 'Wiup' oder so ähnlich (man konnte es jedenfalls mit Worten ausdrücken ^^) gemacht hat. Hatte Big Muff + Bass Compactor an... Kanns jedenfalls nicht wiederholen :/
    Jemand schonmal so Erfahrungen gemacht? Anleitungen? ;)

    Gruß
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 15.01.06   #2
    hab schon mal mit nem slide das pulp fiction thema aufm bass gespielt. klang goil [​IMG]




    ... :D :p

    ne im ernst: akkorde mit harp harmonics klingen aufm bass ziemlich gut. dafür greift man mit der linken hand einen akkord, legt dann den zeigefinger der rechten hand genau zwölf bünde höher auf den bunddraht und zupft mit mittel- oder ringfinger die saite an. noch besser geht mit plektrum. und dann einfach den akkord als arpeggio spielen :)
     
  3. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 15.01.06   #3
    Ich hatte mal ein Intro für nen Song:

    Beliebigen Ton greifen (möglichst einen der auch zum Rest des Songs passt) Saite mächtig benden und gleichzeitig ganz langsam Windung für Windung der Saite mit nem Plek oder nem Fingernagel entlangziehen. Kommt besonders gut wenn noch ein Wah und ne Zerre dranhängen.
     
  4. TiefTonTölpel

    TiefTonTölpel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Löhne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #4
    Man ziehe die G-saite (am besten so um den 10. Bund) vom hals weg..also daneben...hört sich dann sonen bisschen nach einer Sitar an.(heißt das ding sitar?? ich meine dieses dolle indische Instrument?!?)
    hab so ein feines Intro geschrieben
     
  5. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 17.01.06   #5
    den habsch auch schon gemacht *g*

    gestern hab ich auch nen merkwürdigen sound gespielt, der nicht unbedigt tauglich für normales spiel ist, der gurt war in nähe der humbucker ein bisschen auf den saiten ,nur so haarscharf ,wenn man dann die saite anschlägt (am griffbret , 10. bund oderso) dann klingts mysteriös.:screwy:
     
  6. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 18.01.06   #6
    Letzte Woche bei der Bandprobe (also eigentlich Jammen, so machen wir halt unsere komplette Musik :D) hatte ich begleitend immer 9-mal E gespielt und dann als 10ten Ton das hohe D# (also G 20ster Bund ;)) gespielt... klang etwas sonderbar in der Mischung mit der Gitarre, war aber cool :D
     
  7. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 28.01.06   #7
  8. Kuolema

    Kuolema Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Koblenz, Germany
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    993
    Erstellt: 28.01.06   #8
    lol, ist das krank ^^
    So klingts immer wenn ich "übe" :D
     
  9. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 28.01.06   #9
    Hehe, ich hatte neulich mal den Bass angeschlossen im Ständer stehen, der Gurt dämpfte die Saiten, und ich schlug mal so aus Spaß die G-Saite an. Durch das Abdämpfen des Gurtes entstand ein echt seltsamer Sound, der wie eine Mischung aus dem Fluggeräusch eines Insekts und einem merkwürdigen Effekt klang, mal sehen,vllt. find ich mal Verwendung dafür.

    @Schmuddelfutz:
    Das mit dem "so hoch tönen wie's geht". Hab ich auch mal gemacht. Klingt ganz lustig, wenn man "Turn the page" von Metallica mal zwei Oktaven höher spielt. :D
     
  10. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 28.01.06   #10
    hab ich doch schon geschrieben :rolleyes: :p
     
  11. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 29.01.06   #11
    Hehe, OK, OK, du hast mich erwischt. War gestern Abend woh nicht mehr allzu lesefreudig, sorry. :D

    Aber btw., wenn mal die Saiten jenseits des Sattels anschlägt gibt das auch einen recht mekrwürdigen Klang. Dieser ist zwar leider nur "trocken" hörbar, da die Saiten ja nicht über den Tonabnehmern schwingen, aber hat was ganz nettes, leicht glockiges. ;)
     
  12. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 29.01.06   #12
    wenn man den finger leicht auf den 12. bund der g saite legt und anschlägt kommen ja diese artifical harmonics (oder natural:confused: ).

    das machen und dann die D saite im 5. bund anschlagen... das gibt so einen schönen schwebenden ("sphärischen") klang... ich stelle aber fest dass das nur in bestimmten equalizer einstellungen gut funktioniert
     
  13. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 29.01.06   #13
    du meinst sicher flageolett töne. damit lassen sich echt schöne dinge anstellen! :great:
     
  14. Ryme

    Ryme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.07
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Bad Segeberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.06   #14
    flageolett töne = natural harmonics..
    sehr gutes stilmittel..

    was anderes: greift irgendeinen ton (am besten schön tief) und schlagt rechts mit der flachen hand auf den korpus vom bass.. wenn man zuerst weniger intensiv schlägt und die intensität dann steigert erzeugt das extreme spannung.. ideal für konzert intros wenn die bühne noch dunkel ist
     
  15. LaeWahn

    LaeWahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Hamm (NRW)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    252
    Erstellt: 29.01.06   #15
    ich hab mal irgendwo ein lustiges kleines video von victor wooten gesehen, da liefert der sich ein duell mit so nem total durchgeknallten gitarristen liefert (der seine gitarre zwischendurch wie bongos spielt). da hat der herr wooten auf einmal angefangen mit dem handballen das griffbrett raufzurutschen (wie die gitarristen das mit ihren plecs machen). hab das dann auch mal ausprobiert und nach ner zeit gab das ein richtig grooviges "uuuumpf". man sollte jedoch mit der greifhand alle anderen saiten dämpfen. wenn man dann noch mit dem handballen einfach so auf das griffbrett schlägt gibts nen coolen "tack"-sound ... kombiniert man beides und verzerrt es ein wenig hat man irgendwie total die techno-baseline...klingt dann in etwa "uumpf-ta-uumpf-ta-ta-ta" total strange
     
  16. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 29.01.06   #16
    Das "schwebt" vor allem nur, wenn dein Bass leicht verstimmt ist ;)

    Richtig gut kommt das, wenn man einen Akkord, am besten über alle (in meinem Fall) vier Saiten, greift :)
     
  17. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 30.01.06   #17
    naja so läufts ja beim chorus auch. :)
    und das ohne jegliche hardware
     
  18. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 30.01.06   #18
    wieso , 12. und 5. bund bilden ne oktave?
     
  19. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 30.01.06   #19
    Verstimme mal die zwei Saiten mit denen Du das erzeugst leicht gegeneinander und das, was Du hörst, ist das, was ich als das "schweben" interpretiert habe ;)
     
  20. StÖfn

    StÖfn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    923
    Erstellt: 30.01.06   #20
    Bogen!
    Auch nen tolles Stilmittel wenn man die Saiten an die PUmagnete stösst beim spielen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping