MIDI-Floorboard - was sollte es mir wert sein?

von -do_john_86-, 02.02.05.

  1. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 02.02.05   #1
    Hallöchen,

    jetzt stell ich auchmal eine Frage im Ikea-Forum (Insider wissen bescheid :D ).

    Habe bei mir diverse Rack-Effekte rumstehen (Behringer V-AMP Pro, Behringer Virtualizer und einen Graphical EQ), die ersten beiden verstehen MIDI.

    Da ich nun an einer vernünftigen Steuerung arbeite, bin ich auf der Suche nach einem MIDI-Floorboard. Ich brauche nur Taster, keine Expression-Pedale.

    Gleich am Anfang ist mir das hier ins Auge gestochen von Nobels:

    http://www.netzmarkt.de/thomann/nobels_mf1_prodinfo.html?sn=47b6f922b22369f9f17b6f625bbcb069

    Allerdings habe ich absolut keine Ahnung,worauf man achten muss. Denn in der Praxis arbeite ich mit 3 Konfigurationen/Presets. Einmal Chorus und 2 verschiedenen Distortion-Mods.
    Einerseits will ich etwas für die Zukunft, andererseits will ich nur für das zahlen was ich brauche.
    Und wenn ein Floorboard mit 10 Tastern 118 EUR kostet, wieviel kostet dann eins mit ca. 5 oder 6, wenn es soetwas gibt?
    Was ist das absolute Preis-Minimum was man in Bezug auf MIDI bei Remote-Steuerungen ausgeben sollte?

    Fakten:
    -es muss MIDI sein
    -braucht aber maximal 6 Treter

    Dann schießt mal los :rolleyes: - ich brauch Input.
     
  2. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 02.02.05   #2
    willst du evtll. auch gebraucht kaufen?
    Falls ja, dann schau mal in Ebay nach Nobels Tretern! Sind relativ günstig!
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.02.05   #3
    Preiswerter als Nobles kenne ich nichts. Wenn es wirklich nur darauf ankommt, Kanal 1, Kanal 2, Kanal 3 (...) zu senden, sollte das ausreichen.

    Falls überhaupt noch Leisten mit weniger als 10 Schaltern hergestellt werden, dürften die nicht billiger sein. Altere 5er-Leisten gib es gelegtlich bei ebay, z.B. von Rockman.

    Ich hab grad das Nobles gekauft, allerdings nicht wegen dem Preis, sondern weil es A. in meinen Zubehörkoffer passt und B. das Teil auch im Batteriebetrieb läuft, was mir auf der Bühne zusätzlichen Verkabelkram erspart. Schwachpunkte (irgendwo muss der Preis herkommen): Nur Kanalnummeranzeige im Display - keine Einzel-LEDs an der Schaltern; Ein-/Aus und sonstige Schalter an der Rückseite sind in Sachen Robustheit wenig Vertrauen erweckend.

    Mit einem 5er kann man auch schnell an die Grenzen kommen, z.B. mit einem anderen Amp (Engl 4 Grundsounds pur, dazu einige davon mit Chorus oder Delay - und schwupp sind 9 Taster belegt).

    Mich würde hier aber auch weitere Modellbeschreibungen interessieren, z.B. von solchen, die zusätzlich das Ausgaben analoger Schaltsignale (Taster und Umschalter) integriert haben ohne separate Switchbox. Wobei hier ja auch wieder langer Kabelsalat vorprogrammiert ist.
     
  4. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 02.02.05   #4
    Wenn du den Virtualizer mit eigenen Presets nutzen willst, dann ist deine Auswahl an Controllern sehr sehr eingeschränkt, da der Virtualizer einen "Controler Change" (ich hoffe so hiess der) Befehl benötigt, um von den werksseitigen Presets auf die der Nutzer zu switchen. Diesen Befehl können wohl nicht alle Controller senden, ich habe zumindest erst einen ZOOM gehabt, der aber nicht richtig wollte. Habe mir denn dan FCB 1010 gekauft und alles ging bestens.

    Falls du Interesse an dem 1010 hättest: Ich würde meinen abgeben, da ich meinen Virtualizer verkauft habe. Schreib mal ne PM.
     
  5. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 02.02.05   #5
    schonmal das Engl Z-12 angeguckt? Das ding ist mehr als robust hat LEDS an den Tastern un kostet neu "nur" 189 Euronen!
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 02.02.05   #6
    Ich kenne den Virtualizer selbst nicht, aber wenn der wirklich nur CC#s verstehen sollte, waere das Behringer FCB1010 derzeit wirklich die einzige erschwingliche Alternative, da es im Gegensatz zu vielen anderen Produkten gleichzeitig mehrere Befehle senden kann (evt. kann das auch das Rocktron MIDI-Mate.... da bin ich mir aber nicht sicher... wenn ja ist das nochmal interessanter weil es auch ein alphanumerisches Display hat).


    Btw.: das Ikeamodell nennt sich digitalsteg;)
     
  7. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 02.02.05   #7
    Ich benutz auch das FCB-1010 und bin sehr zufrieden damit. Die ExpPedale benutz ich nicht, ich schalte nur meine Sounds um. Die Taster sind robust und haben genau die richtige Größe. Kann ich empfehlen.
     
  8. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 03.02.05   #8
    Hallo alle zusammen,

    danke für die Antworten, da ist also doch mehr zusammengekommen als ich gedacht habe.

    @Hans_3
    Das mit der Robustheit ist für mich momentan zwar nicht sonderlich wichtig, über längeren Zeitraum hinweg betrachtet aber sicher ein Augenmerk, dass ich nicht unter den Tisch fallen lassen möchte. Auch wenn ich nie alle Funktionen/Möglichkeiten - die MIDI bereitstellt - nutzen werde, soll es doch schon etwas "fürs Leben" sein.

    @XCodeOfHonourX
    Da fängt es mit meiner ach so guten MIDI-Kenntnis schon an. Ich bin davon ausgegangen, dass jeder midi-fähige Controller in der Lage ist, alle MIDI-Signale zu senden.
    Zu Deinem Angebot:
    Ich wollte mich ersteinmal erkundigen. Wenn es so weit ist, werde ich Dich aber mal anschreiben per PN (in der Hoffnung, dass Dein Behringer noch nicht weg ist bis dahin).

    @Starfucker
    Auch das Gerät ist zur Kenntnis genommen, werde einmal Infos darüber suchen.

    @lennynero
    Das Problem ist, dass ich noch nicht weiß, wie ich den Virtualizer in meinen Effekt-Weg integriere. Es ist ja ein MultiFX und kein reines Gitarren-FX, daher werde ich wohl bevorzugt die Gate-/DeNoise-Funktionen in Anspruch nehmen und weniger die Zerren. Bin mir also nicht sicher, ob überhaupt eine Steuerung per MIDI notwendig ist, dazu ist meine Anlage einfach noch nicht optimal abgestimmt. Der Digitalsteg FCB1010 wird aber dann wohl das optimalste sein - eigentlich wollte ich um das Teil einen Bogen machen, wegen den 2 Expression-Pedalen (für mich ist schon 1 zuviel und dann zahle ich ja für etwas, das ich nicht nutzen kann/will). Aber wie es aussieht, wird zu 90% alles darauf hinauslaufen.

    @constraint
    Jepp, siehe oben. In Action habe ich das Gerät leider noch nie gesehen. Wird also Zeit und dann werde ich meine Entscheidung fällen.

    Danke euch allen.

    Jens
     
  9. zunami

    zunami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    4.04.08
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Göttingen/Aurich(Ostfr.)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #9
    Wie ich gelesen habe besitzten hier schon einige User das Behringer FCB 1010, da ich meinen V-Amp Pro auch irgendwie per Fuss steuern will/muss bin ich mometan auf der Suche nach einem passenden Floorboard. Bei Ebay sind mir auch schon ein paar Boards vor die Augen gekommen.
    Meine Frage nun, wie stehst es mit der Robustheit des Behringer FBC? Sollte ich lieber ein paar € drauflegen um die Absicherung von 2 Jahren Garantie zu haben oder doch das Packet günstiger bei Privat beziehen?
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 03.02.05   #10
    Irgendwie habe ich selbst aufgegeben das Equipment fuers Leben zu kaufen, weil sich da doch immer wieder Sachen aendern.... bisher war ich rundum zufrieden mit meinem Roland FC200, allerdings suche ich gerade die Moeglichkeit 2mal Lautstaerke ueber MIDI zu veraendern, und das scheitert derzeit entweder an guenstigen Geraeten, oder daran das ich z.B. das Nobels MV-C nicht so mit meinem FC200 bedienen kann wie ich das will (das Behringer koennte es, aber wenn ich vom FC200 weggehe dann wohl eher in Richtung Ground Control und aehnliche).

    Das ist der Nachteil an MIDI, bzw. allem wo das Digitale mit hinzukommt: der Funktionsumfang steigt mit jeder Generation an. Das passiert mit rein analogem Equipment nicht (zumindest nicht so stark). :(

    Ich denke du wirst das FCB1010 haeufig genug gebraucht finden (genau wie einige andere MIDI-Pedale), so dass ein Kauf und folgender Verkauf wg. Nichtgefallen kein Problem sein sollte. Von wg. Expressionpedale: ich nutze das auf meinem FC200 relativ selten (und wenn, dann als Wah), und habe schon seit Ewigkeiten eins rumstehen das ich gar nicht genutzt habe, mit einem kleinen Umbau meines Setups (ich bin da immer noch in der Planungsphase) stelle ich fest das ich doch noch ein weiteres brauche.... was ich damit sagen will ist das sich eine Gitarrenanlage immer irgendwie wandeln wird.
     
  11. lasmuchtos

    lasmuchtos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 03.02.05   #11
    hi
    also ich habe nicht alles hier gelesen, aber wenn du ein preisgünstiges board suchst, kann ich dir dieses hier empfehlen:
    http://www.ucapps.de/floorboard.html
    schau's dir mal an. sendet allerdings nur PC#s kein CC#s
     
  12. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 04.02.05   #12
    @lennynero
    Ja, da hast Du leider Recht. Letzten Endes ist MIDI ja auch nur das Übertragungsprotokoll bzw. die Sprache - aber was gesprochen wird, hängt von der Entwicklung und den Herstellern ab.
    Das FCB1010 wird es dann wohl sein, wofür ich mein Geld nötigen werde. Da momentan noch einpaar andere Bestellungen ausstehen, warte ich mit dem Kauf erstmal noch, damit ich die Übersicht nicht verliere.
    Spätestens wenn ich bei den 0101011101010101 und den PC# CC# CC# PC#s nichtmehr durchblicke, werde ich mich wieder melden :)

    @lasmuchtos
    meine Fresse, genau das richtige für mich :rolleyes: . Werde das MIDI-Floorboard im Laufe der Zeit wohl einmal bauen. Erst stelle ich aber noch mein Remote-CryBaby fertig, hatte es schoneinmal voll funktionsfähig zusammengebaut, aber nur mit provisorischen Teilen. Jetzt geht es darum, die korrekten Teile zu bestellen (mein armer Geldbeutel, darum dauert es wohl noch etwas) und das Ding road-tauglich zu machen.
    Für solche Bastelsachen bin ich immer zu haben.

    Jens
     
  13. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 04.02.05   #13
    @ do_john_86: Ich war halt auch davon ausgegangen, dass alle Midi-Geräte mit allen Controllen funktioieren und hab dann eben "zu Fuß" herausgefunden, dass dem nicht so ist. Auf jeden Fall werde ich, wenn ich noch einmal in die Midi-Welt eintauchen sollte, mich vorher eingehend informieren, dann sollte es auch keine Probleme geben.

    @zunami: Das Ding sieht aus, als würde es neben den Schaben und Bakterien den dritten Weltkrieg schadlos überstehen. Der Preis dafür: Es ist ziemlich schwer (für einen Fuß-Controller) und es ist RICHTIG groß.
    Wie gesagt, ich würde meins abgeben. Bei Interesse bitte PM.
     
  14. juergenth

    juergenth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.09
    Zuletzt hier:
    21.09.16
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.09   #14
    ich habe jetzt auch einen Behringer Virtualizer Pro, aber leider kein FCB1010 und leider auch keine Ahnung von Midi. Was ich schon habe, ist ein Engl Z-12 Floorboard um meinen Engl Combo zu steuern. Das geht zum Glück auch ohne Ahnung von Midi: Combo einstellen, store Taste drücken, und schon sind die Einstellung auf dem aktuellen Speicherplatz abgelegt.
    Was ich versucht habe: Midi Through vom Combo mit Midi In vom Virtualizer mit Midikabel verbunden. Ich habe zwar einige Einstellungen probiert, aber ohne Plan davon und getan hat sich gar nichts am Virtualizer.
    1) kann ich den Virtualizer überhaupt mit dem Z-12 steuern?
    2) wenn ja, was muß ich wo einstellen?
    bin für jeden Tip dankbar!
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.05.09   #15
    1. ja
    2. steht im handbuch
     
  16. rland

    rland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    9.10.13
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Wolfurt (A)
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.05.09   #16
    hans, wenn du was reduziertes ohne expressionpedale und in möglichst kleinem ausmaß suchst, dann ist vielleicht das midi moose das richtige!?
    ich hab es gegen das Z12 eingetauscht, weil es einfach zu groß war.
    für mich perfekt: passt in ne rackschublade, hat nur 7 taster (preset 1-5 und bank up&down) und ist phantom/netzteil/batterie-betreibbar.
     
  17. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 07.05.09   #17
    da der letzte beitrag von hans in diesem thread über 4 jahre alt ist, würd ich mal davon ausgehen dass er inzwischen eine lösung gefunden hat :D
     
  18. rland

    rland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    9.10.13
    Beiträge:
    455
    Ort:
    Wolfurt (A)
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    162
    Erstellt: 07.05.09   #18
    :eek: tatsächlich... :eek: :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping