MIDI Anschlussprobleme TSL 100

  • Ersteller holydevil
  • Erstellt am
holydevil

holydevil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Registriert
11.09.07
Beiträge
17
Kekse
0
Moin liebe Gitarrenfreunde,

bei mir ist jetzt schluss mit Einzelbodentreter, dachte ich.
Besitze einen Marshall TSL 100 und habe mir ein gutes altes Rocktron Intellifex LTD besorgt.
Dazu kommt demnächst (wenn ich weiß wie alles angeschlossen wird) ein Rocktron MIDI MATE.

Hab schon auf der Marshall Seite gelesen, dass man alles so anschließen kann, dass auch die Kanäle vom Topteil übers Midi Mate ansteuerbar sind.
Da muss wohl ein MidiSwitch zwischengeschaltet werden.

Muss leider zugeben, dass ich jetzt ein wenig überfordert bin.
Meine Fragen wären:

1. Der TSL 100 hat 2 Effect Loop Anschlüsse. Einen für den CleanSound und einen für Lead- und Crunchkanal
Heißt das jetzt, ich muss mich entscheiden, wo ich mein Intellifex anschließe, oder gibt es eine Möglichkeit, beide Anschlüsse über ein Effektgerät/MidiMate zu bedienen?

2. Muss ich einen Midiswitch zwischenschalten? Das Rocktron Intellifex hat einen Midi in und thru/out

3. Wie muss ich alles anschließen? Welche Kabel benötige ich?

Die Optimallösung wäre:

Alle Kanäle vom Marshall über das MidiMate auswählen und jeden Kanal mit dem Intellifex verbinden.
Also ein Tastendruck und Kanal und Sound wechseln.

Könnt Ihr mir dabei helfen.

Beste Grüße

Ps. Es reicht mir leider nicht, wenn als Antwort kommt: Intellifex ans Topteil anschließen. Leider bin ich so ahnungslos, das eine genaue Beschreibung her muss, damit ich weiß, welche Kabel ich kaufen muss.
 
holydevil

holydevil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Registriert
11.09.07
Beiträge
17
Kekse
0
Super, vielen Dank für den Link!
Mein Durchblick wächst :)

Leider werden alle angegende Geräte nicht mehr verkauft.

Kann mir jemand ein ersatz für:
Marshall MR-VTSLADAPT
nennen?
Und vielleicht auch einen brauchbaren MIDISwitch als 19 Zoll Rack empfehlen?
 
VintageFreak08

VintageFreak08

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.203
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Wegen dem Kabel würde ich googeln oder Marshall selbst kontaktieren ;)
Ich benutze als Midiswitcher eine GLab MAC 4.4, ob das bei dir geht weiß ich nicht...
Aber, dein Effektgerät, könnte vll schon der Midiswitcher sein...
Ich gucks mir nochmal an ;)
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Also, du brauchst einen Midiswitcher...
https://www.thomann.de/de/engl_z11_midiinterface.htm

Der Aufbau geht wie folgt. Du verbindes des Midi Out des Rocktron mit dem Switcher in den Midi In. Den Midi Out des Switchers belegst du mit dem Marshall Kabel und gehst mit diesen, in den Amp.
Um nun die Kanäle und die Effekte steuern zu können, benötiget du noch einen Midi Footswitch. Die Behringer FCB soll gut und günstig sein.
Den Midi Out der Leiste verbindest du mit dem Midi In des Rocktron ;)
Das Programmieren musst du selbst übernehmen, sollte aber kein Ding sein...
Gruß
 
holydevil

holydevil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Registriert
11.09.07
Beiträge
17
Kekse
0
Hi VintageFreak08,

danke für den Tip, werd mal bei Marshall nachhaken :)

Da ich nun bei 0 Anfange was Midi betrifft, fällt es mir net leicht durchzublicken.

