Metal Bass oder Moderne Form?

von Chillakilla, 05.06.08.

  1. Chillakilla

    Chillakilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #1
    Hallo,

    Ich habe den Beitrag von Gnomine gelesen. (Einsteigerbässe! - Vol. 2
    Nun stelle ich mir aber die Frage Metal Bass oder eine "normale" moderne Form...

    Also ich möchte im Endeffekt Sachen wie Linkin Park , Limp Bizkit und Nirvana spielen.

    Was ist da empfelenswerter für solch "rockige" und "bassbetonte" Lieder?

    Danke im Vorraus

    mfg
     
  2. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 05.06.08   #2
    Natürlich spielt das Auge mit. Aber was zur Hölle hat sonst das Aussehen mit dem Sound zu tun? Ein Bass aus Linde mit einer BC Rich Form wird genauso klingen wie ein Bass mit einer klassischen Form aus Linde, gleiche Pickupbestückung vorraus gesetzt.

    Wieviel Geld hast du zur Verfügung?
     
  3. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 05.06.08   #3
    +1

    Specs sind für den Sound wichtiger als das Aussehen

    Ich denke mal, mit nem Precision wärst du ganz gut bedient.
     
  4. Chillakilla

    Chillakilla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #4
    Das heißt die beiden Bässe sind nur im aussehen verschieden?
     
  5. Griffbrett Brad

    Griffbrett Brad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    95
    Erstellt: 05.06.08   #5
    Schlicht und einfach: Ja.
     
  6. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 05.06.08   #6
    Ums kurz zu machen - wenn beide die selben Hölzer, Pickups und Hardware etc hätten, wäre die Korpusform (+ Headstock) wohl der einzige Unterschied...

    Oder es geht eher in die Richtung: Ich kanns Gras wachsen hören...
     
  7. Chillakilla

    Chillakilla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #7
    Dann nehm ich nen Metal bass ... eine B.C rich
     
  8. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 05.06.08   #8
    Wenn du die Formen magst, wieso nicht :great:

    Was fürn Budget hast du denn? Die ganz günstigen BCs genießen keinen allzuguten Ruf... (durfte selbst aber noch keinen anspielen :()
     
  9. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 05.06.08   #9
    igitt... pfui deibel.... aber naja gut über geschmack lässt sich net streiten.

    aber von R.C. Bitch würde ich dir dennoch abaraten, kumpel hatte sich mal so nen warlock im einstergersegment für 198 locken geholt und hat das ding insgesamt 4 oder 5 mal zurückgeschickt weils einfach jedesmal nach 1 woche kaputt gegangen ist, iwas an der mechanik im eimer, bis iwann der music store sich geweigert hat... und ersatz hat mein kumpel auch net bekommen.

    ausserdem hat der hersteller imho ein mieses PL verhältnis, woanders gibts mehr fürs zasterchen.
     
  10. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 05.06.08   #10
    BC Rich find ich sowieso für den Einstieg ziehmlich gewagt. Da die Teile Formbedingt sehr unbequem zu spielen sind und sehr kopflastig. Von der Verarbeitung mal zu schweigen.
    Denn wirst du nach kurzer Zeit in die Ecke pfeffern weils kein Spass mehr macht.
     
  11. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 05.06.08   #11
    Ich will ja nicht Frech wirken oder sowas, aber:
    fang erstmal ganz ganz ganz unten an...du hast ja nichtmal Ahnung wie man Bass spielt wenn du schon fragst ob man wirklich beim Bass nur eine Saite anspielt und nicht wie eine Gitarre alle Saiten. Von daher würd ich dir erstmal raten leih dir irgendwo mal einen Bass aus oder geh mal in einen Shop und probier erstmal ob es wirklich das richtige für dich ist bevor du für 200€ nen B.C. kaufst. Ich sag es immer wieder. Die Bässe von career sind erstklassige einsteigerinstrumente und ich hab meinen immernoch ! Dazu nen kleinen Kofferamp für zuhause und wenn es dir dann doch nicht mehr gefällt kannst du es ganz gut wieder verscheuern wenn du selbst nicht zu viel Geld dafür ausgegeben hast.
     
  12. Chillakilla

    Chillakilla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #12
    Also ihc habe 350€ zu verfügung
     
  13. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 05.06.08   #13
    Also ... sei so vernünftig und hör auf Ryknow. Danach kannst du weiterschauen: Ist Bass was für dich? Wenn ja, empfehle ich dir ein Einsteigerpaket. Da bekommst für den Preis einen Bass + Amp + Kabel + Gigbag.

    http://musik-service.de/spade-bass-bundle-roland-cube-30-prx395762153de.aspx
    Der Roland Cube ist ein sehr guter Amp, den Bass kannst du später tauschen und hast dann ein gutes Setup. Im Nachhinein würde ich mir auch einen Roland Cube 30 zulegen.

    http://musik-service.de/ibanez-gsr-190-jump-start-prx395741951de.aspx
    Damit habe ich angefangen. Bass ist für sein Geld gut, kannst du auch später immer als Zweitbass verwenden. Am Amp gibt's nix zu meckern.
     
  14. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 05.06.08   #14
    Danke! Das war der erst vernünftige Beitrag in desem Thread (danach wurde es gottseidank etwas besser...)

    @Chillakilla:
    Als Anfänger kann dir der Sound im Grunde genommen erst mal ziemlich egal sein. Was du viel mehr brauchst, ist en Bass der die gut liegt, mit dem du gut zurecht kommst, der bequem ist.
    Wenn der B.C. Rich diese Kriterien erfüllt, soll es mir recht sein, ich vermute jedoch er wird es nicht tun.

    Soundvorstellungen und -wünsche entwickeln sich erst im Laufe der Zeit und egal mit welchem Bass du anfängst, soundmäßig wir er dir mit ziemlicher Sicherheit mit wachsenden Fähigkeiten und Erfahrungen nicht mehr gefallen.

    Achte beim Kauf auf ein gutes Handling und eine einigermaßen vernünftige Verarbeitung. Metal kannst du mit jedem Bass im Musikladen spielen und es wird sich für dich bei allen Bässen relativ gleich anhören, aber auch als Anfänger wirst du merken, dass sich jeder Bass etwas anders anfühlt als der andere.
     
Die Seite wird geladen...

mapping