Metal- Gitarre für ca. 600 €

von Tiefseeaffe, 05.08.08.

  1. Tiefseeaffe

    Tiefseeaffe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    1.07.10
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #1
    Bin neu hier, also erst mal:

    Hi @ all^^

    Ich spiele jetzt seit ca. 2 Jahren mit einer Ibanez SA 260FM und werde mir in der nächsten Zeit wahrsch. ne Metalaxt zulegen. Hab (noch) keine konkreten Vorstellungen, hab noch nicht wirklich drüber nachgedacht, aber ich bekomme bald ca. 600 € Gehalt von meinem Ferialjob und denk mir, jetz wirds zeit^^.

    Also, da ich nicht wirklich weiß, was ich mir vorstelle, wäre es nett, wenn ihr einfach ein paar Vorschläge in dieser Preisklasse machen würdet. Werde dann auch nicht sofort losfahren und diese kaufen, daher keine genauen Wunschvorstellungen^^. Will halt nur mal sehen, was es für dieses Geld so gibt.

    Sie sollte 24 Bünde haben (muss aber nicht) und ein Floyd Rose wäre auch sehr fein =)

    Und was ich noch fragen wollte:
    Kann man Flying Vs auch im Sitzen gut spielen, ohne sie zwischen den Beinen zu haben, sondern in der typischen E- Gitarren- Position?


    Das wär's eigentlich von meiner Seite :D

    Danke schonmal :p
     
  2. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 05.08.08   #2
    Hi,also mit ner Flying V im sitzen is was schwerer als mit ner normalen Strato oder so aber es geht auch gut.
    Zur Gitarre:
    Ibanez XPT wäre meine Empfelung,ist aber etwas überm Budget,hat aber 24 Bünde,Floyd Rose und passive Tonabnehmer,die wie aktive Klingen^^
    PRS SE Tremonti
    Jackson Dinky
    Dean hat auch viele...
    MFG Doomi
     
  3. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.571
    Ort:
    Holzkirchen
    Zustimmungen:
    394
    Kekse:
    2.302
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Hi, willkommen.

    Such mal mit der Suchfunktion, es gibt glaube ich schon 100 Threads dieser art.

    Ne Flying V in "klassischer Position" (auf dem rechten bein?) is nich so toll. also geht eig nich wirklich.

    Ja was kann man da empfehlen, es gibt in dieser Preisklasse schon einiges, ich würde mal nach Schecter oder Ltd schauen oder aber auch einfach mal gebraucht, da bekommste für das geld schon ordentliche sachen. Einfach mal selbst bissel schauen oder in éin musikgeschäft deiner wahl fahren und dich da durchtesten.

    *edit* doom war schneller
     
  4. Tiefseeaffe

    Tiefseeaffe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    1.07.10
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #4
    Falls hier jemand aus Linz (Österreich ;) ) ist, kennt jemand ein gutes Musikgescäft?
    Ich kenn das Musikhaus Linz, Pirngruber, und noch eins was mir grade nicht einfällt^^.

    Achja, mein Amp ist n Line6 Spider III 75W
     
  5. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 05.08.08   #5
    wie klingen denn aktive? da scheint ja was sehr sehr typisches dran sein ^^
     
  6. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 05.08.08   #6
    Die klingen wie Körk! ;)

    Also noch eine gute Wahl wäre die eine oder andere Ibanez aus der RG Serie (falls es nicht unbedingt eine Flying V sein muss). Da kam in letzter Zeit so manches auf Metal getrimmtes Gerät in deiner Preisklasse auf den Markt.

    Falls du bei LTD landen solltest, achte darauf, dass es eine aus der 400er Serie oder von vergleichbarer Qualität ist. Darunter (also 50er, 250er Serie etc) ist das Preis/Leistungsverhältnis eher suboptimal...
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 05.08.08   #7
    Hmm, ehrlich gesagt wuerde ich an Deiner Stelle eher zu nem anderen Amp tendieren - Die SA260FM finde ich fuer's Geld naemlich klasse, und spielerisch in einer ganz anderen Klasse als der Spider III.

    Spielst Du denn in ner Band? Dann koenntest Du Dir glatt mal nen Hughes&Kettner Attax 100 Combo anschauen, oder nen Randall RG100G3Plus. Zusammen mit der SA260FM kann man mit den Teilen RICHTIG gute Metalsounds erzeugen ;)...
     
  8. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 05.08.08   #8
  9. Tiefseeaffe

    Tiefseeaffe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    1.07.10
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #9
    Ja, ich beginne in den nächsten Wochen mit Freunden zu jammen, also noch keine Band, aber schon die Vorstufe xD

    Also mit dem Spider bin ich eigentlich sehr zufrieden, außerdem hab ich den erst vor ca. nem 1/2 Jahr gekauft, also würd ichs nie übers Herz bringen den zu verkaufen ; )

    Aber.. richtig gute Metalsounds mit der SA? Also (ich kenn mich nich so gut aus wie ihr) ich find die SA is auf jedn Fall ne gute Gitarre, aber für Metal? Mit den 2 Single Coils?