So viel weiß ich jetzt erstmal:

Den MidiSwitch benötige ich, um auch die Kanäle vom Amp über ein Midiboard anzusteuern.

Hab mal die Bedienungsanleitung vom Intellifex durchstöbert, konnte da leider nix finden, was auf einen Switch hinweist.
Am Intellifex hab ich fogende Anschlüsse:

Input R(mono)/L
Output R/L
Midi in
Midi thru/out

Wäre natürlich klasse, wenn ich keinen externen Midiswich bräuchte.

Danke für die Antworten!
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Super, besten Dank.
Genau die Infos habe ich gebraucht.
Jetzt sollte das ja wohl klappen;)

Dankeschön
Und beste Grüße
 
VintageFreak08

VintageFreak08

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.203
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Hi VintageFreak08,

danke für den Tip, werd mal bei Marshall nachhaken :)

Da ich nun bei 0 Anfange was Midi betrifft, fällt es mir net leicht durchzublicken.

So viel weiß ich jetzt erstmal:

Den MidiSwitch benötige ich, um auch die Kanäle vom Amp über ein Midiboard anzusteuern.

Hab mal die Bedienungsanleitung vom Intellifex durchstöbert, konnte da leider nix finden, was auf einen Switch hinweist.
Am Intellifex hab ich fogende Anschlüsse:

Input R(mono)/L
Output R/L
Midi in
Midi thru/out

Wäre natürlich klasse, wenn ich keinen externen Midiswich bräuchte.

Danke für die Antworten!
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Super, besten Dank.
Genau die Infos habe ich gebraucht.
Jetzt sollte das ja wohl klappen;)

Dankeschön
Und beste Grüße
Leider brauchst du einen Midiswitcher!
Das Rocktron gibt das Signal an den Switcher weiter, dieser dann jeweils an den Ausgang für den Amp zu schalten. Oder tausch den TSL gegen einen 6100 oder JVM410 :D Die können direkt Midi...

Habe für meinen Mesa aber auch einen Midiswitcher... Jedoch am Amp hinten jeweils eine Klinkenbuchse für die Chanels zu switchen.
Hör dich einfach mal um, ich Versuch dir so weit es geht zu helfen ;)
Gruß
 
holydevil

holydevil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Registriert
11.09.07
Beiträge
17
Kekse
0
Ich hab bei den großen Onlinemusikhäusern schon viel geschaut. Bin aber leider noch net fündig geworden.
Hätte gerne einen Midiswitcher als Rackversion.

Hatte einen Nobels MS 8 gefunden, der hat aber einen zu geringen Schaltstrom und würde wohl explodieren beim einschalten ;) hat man mir gesagt.

Den TSL wollt ich net mehr hergeben, nach ewiger suche und gefühlten 1000 Topteilen bin ich sehr zufrieden mit der Kiste. Wobei der jvm 410 sehr gut ausgestattet ist.
Wäre eine Überlegung wert, zumal der TSL 2 Effektwege hat und das macht die ganze Sache auch wiederum nur kompliziert.

Mal abwarten was Marshall sagt, die hab ich angeschrieben.

Muss mal drüber schlafen, vielleicht wirds dann irgendwann doch der jvm 410. Denn je einfacher um so besser. Will ja spielen und net vorm Rechner sitzen und stundenlan suchen :)


Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
VintageFreak08

VintageFreak08

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.203
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Dann nimm bitte den Marshall 6100 in deine engere Auswahl. Der JVM klingt ok, jedoch im Overdrive stark komprimiert und rauscht zudem sehr stark...
Der 6100, hat "nur" 3Kanäle, klingt jedoch eher wie die alten Marshalls ;)
Guck einfach mal hier im Marshall User Forum nach und hol dir mal Anregungen auf youtube.
Den JVM gibts auch als abgespeckte Version, den JVM205.
Vll bist du beim Gebrauchtkauf ja ik der Lage, einen 1:1 tausch zu tätigen?
Gruß
 
K

koch1010

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.17
Registriert
06.01.12
Beiträge
11
Kekse
0
Ich glaube so ein Kabel zu basteln, sollte eigentlich kein Problem sein.
Ansonsten könntest du ja versuchen dir ein G-major zu besorgen, welches die Möglichkeit bietet 2 Funktionen zu schalten. Das würde reichen um die Channel zu switchen. Jetzt stellt sich die Frage ob du unbedingt den Effectloop und den Reverb switchen willst, wenn du eh ein Multieffekt im Effectloop hast.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
holydevil

holydevil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Registriert
11.09.07
Beiträge
17
Kekse
0
Hatte heute ein Interessantes Gespräch mit Marshall (also Mitarbeiter :) )

Also das Intellifex wird im Effektloop A angeschlossen und das Midiboard am Fußschalter mit einem Midiswitcher.
Es gibt nur leider kein Kabel mehr im Handel um den Midiswitcher anzuschließen.
Schaltplan gibt es bei Marshall. Also selber bauen oder bauen lassen.

Oder ein neues Effektgerät kaufen, wo der Midiswitcher schon drin ist.
Aber ohne Kabelbau geht nix ;(

Ich vergleich ma die Topteile von Marshall und dann werd ich wohl wechseln.

Schade eigentlich, war zufrieden mit dem TSL.

Danke nochmal für eure Unterstützung

Gruß
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Ich glaube so ein Kabel zu basteln, sollte eigentlich kein Problem sein.
Ansonsten könntest du ja versuchen dir ein G-major zu besorgen, welches die Möglichkeit bietet 2 Funktionen zu schalten. Das würde reichen um die Channel zu switchen. Jetzt stellt sich die Frage ob du unbedingt den Effectloop und den Reverb switchen willst, wenn du eh ein Multieffekt im Effectloop hast.

Grüße

Egal wie ich es mache, kostet wieder Kohle ohne Ende und ist obendrein alles wieder zu Umständlich.
Wollte doch nur n ordentlichen geschmeidigen Solosound:(

Der von Marshall hat mir ja erklärt wie man alles einstellen muss, damits noch gut klingt mit midi.
Das ist ja auch schon wieder eine Wissenschaft für sich.

Der G Major soll ja och so seine defizite haben.

Ne ne, ich glaub ich werde das Top wechseln und versuchen mein Intellifex einzubinden.

Gruß
 
K

koch1010

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.17
Registriert
06.01.12
Beiträge
11
Kekse
0
Wenn du so zu frieden bist, bau dir doch einfach so ein Kabel. Das kostet vielleicht 5€ und du kannst den TSL weiter benutzen. Außerdem kommst du bestimmt billiger als dir einen neuen Amp zu kaufen. Tc Electronics Gmajor, Rocktron Replifex oder Multivalve haben allle 2 Schaltfunktionen.

Grüße
 
holydevil

holydevil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Registriert
11.09.07
Beiträge
17
Kekse
0
Wenn du so zu frieden bist, bau dir doch einfach so ein Kabel. Das kostet vielleicht 5€ und du kannst den TSL weiter benutzen. Außerdem kommst du bestimmt billiger als dir einen neuen Amp zu kaufen. Tc Electronics Gmajor, Rocktron Replifex oder Multivalve haben allle 2 Schaltfunktionen.

Grüße

Da wäre immer noch die Sache mit dem Midiswitch um auch die Kanäle vom Amp über midi zu schalten.
Soweit ich weiß, brauch ich das doch für den Intellifex LTD?
 
