Eure Erfahrungen und Meinungen zum FleaBass Model32

E
esto
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.12
Registriert
05.06.10
Beiträge
223
Kekse
77
Hallo,
Ich bin, wie manche von euch vielleicht schon in meinem anderen Thread gelesen haben, auf der Suche nach einem Bass, der sowohl für Funk als auch für Metal geeignet ist.
(Im ersten Thread hieß es noch, dass ich auf der Suche nach einem 5-Saiter bin, das ist nun nicht mehr der Fall.)
Mittlerweile bin ich bei dem Ergebniss angelangt, dass es höchst wahrscheinlich ein FleaBass Model32 werden soll.
Vom FleaBass weiß ich, dass er zu 100% meine persönliche Vorstellungen vom perfekten Klang in Sachen Funk erfüllt (Zumindest nachdem man den Stanard Pick-Up durch einen aktiven PU ersetzt hat.) Jedoch hab ich meine Zweifel, ob er in Sachen Metal die Leistung bringt, die ich erwarte.
Ich hatte leider noch nicht die Möglichkeit den Bass anzuspielen, aus diesem Grund konnte ich mich noch nicht selber davon überzeugen ob er geeignet für Metal ist oder nicht.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich eventuel beraten könntet oder eure Meinung bzw. eure Erfahrungen zum Thema beitragen könntet.
Ich bedanke mich wie immer im Vorraus für jedwede Form von Hilfe und für alle eure Antworten
MfG, esto
 
E
ehemaliger_001
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.10
Registriert
27.04.10
Beiträge
39
Kekse
73
Die 5 Modelle, die ich bisher in den Fingern hatte waren zwar was Sound und Harwarequalöität anbelangt schon OK, ..... ABER die waren sowas von dermassen achtlos zusammengeschustert, dass einem schlecht werden konnte bei dem Geld was dafür verlangt wird, als Vergleich mochte ich den Benton Preci und den Benton Hotrod anführen die für viel weniger Geld eine wertigere Verarbeitung bieten.

Ohne Dich jetzt angreifen zu wollen aber wenn Du den noch nie angespielt hast wie weisst Du dann, dass er zu 100% DEINE Vorstellung vom perfekten Funk Klang erfüllt und wie dann gerade ein aktiv PU diese vollkommenen 100% bringen soll? Ich kann nachvollziehen wenn man den Bass mit nem aktiv EQ nachrüsten möchte um die Soundvielfalt noch weiter zu gestalten, aber der persönlich 100% perfekte Irgentwas Sound ist ja nicht nur vom Bass sondern von allen signalbearbeitenden Komponentenvon der Art die Saite anzuschlagen bis zur Box.

Ich selber fand die werksmässig ausgerüsteten Fleabass 32er soundlich ausreichend variabel, sie kamen mit verschiedenen Amps recht gut klar und liessen sich auch recht gut verbiegen in verschiedenste Richtungen, sollte man auch für Metal verwenden können wenn man will.

Aber für mein Preis / Leistungsverständnis kam halt raus teuer / grottig .

Gruss Bjoern
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben