Mic-Preamp an Console

von ZickZack, 22.09.16.

  1. ZickZack

    ZickZack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.123
    Erstellt: 22.09.16   #1
    Hallo,

    ich möchte einen externen Mic-Preamp an meiner Console betreiben. Als ich das gestern verkabeln wollte, stand ich plötzlich vor der Frage, wie das am Besten zu machen sei.

    1. Mikrofon in den Kanal-Mic-Input, Preamp in den Insert des Kanals. Ich kann zwar den Kanal PreFader schalten, aber das Signal läuft ja erstmal durch den Preamp der Console (Richtig?), wird also Doppelt-ge-preamped. Da stellt sich mit die Frage: ist das ein Problem und wenn ja, wie wirkt sich das aus?
    2. Mikrofon in den Preamp, Preamp in den Line-Input des Kanals. Bei der Variante geht mir natürlich die Flexibilität des Inserts verloren, d.h. ich muss bei Kanalwechsel auch die Verkabelung am Pult ändern. Das möchte ich eigentlich vermeiden.
    3. Was passiert eigentlich wenn Mic -> Preamp -> Kanal-Mic-Input geschaltete wird? Was ist mit der Phantomspeisung der Konsole? Kann das den Preamp stören?
    4. Ich möchte an dem Kanal Flexibilität, also Mic mal mit internen und mal mit externen Preamp.

    Ist wahrscheinlich alles ganz einfach, aber nach vier Stunden Verkabelung hatte ich einfach ein Brett vorm Kopf. Ich freue mich, wenn Ihr Experten mir dazu einen Tipp geben könnt.
     
  2. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    5.856
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 22.09.16   #2
    1. ist ziemlicher Unsinn.
    2. Genau so wird das auch gemacht. Wenn weitere Effekte regelmäßig verwendet werden sollen brauchst du dann halt eine Patchbay.
    3. Selbes Problem wie bei 1. - Phantomspeisung sollte kein Problem darstellen wenn die Geräte richtig gebaut sind.
    4. Klingt als ob du eine Patchbay bräuchtest, mittels der du ankommende Signale flexibel zu verschiedenen Geräten routen kannst.
     
  3. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 22.09.16   #3
    Wenn Du solche "Probleme" hast: Von was für ein Mischpult redest Du denn da? Und hat das nur einen Input :ugly:?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. ZickZack

    ZickZack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.123
    Erstellt: 22.09.16   #4
    Das Pult ist ein Soundcraft Spirit Lx7 24 Kanal. Jeder Kanal hat Mic-Input, Line-Input und Insert. Die ersten 16 Kanaäle haben noch Direct-Out.
    Was hat Deine Frage mit meinem Problem zu tun?
    Oder hast Du den genialen Lösungsvorschlag für mich? ;)
     
  5. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 22.09.16   #5
    Häufig werden solche Fragen von Leuten gestellt, die kleinst Mischpulte von billigen Herstellern verwenden - das ist hier ja schon Mal nicht der Fall;)

    Aber dann kommen wir zu meiner zweiten Frage: The_Dark_Lord hat ja schon einige Antworten geschrieben. Aber brauchst Du alle 24 Kanäle gleichzeitig ? Kann ja sein. Sonst würde ich den Preamp fest verkabeln und dann in die Line Ins.

    Eine Patchbay wäre mir persönlich für nur ein Teil zu viel des guten. Sonst sind die Teile natürlich super, um "mal eben" die Verdrahtung flexibel zu halten. Allerdings hab ich im Handbuch des Pults nicht gesehen, ob beim Einstecken der Linein Stecker die Mics "ausgeschaltet" werden. Da dort eine Warnung vor gleichzeitigem Gebrauch steht, ist das evtl. nicht der Fall. Und wenn doch, hilft die Patchbay dann doch nicht, da diese ja permanent an den Lines angeschlossen werden würde.

    Wird das Pult nur für Recording verwendet, oder machst Du damit auch Gigs?
     
  6. ZickZack

    ZickZack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    594
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.123
    Erstellt: 22.09.16   #6
    Hallo Pars_ival,

    danke für Deine Antwort. Ich habe zwei Patchbays im Einsatz, für die ganzen Inserts und den Rest des Effekt-Gerödels.
    Ich habe auch schon an die Möglichkeit gedacht, den Preamp auf die Patchbay zu legen. Das hat den großen Vorteil, den Preamp auch für unterschiedliche Mic-Kanälen am Pult zu nutzen. Aber, und das hast Du ja auch geschrieben, weiss ich nicht ob ich Mic-Input und Line-Input parallel belegen kann und was das für Auswirkungen hat. Da will ich, auch um meine Geräte zu schützen, lieber auf Nummer sicher gehen.
    Ich nutze das Pult ausschließlich für Recording-Zwecke. Gigs will ich nur spielen, nicht mischen. upload_2016-9-22_16-4-1.gif
     
  7. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    6.188
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.954
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 22.09.16   #7
    Und wozu musst Du da durch das Pult? Geht nicht am Interface direkt?

    Bestenfalls Impedanzprobleme. Wenn nichts im Patchbay steckt sollte das gehen. Könnte man sich nur was Störspannung einfangen......
     
Die Seite wird geladen...

mapping