    Da fehlt einfach was finde ich (jaja, ich weiß, es kommt aus den Fingern usw^^). Ich mein allein schon, wenn ich die E-Saite leer anschlage, klingt das nicht hart genug, und am AMP liegt das definitiv nicht.

    @Mawel, woher weißt du, dass die so gut ist. Also ich wills jetzt nicht anzweifeln, ich meine hast du eigene Erfahrungen damit?

    Und klingen wie Körk is schonma gut^^ bin großer Metallica- Fan (ja, ich weiß, macht mich hier im Forum nicht beliebt^^).

    Achja und warum finde ich die Ibanez VBT nicht auf der Ibanez-Homepage?
     
  10. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 05.08.08   #10
    Also wenn ich Metal spiele benutze ich nur den Bridge-Humbucker. MIR wären die zwei Singlecoils in der Mitte und am Hals da egal.
     
  11. Tiefseeaffe

    Tiefseeaffe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    1.07.10
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #11
    Ja, aber der andere Gitarrist von unserer "Band" (die noch nicht existiert^^) hat ne B.C. Rich Warlock und da ist die SA schon sehr... verblassend sag ich mal^^.

    Achja, Vs mag ich eigenlich nur solche, bei denen die Zacken unterschiedlich lang sind, also nicht diese traditionellen, wie sie Metallica oft verwendet.
     
  12. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 05.08.08   #12
    Naja Warlock is ja nich gleich Warlock, es gibt Warlocks die qualitiativ weit unter deiner SA stehen und es gibt welche die drüber stehen. Das muss aber gar nichts heißen.
     
  13. Tiefseeaffe

    Tiefseeaffe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    1.07.10
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #13
    Ich meine auch nicht qualitativ, sondern, dass sie einfach viel heavier klingt als meine SA (logisch, da die Warlock ja ne Metal Git. is)
     
  14. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 05.08.08   #14
    Eine Les Paul ist auch keine "Metal Gitarre" und viel Bands machen damit ultraböse Musik. Die Optik sagt rein gar nichts über die Musikrichtung der Gitarre aus (SE und Telecaster vielleicht mal ausgenommen). Es kommt in der Regel zum Großteil auf den Amp und auf die Spielweise an. Wenn eine Gitarre zu "lasch" klingt, kann man da so einiges mit einem Equalizer, Verzerrer oder sonstigem hinbiegen. Als letzte Feinheit, also wenn nur noch der letzte kleine Aspekt zum Traumsound fehlt, hilft es auch die PUs zu tauschen.
     
  15. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 05.08.08   #15
    Oder "härter" spielen, kann ja auch sein.
     
  16. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 05.08.08   #16
    hing die bc rich denn auch an dem spider? denn ich für meinen teil find, dat nen spider wirklich alles andere als in irgend einer weise heavy klingt.....
     
  17. Tiefseeaffe

    Tiefseeaffe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    1.07.10
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #17
    Wir werdens in der nächsten Zeit (1-2 Wochen) noch ausgiebiger testen, ich schreib dann hier die "Ergebnisse" rein.

    Die VBT gefällt mir ned so vom Aussehen, aber ich werd mal schaun, obs die XPT bei uns im Musikhaus gibt (wär ja n ziemlicher Zufall, also ich bezweifle es), gefällt mir recht gut.

    Also wenn jemand noch Tipps hat, kann er sie (bitte^^) hier reinschreiben.
     
  18. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 05.08.08   #18
  19. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 06.08.08   #19
    Hi Tiefseeaffe,

    Ich kann ehrlich gesagt nicht wirklich glauben, dass die BC Rich so viel "heavier" klingt - meine SA160 liefert sogar mit dem Werkshumbucker am Steg ein unglaubliches Brett, und die ist ja quasi der kleine Bruder von Deiner SA260FM... Was stoert Dich denn genau an der ganzen Sache? Schon mal versucht, den Stegpickup naeher an die Saiten zu schrauben? Wenn Du aus dem Ding keine anstaendigen Metalsounds bekommst, wirste's auch nicht mit ner 3000 Euro Gitarre schaffen...
     
  20. Pyriander

    Pyriander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 06.08.08   #20
    An der SA liegt das auf keinen Fall, dass ist Blödsinn, mit Verlaub. Je nach Location muss nicht mal der Amp zu schwach sein (wieviel Power hat der denn) sondern das einfachste und häufigste Problem seit es Modelling gibt: Nicht gut eingestellt!

    Mal echt, mit einem Modeller kriege ich JEDE Gitarre auf finstersten DarkDoomDeathDropMetal. Muss dann nur noch der Lautsprecher passend sein. Je nach Gitarre geht das dann schneller und mit weniger extremen Einstellungen, der SA Humbucker ist da auf jeden Fall geeignet.

    ABER ich glaube, der TS hat einfach G.A.S. da kann mann nichts machen :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping