Mesa Boogie Mark IV - ein paar Fragen

von Bierschinken, 26.05.07.

  1. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.05.07   #1
    GAS meldet sich zurück und meint ich müsste nen boogie haben :screwy::D

    Ich war/bin mir noch nicht ganz sicher welcher der Richtige ist, allerdings wird mir der Mark IV immer sympathischer. Allerdings sind mir ein paar Sachen noch nicht ganz klar.

    1. Ich habe das Konzept richtig verstanden, dass der Amp 3 völlig unabhängige Kanäle hat? Rhythm I (clean), Rhythm II (crunch) und Lead (brett)

    2. Lead hat einen eigenen EQ. RI & RII teilen sich den EQ, wobei es separate Treble/Presenceregler gibt?

    3. Einige Poti´s haben ei ne Pushfunktion. Welche sind das und was bewirken sie?

    4. Was machen die beiden Schalter neben dem Graphic EQ?
    Der eine schaltet den EQ an, aber was bedeutet "auto"?
    Was macht der Leadvoicing-Schalter?

    5. Wo liegt der Unterschied zwischen "Lead-Gain" und "Lead-Drive"?
     
  2. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 26.05.07   #2
    mein erster tip wäre jetzt bei mesa einfach die PDF-anleitung vom mark iv runterzuladen. wenn es irgendeine firma gibt die extrem ausführliche anleitungen für ihre röhrenamps bereitstellt, dann ist das mitunter mesa. nach einem kurzen blick da rein würde ich behaupten, daß deine fragen dort beantwortet werden.

    aber, völlig autark sind die kanäle ja nicht, da rhythm praktisch 2 modes mit unterschiedlichen treble und presence-regelungen bietet (wie du schon richtig bemerkt hast). zusätzliches tone-shaping kann man dadurch machen, daß man den grafischen EQ in den signalweg zieht, oder presence, treble und gain rauszieht oder zwischen unterschiedlichen endstufen-modi schaltet.

    die schalter neben dem EQ sind nur in der long-chassis version vorne, sonst hinten. man kann damit entweder einschalten, daß der EQ entweder immer an, immer aus, oder immer in R2 an ist. oder du kannst ihn per footswitch steuern, wenn der schalter auf off ist.

    lead gain und lead drive sind unterschiedlich. lead gain wirkt direkt am input, stellt also praktisch ein, wie das input signal geboosted wird, drive stellt dann eher den "distortion" ein.
     
  3. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 26.05.07   #3
    ...genau wie beim Triaxis. Der Gain ist quasi Volume und Lead Drive der Zerrgehalt!

    [​IMG]

    Gruß P.
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.05.07   #4
    Danke für den Tip, habe ich getan. Aber es gehen nicht alle Dinge klar ersichtlich für mich daraus hervor. Ausserdem ist der direkte Austausch mit Usern auch nochmal was anderes.

    Das ist eben meine Frage. Ist das nur ne Booststufe, oder kann man da wirklich einen Kanal für´s cleane, einen für Rhythmus und einen für Soli nutzen?

    Bleiben noch die Fragen was der Leadvoicingschalter macht und was die Pushfunktionen machen, bzw. wie sie klingen?

    Dann wäre noch interessant zu wissen ob die Endstufenumschaltung (Class A - Class A/B) nur die Leistung reduziert oder auch anders klingt?
     
  5. DJerry

    DJerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 26.05.07   #5
    Ich melde mich hier als Mark IV User mal kurz zu Wort. Die Kanäle R1 und R1 teilen sich lediglich den Mitten- und Bassregler, alles andere läuft absolut getrennt. Da Mesa selbst betont, dass der Sound vom Mitten- und Bassregler nur unwesentlich beeinflusst wird, kann man hier sehr leicht einen Kompromiss finden, der für beide Kanäle gut ist. Während man R1 wunderbar Clean hat kriegt man in R2 schon ein recht ordentliches Brett hin, das vor allem schiebt....

    Der Leadvoicingschalter boostet praktisch das Zerrpotential der Mitten, der Sound wird dadurch nochmal dreckiger. Die Pushfunktionen sind recht leicht erklärt:

    Gain: R1 - wird gezogen nochmal heller ("bright"), bei R2 und Lead nennt es sich "Fat", der Sound wird insgesamt voller und man hat mehr Gain

    Presence: Der Wirkungsgrad des Presencereglers wird verstärkt wenn er gezogen wird, dafür werden Bässe und Mitten rausgenommen, der Sound wird höhenlastiger, was aber gerade im High-Gain Bereich nochmal einen Schub bringt.

    Lead Drive kann ebenfalls gezogen werden und fügt nochmal zusätzliche Brillanz hinzu

    Der Schalter für den Graph-EQ schaltet sich in der "Auto" Stellung automatisch an, wenn man in R2 wechselt.

    Der Rest wurde schon erklärt.
    Zum Class A / Simul Class Betrieb kann ich nichts sagen, da ich das selbst noch nicht ausprobiert habe....
     
  6. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.05.07   #6
    Ah, super nen User direkt an der Hand zu haben! :)

    Kannst du mir die klanglichen Unterschiede zwischen Full Power und Tweed Power n bisschen erläutern?

    Der interne Reverb ist nur global regelbar, korrekt?
    Den kann ich per Footswitch zu jedem Kanal zuschalten gell?

    Welche Stile spielst du mit deinem Mark IV?

    *PUSH*
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.05.07   #7
    *Push*
     
  8. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 29.05.07   #8
    Ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft, aber wie wir alle wissen ist Pull Me Under mit einem Mark IV eingespielt worden. Klingt ja mal sehr fett.
    Und vor kurzem habe ich live in Nürnberg eine Bluesgitarristin gesehen, die einen Mark IV über eine Mesa 412er gespielt hat. Ist übrigens ihr Endorsment Amp.
    Unterschiedlicher können Sounds nicht sein, wenn man bedenkt, daß sie aus ein und dem selben Amp kommen. Das Ding ist also sehr vielseitig.

    Ich glaube, mir würde o ein Mark IV auch gefallen.:rolleyes:
     
  9. DJerry

    DJerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 29.05.07   #9
    Also, mit dem Tweed Schalter wirds lt. Bedienungsanleitung alles etwas "vintage" mäßiger vom Sound. Habe es neulich mal mit meinen normalen Settings getestet, Endstufe auf Triode, dann Class A Betrieb und "Tweed Power". Der Sound ist dann auf leicht gehobener Zimmerlautstärke sehr schön voll und cremig.

    Was man beim Mark IV nicht erwarten darf ist so eine glattbügelnde Zerre, wie sie bei vielen modernen Amps da ist. Das Ding knurrt und schiebt unheimlich dynamisch und der 5- Band EQ ist genial und wenn man das klassische "V" einstellt wirds auch der klassische "Scoop" Sound, aber damit verschenkt man meiner Meinung nach viel Potential...

    Ich spiele mit dem MarkIV in einer Heavy Band, wobei es jetzt KEIN extremer Death Metal ist, durchaus aber mit einer Bandbreite bis zum Thrash Metal. Wenn man die Bedienung und Regulierungsmöglichkeiten geblickt hat, kriegt man da auch sehr schöne moderne Sounds raus.

    Der interne Reverb ist NICHT fußschaltbar. Wenn man den per Regler mit einregelt, ist er IMMER an - das einzige Manko aus dem uralten G&B von 198x.....

    Viel mehr kann ich auch noch nicht sagen, da ich den Amp auch erst seit 3 Wochen habe....

    Edit: Ich spiele das Top über eine Rectifier Standard 4x12, diese Kombi kann ich wirklich nur empfehlen, nicht ganz so singend, cremig, wie der Combo mit dem EV Speaker, aber wahnsinnig druckvoll......
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 29.05.07   #10
    D.h. man kann den Amp auch durchaus bei sich zuhause nutzen?
    Das war nämlich meine hoffnung. Die Leistung geht ja deutlich zurück wenn man alles aktiviert.

    Machen wir´s einfach....
    Kannst du diesen Sound bekommen? -> http://www.youtube.com/watch?v=EkF4JD2rO3Q
    Das Introriff, ich finde diesen Sound recht cool.

    Ohh...danke das wusste ich nicht.

    Achsooo, wo kommst denn du her?
    Ich würd das Teil mal gerne anspielen. :o

    Wie ist das mit den Loops?
    Ich hab irgendwie gelesen dass der mehrere hat und dass die irgendwie zuweisbar sind?
     
  11. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 29.05.07   #11
    hm, er hat das mit einem mark IV eingespielt. er hat aber auch ein ZW overdrive benutzt zum anblasen. sieht man bei einem video
     
  12. DJerry

    DJerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 29.05.07   #12
    Naja, das kommt auf Dein zu Hause an, bei mir würde es auf der Lautstärke gehen, woanders gäbe es da vielleicht schon Probleme. Wobei es für zu Hause ja auch keine 4x12er sein muss (wenn die Box weniger Wirkungsgrad hat, kannst ihn für weniger Lautstärke ja trotzdem mehr aufreissen)....

    DEN DT Sound habe ich auch noch nicht hinbekommen, aber die Problematik ist ja wohl allgemein bekannt, was das Sounds kopieren angeht....
    Was mich beim Mark IV begeistert ist die Offenheit, Differenziertheit und Dynamik, mit der das Ding zu Werke geht.

    Das Ding hat 2 Loops, wovon jeweils nur einer nutzbar. Der eine "Normal" ist immer an, sobald die Stecker in den Buchsen sitzen. Der andere ist vom Floorboard aus an- und ausschaltbar und kann zusätzlich noch insgesamt 2 Kanälen fest zugewiesen werden, wobei er sich dann auch nicht mehr abschalten lässt. Insgesamt aber eine unglaublich durchdachte und flexible Angelenheit.

    Ich komme aus Braunschweig
     
  13. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 29.05.07   #13
    Fett hat erstmal nix zu sagen, da bei mehreren Rhythmtracks alles mögliche fett klingt.

    Die Demo des "black album"s von Metallica wurde auf dem Mark IV eingespielt.
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 29.05.07   #14
    Schon klar. Ich kann aber ruhig was lauter gehen, wohne aufm Land ;)
    Aber es gibt ja schlicht Amps die nur auf Proberaumlaustärke klingen, das wollte ich abstecken.

    Den will ich auch gar nicht. Es geht mir um diesen "crispen" Ton, da könnte ich auch zig andere Beispiele von anderen Bands und/oder Nobodys bringen, die so´nen Ton haben.

    Is mir fast wurscht....zumal man auch nicht weiss was da letztlich im Spiel war, wie sehr der Mischer am EQ gedreht hat, wie oft gedoppelt wurde, wie sehr das Mikro färbt etc.

    Mist...das isn nettes Streckchen von ´Köln aus.:o
     
  15. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 29.05.07   #15
    Hi Swen,

    um hier mal ´n bißchen zu "spammen"...

    von der Petrucci.com site


    the past years...

    [​IMG]

    recent recordings...

    [​IMG]

    frag ihn doch wenn er in zwei Wochen in Bonn spielt :D


    Gruß P.
     
  16. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.411
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 30.05.07   #16
    also wenn ihr so weiter macht werd i no bald spitz auf des ding.......
     
  17. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 30.05.07   #17
    @Bierschinken:
    Versuchs doch mal auf dieser Seite : http://www.mesa-boogie.de/

    Ist das deutsche Mesa-Forum.
    1. ist die Wahrscheinlichkeit größer jemanden in deiner Nähe zu finden, der den Mark IV hat
    und
    2. verkauft da jemand gerade einen Mark IV Combo mit 1x12 Box.

    P.S: Bewertungen nehme ich dankend an.:rolleyes::D
     
Die Seite wird geladen...

mapping