Metal/hardcore band mit 3 Gitarren Funktioniert das?

von iFreak247, 31.10.09.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. iFreak247

    iFreak247 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 31.10.09   #1
    hey ich hab mal ne frage...... meine band will sonne mischung aus hardcore und metalcore machen haben aber das problem das wir 3 gitarristen sind und kein davon rauswerfen wollen. nur die frage is wir wissen nicht wie wir 3 gitarren in der musikrichtung einbringen sollen und fragen uns ob das überhaupt funktioniert. wir hatten als erstes nachgedacht das wir 2 lead und eine rhytmus machen aber dann klingt das auch net mehr hart genung finden wir und 2 rhytmus und eine lead is auch irgendwie schlecht weil 2 stück einfach die ganze zeit das gleiche spielen müssen. und bei breakdowns is das auch irgendwie nen problem mit 3 gitarren denken wir. wir wissen einfach net wie wir die unterbringen solln. wäre net wen ihr mir nen paar lösungen schreiben würdet
     
  2. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    11.02.17
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 31.10.09   #2
    Die Überlegung zw. Lead und Rhytmus ist IMHO schon quatsch in dem Genre, das muss man nicht fest aufteilen. Das muss flexibel sein, kannst ja zweistimmig spielen + Rhytmusbegleitung, 3 Stimmig, 3 mal Rhytmus und etc und das alles im selben Song.
     
  3. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 31.10.09   #3
    Lasst mich raten, ihr habt 3 Gitarristen aber keinen Basser? :p

    Scherz beiseite... ich finde die Begründung "weil 2 immer das gleiche spielen" contra 2xRhythmus etwas schwach. Was istn dabei, ihr könnt ja auch die Rollen zirkulieren, dh zb in jedem Song spielt wer anders halt Lead. Macht nen Kompromiss draus, so starre Rollenverteilungen taugen mMn eh nix, zumal Dude schon sagte, die Grenzen verschwimmen da schon sehr.

    Warum Breakdowns mit 3 Gitarristen aber scheitern MÜSSEN, wird meist schnell klar... *fg

    Schaut euch mal Iron Maiden an... auch 3xGit, irgendwie kriegen die das auch hin, ist zwar nicht euer Genre, aber man kann sich ja inspirieren lassen, wie die das machen.
     
  4. iFreak247

    iFreak247 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 31.10.09   #4
    das beakdowns scheitern bei 3 gitarren haben wir sofort gemerkt zu 2. haben wir das timing gut gepackt aber bei 3 gitten totales choas xD


    nen basser haben wir aber der hat kaum skill und wir wollen den nicht rauswerfen weil der sich etra neuen bass und amp gekauft hat für band und unterricht nimmt.....
     
  5. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.145
    Zustimmungen:
    702
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 31.10.09   #5
    breakdowns scheitern bei 3 gitarren? breakdowns wären der einzige Grund warum ich 3 Gitarren in der Band haben würde. da kann man sehr geile sachen mit amchen, ohne den breakdown auszudünnen, wie hier z.b. http://www.youtube.com/watch?v=BpgAxcvbkUQ bei 1:26
    euch muss halt klar sein, dass je mehr gitarren ihr habt, desto tighter müssen diese gespielt werden damit s nicht matscht. würde euch aber trotzdem empfehlen deathcore zu machen, das is für die gitarristen sicher netter :D
    Generell würd ich mich ma mit Whitechapel beschäftigen und ma schaun wie die das gemacht haben, die haben ja auch 3 gitarristen ;)
     
  6. iFreak247

    iFreak247 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 31.10.09   #6
    wir gitarristen stehen ja ziemlich auf sachen die in richtung parkway drive oder typischen metalcore gehen. unser steht allerdings auf whitechapel und sowas. ich höre zwar ab und zu mal auch son zeug aber ich steh eher so auf harten metalcore. wir haben zwar schon versucht paar intros zu schreiben aber irgendwie klingt das wenn einer ne rhytmus dazu schreibt so drucklos >.<
     
  7. nookie89

    nookie89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.08
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.339
    Erstellt: 31.10.09   #7
    ausserdem müssen ja nicht ALLE Gitarristen IMMER spielen...sofern das mit den jeweiligen egos kompatibel ist ;)

    Singt eigentlich einer von den dreien? Dann wäre schonmal klar...wer sich am meisten zurückhalten könnte um sich auf´s singen zu konzentrieren...
     
  8. iFreak247

    iFreak247 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 31.10.09   #8
    eingeplant is das noch nicht weil niemand von uns 3 son gesangstalent ist xD ich bin immo dabei growl zu lern, aber mein alter manager aus meiner alten band meine ich hätte ne gute basshaltige singstimme nur halt untrainiert im thema singen..... manche meinen auch ich hätte telant dazu und sow...
     
  9. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    763
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 31.10.09   #9
    3 Gitarren ist Soundtechnisch echt hart. Ihr tummelt eich dort alle im sehr engen Frequenzbereich. Wenn ihr wirklich alle 3 quasi immer spielt und keinen "Nebenjob" wie Singen oder ähnliches habt.... dann habt ihr ne echte Herausforderung beim Songwriting und vor allem beim Sound.
    Ich mein, es spricht nichts dagegen mal was neues auszuprobieren und aus dem guten, alten 2-Gitarren-Schema auszubrechen...

    Zum Thema "Druck":
    Ich finde, man kann selbst mit nur einer Gitarre, Bass und Schlagzeug massiv Druck machen. Ob da jetzt noch ne zweite oder dritte Gitarre dazu kommen ist völlig wurst. Wenn Bassist und Schlagzeug schön dicht das Fundament bilden und den Rhythmus durchprügeln und die Gitarre die restlichen Frequenzen dicht macht... was will man mehr?
    Druck ist nicht anderes als tightes Zusammenspiel bei gut abgestimmten Sounds.
    Zudem: Druck empfindet man erst dann als druckvoll, wenn es auch Konstraste gibt, sprich drucklose Parts.

    Ihr könnt ja die euch Akkorde aufteilen in die entsprechenden Dreiklänge ;))) Jeder einen Ton ;) Ok, nicht ganz ernst gemeint.
     
  10. iFreak247

    iFreak247 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 31.10.09   #10
    wir hatten letzte probe ja ausprobiert das einer nen takt spielt eine andere dazu nen anderen takt der der selbe ist aber später noch erweitert wird und ich hab dann rhytmus spielt aber das war irgendwie nicht das arre das war halt son typischer metalcore part den wir gespielt hatten. aber die rhytmus hatte irgendwie das total drucklos gemacht.... müssen ja immo in DROP D spielen weil ein gitarist nur 9er saiten druff hat. bin eig. total auf drop b oder drop a gewohnt.

    sry wenn man das nicht so ganz den sinn in mein post erkennen kann... weil ich hab schon ein sitzen war grad mit kollegen nen bissel feiern.
     
  11. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    3.209
    Zustimmungen:
    763
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 31.10.09   #11
    Warum müssen denn alle Gitarristen das gleiche Tuning haben?? Wenn ihr alle das Gleiche spielen wollt/sollt, ist einer eh überflüßig. Das verwäscht den Sound eher als das es hilft. :)
    Und wenn ihr nicht das gleiche spielt, dann braucht ihr nicht zwingend das gleiche Tuning! Vielleicht schafft das auch mehr Abgrenzung zwischen den Sounds und mehr Möglichkeiten, weil dann andere Open-Strings vorhanden sind...
    Zudem kann man die Saitenstärke auch mal wechseln...

    Und ganz ehrlich: Wenn ihr bei 3 Gitarristen und nem Bassisten nun auch noch mit solch argen Drop-Tunings kommt.... viel Spass. Also da ist die ultimative Sound Herausforderung perfekt...
    Vergleich es nicht mit anderen bands aus dem Genre, die das irgendwie hinbekommen. Vergleich hier keine professionellen Studioproduktionen. Und da kann man viel drehen und wer weiss da schon, wieviele unterschiedliche Spuren da jetzt wirklich zu hören sind.
     
  12. Genism

    Genism Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.08
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    577
    Ort:
    AACHEN
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    1.724
    Erstellt: 01.11.09   #12
    3 Gitarren funktionieren prima, man muss nur, wenn man schon etwas komponiert darauf achten dass die 3 Gitarren zur Geltung kommen, sonst würden auch 2 reichen...Kommt drauf an was man spielt.Z.b wenn 2 Rhytmus spielen kann einer ne Tapping Melodie drauf legen, würde eh nicht nur Synchron spielen sondern Gitarre 1 den Rhytmus, Gitarre zwei kann das stellenweise doppeln damit es fetter klingt (Auch mit 3Gitarren möglich), Gitarre 2 kann versetzt spielen oder sogar eine völlig andere Melodie bzw anderen Rhytmus unter Gitarre 1,Gitarre 3 kann entweder bestimmte Strophenparts hervorheben mit Melodien, Breaks, Solos & Soundcollagen (Mit Effekten arbeiten)Es ist alles möglich...aber wie schon jemand sagte, nicht zuviel Gain bei den 3 reindrehen damit kein Brei entsteht wenn man das gleiche stellenweise mit den 3Gitarren spielt...und sich Songs/Melodien einfallen lassen die man doppeln bzw auf 3Melodien die zusammen harmonisieren spielen kann ; )
     
  13. iFreak247

    iFreak247 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 01.11.09   #13
    oki werden wir mal ausprobieren.... wär das besser wenn wir uns die gleich zerren holen? weil ich hab zum beispiel ne behringer um300 der andere behringer blues overdrive und der andere son digitech teil glaub distortion factory oder sow....
     
  14. xhoinx

    xhoinx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.09
    Zuletzt hier:
    15.02.11
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    88
    Erstellt: 01.11.09   #14
    Nein, lass den Kram!
    Versucht vor allem unterschiedliche Settings zu spielen, die in verschiedenen Frequenzen greifen.
    Sonst klingt das garantiert wie Brei.
     
  15. iFreak247

    iFreak247 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 01.11.09   #15
    das klingt aber auch scheiße wenn einer sonne richtig heftige "reine" zerre hat der andere wieder rum sonne raue zerre und der eine sonne räuschige
     
  16. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 01.11.09   #16
    Die eierlegende Wollmilchsau wirds da nicht geben. Entscheidet euch zwischen Individuellem Sound oder Homogenität im Sound, beides geht nicht. Bei 3 Gitarristen heißt das: entweder fahrt ihr alle unterschiedliche Sounds oder ihr werdet nicht mehr auseinanderzuhalten sein!

    Und dann geht der Lautstärkekrieg los, irgendeiner sacht dann halt immer: "Ich hör mich nicht" und dreht lauter. Erfahrungsgemäß ziehen die anderen dann nach und das Spiel geht von vorne los, nur halt bei lauterem Pegel.
     
  17. iFreak247

    iFreak247 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 01.11.09   #17
    das lautstärke spielchen kenn ich nur viel zu gut. bei meiner alten band hatten wir das problem immer das irgendwer sich nicht hören könnte und dann lauter gemacht und die anderen auhc usw. würd das klappen wenn wir wollen uns jeder irgendwie die boss ml-2 holen möögen die vom sound.... würde das klappen wenn jeder mit ner anderen einstellung mit den teil spielt. also das man dann einigermaßen unterschiedlichen sound hat
     
  18. Genism

    Genism Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.08
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    577
    Ort:
    AACHEN
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    1.724
    Erstellt: 01.11.09   #18
    Also wir machen das immer so, wir stellen den Sound aufeinander im Proberaum ein, damit sollte man auch Zeit verbringen und nicht einfach irgendwas regeln und los.Dann hören wir uns den Gesamtsound in der ganzen Band an, bei unserer Musik muss man die Gitarre schon von der Lautstärke an einen lauten Drummer anpassen.Der Sänger checkt dann die Lautstärke, wer lauter soll, weil bei beiden Gitarristen oft keine Objektive Meinung ist, jeder findet sich da zu leise, dann stellen wir die anderen Kanäle ein, also Booster oder Channel 2 vielleicht auch den Cleanchannel damit er nicht zusehr von der Lautstärke abweicht.Funktionieren würde das schon wenn ich euch den gleichen Zerrer holt, aber da spielt der Amp und die Box auch noch mit - so heissen ihr klingt dann trotzdem nicht gleich.Würde ich euch auch nicht empfehlen weil man sonst nur 1-2Gitarren benutzen könnte, zumindest sollte man den Sound so einstellen dass verschiedene Frequenzen abgestimmt sind und nicht eine nen Matschsound und der andere nen Bluestonsound.Muss ja irgendwie zusammenopassen ; )
     
  19. iFreak247

    iFreak247 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    25.07.18
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 01.11.09   #19
    also so zu sagen der eine spielt nen sehr basshaltigen sound, der andere nen sehr höhenlastigen sound und der andere ehermitmehr mitten oder wie soll ich das verstehn?
     
  20. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    424
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 01.11.09   #20
    Drei Gitarren in der härteren Gangart erfordert echt mal viel Disziplin. Sprich: wenig Zerre, 100pro sauberes Zusammenspiel und die Bereitschaft auch mal wenig/nicht zu spielen.

    Bei Bands wie Iron Maiden funktioniert das ganz gut weil die einen sehr dünnen Gitarrensound fahren und sehr gut arrangieren.

    Wichtiger noch als die Gitarren im Grundsound voneinander zu separieren ist dass sie auch einfach unterschiedliche Sachen spielen.



    Wenn nur einer von euch meint einen fetten Gitarrensound haben zu müssen wird wohl nicht mehr als Klangmatsch übrig bleiben. Aber mit dem Willen sich auch mal zurück zu nehmen und ein wenig Wissen in Sachen Arrangement kann da schon was gute bei raus kommen.
     
Die Seite wird geladen...