K

koch1010

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.17
Registriert
06.01.12
Beiträge
11
Kekse
0
Jop, beim Intellifex schon.
Aber das beste ist, du schaust dir einfach mal den JVM an. Vielleicht gefällt er dir ja sogar besser.:great:
 
VintageFreak08

VintageFreak08

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.203
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Da wäre immer noch die Sache mit dem Midiswitch um auch die Kanäle vom Amp über midi zu schalten.
Soweit ich weiß, brauch ich das doch für den Intellifex LTD?
Defnitiv Ja!
Dein Intellifex gibt einen Midibefehl "PC" (Schaltfunktion) weiter. Dein Amp kann mit dieser Info aber nichts anfangen. Deswegen brauchst du diesen Midiswitcher, der das Signal quasi versteht und Relais schaltet. Diese geben das Signal dann entsprechend an den Ausgang weiter wo es dann über das Marshall Kabel, zum Amp führt. Durch die Umwandlung durch die Relais, bekommt der Marshall dann dementsprechend das Signal, was er zu Schalten hat.
Reverb und Loop würde ich auch nicht schalten ;) Wenn dein Intellifex wie das G Major, 2 Schaltfunktionen hat, könntest du die 3Kanäle des TSL schalten.
Sprich, 2Schaltfunktionen für 2Kanäle und wenn du keine Schaltfunktion (oder beide) sendest, springt dein Amp auf den 3Kanal ;)
Wie diese belegung beim TSL ist, musst du ausprobieren...

Ansonsten hol dir doch einen Engl Midiswitcher (Z11 glaub ich). Ist zwar kein Rack, kannst du aber im Case mit Gaffa, Kabelbindern oder Schrauben fixieren!

Das Teil ist nicht groß und nimmt kaum Platz weg, zudem kannst du deinen bewerten TSL weiterspielen ...
Gruß
 
holydevil

holydevil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Registriert
11.09.07
Beiträge
17
Kekse
0
Hab schon mal geschaut, was ich für den TSL bekomme und was ich für einen 6100 bezahlen muss.
Differenz liegt so um die 200 - 300 Euro. Die müsste ich draufzahlen.

Dann kommt ja trotzdem noch das Midiboard dazu. Hatte von Rocktron das midi mate im Sinn.

Eigentlich reichen mir ja 3 Sounds, Clean, Metal und Solo. Soundexperimente finden ja eh kaum bei fertigen Lieder statt.


Werde jetzt einfach mal das Intellifex an den Effekt Loop anschließen und per Marshall-Foodswitch an- und ausschalten, so kann ich den Leadsound n bissl boosten und verfeinern.

Da hab ich erstmal genug zu tun um den richtigen Sound zu finden.

Und wenns gut läuft, weiß ich ja was ich zu tun habe :)

Nur mit dem Kabel komm ich net klar. Aber das kann auch auch net die Welt kosten, wenn mir das einer zusammenlötet.

Jedenfalls hab ich ne menge gelernt und die Eierlegendewollmilchsau gibt es eh net :)


Ach, das will ich noch loswerden.

Der von Marshall sagte mir, dass der TSL trotz großer Nachfrage eingestellt wurde, weil es nach derer Meinung besseres von Marshall gibt.
Er hat mir auch gleich den JVM empfohlen, weil ja da alles so einfach ist.
Auch das Kabel für den TSL wird nicht mehr hergstellt, weils net lohnt.
Mh, war schon erstaunt, wie schlecht die über eines ihrer Produkte reden.

In diesem Sinne...

vielen Dank für eure Hilfe
TSL rockt, so...

Beste Grüße
 
VintageFreak08

VintageFreak08

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.203
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Der TSL war damals Marshalls Antwort, auf die NuMetal Generation mit Scoop Sound und modernen High Gain Sachen.
Dewegen war er weniger beliebt.
Die DSL waren da eher klassisch ausgelegt, werden oder wurden wieder gebaut und der TSL war halt moderner (was aber ein anderer Marshall Sound war).
Der JVM ist mega flexibel, er kann vieles aber eben vieles auch nicht gut!
Wenn du nicht an Marshall gebunden bist, gibt es auch andere Amp Hersteller :)
Guck mal nach einem Hughes & Kettner Trilogy oder Tubemeister 36, vll ist der was für dich?

In welcher Musikalischen Richtung bist du denn daheim? Hast du eine Band oder spielst du nur daheim?
Gruß
 
holydevil

holydevil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Registriert
11.09.07
Beiträge
17
Kekse
0
gebunden bin ich an Marshall nicht.
Hab aber in den letzten 25 Jahren so einiges ausprobiert.
Den Tubemeister hab ich schon angespielt. Is ok, aber kein Grund zum Wechseln.

Habe doch tatsächlich gedacht, dass ich den TSL bis zur Rente spiele, is ja net mehr lang hin, hahahahahaha

Musikrichtung? Mh, eigentlich Metal, wobei ich den Sound nie so glatt mochte.
Eine gewisse Härte und Rotz fand ich schon immer gut.
Eigentlich hab ich viele Elemente in meiner Musik. Angefangen von Uriha Heep bis hin zu Slayer.
Muss aber immer irgendwie Melodisch sein.

Band is im Moment leider net. Wäre aber mal wieder angesagt, finde nur keine Leute, die wie ich keine Zeit und trotzdem bock auf Musik haben.
Entweder sinds Überflieger oder Nieten ;) Dazwischen is immer schwer wat zu finden.

Aber ohne Krach gehts halt net. Der TSL steht bei mir im Keller und bis 21 Uhr kann ich da schon ordentlich abrocken, was ich dann auch regelmäßig tue :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
VintageFreak08

VintageFreak08

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.203
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Vll wären 19Zoll Preamps was für dich?
Die meisten haben Midi on Board, sind flexibel und einige gibt es sogar als Vorstufe inkl Effekten...
Da wären
-Marshall JMP1
-Digititech 2101
-Rocktron Piranha (benutze ich derzeit)
-Engl E530
-Peavey Rockmaster
-Tech21 PSA Sansamp
zu nennen :)
Kosten nicht soooo viel und du kannst den TSL behalten und dessen Endstufe nutzen als Lautmacher...

Du gehst mit dem Ausgang des Preamps, in den FX Loop Return des Marshalls und umgehst so die Marshall Vorstufe und benutzt nur die Endstufe...
Gruß
 
holydevil

holydevil

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.18
Registriert
11.09.07
Beiträge
17
Kekse
0
Das hört sich interessant an.
Wobei ich nun wirklich keinen Lautmacher brauche, ehr was zum leiser machen:D

Da gehört doch bestimmt auch n Midipedal ran?
Wie ist es da mit dem Wechsel der Kanäle vom Top?

Den Rocktron Piranha hab ich soger im Netz für VHB 300,00€ gefunden.

:great:
 
VintageFreak08

VintageFreak08

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.203
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Ja, sobald du mit Midi schalten willst, benutzt man ein Midipedal ;)
Du brauchst aber dafür keinen Midiswitcher mehr und kannst sogar dein Intellifex mit einbinden.
Im Prinzip besteht dein Marshall Top aus Preamp/Vorstufe(wo der Sound eingestellt wird/Klangregelung) und Poweramp/Endstufe (macht das Signal lauter und formt dieses auch etwas).
Mit diesem Rocktron Piranha, ersetzt du quasi die Vorstufe deines Amps.
Also ist die Klangregelung deines TSL, außer Betrieb! :)

Zum Rocktron Piranha:
-99Kanäle die du frei programmieren kannst
-3Modes (Clean/Overdrive/Overdrive modern)
-integriertes Hush, Feedbackunterdrücker
-Midi

Der Sound ist definitiv ok, allerdings bekomm ich keinen ordenlichen Blues/Crunch Sound hin. Metal passt aber. Um die Frequenzen noch zu optimieren, hängt bei mir, nach dem Preamp noch ein 15Band Equalizer.

Guck dir mal einige yt Videos an. Gibt auch noch andere Preamps ;)
Gruß
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben