Midi Fußschalter Tyros 2 Steuerung

von TomTomTomTom123, 19.05.20.

Sponsored by
Casio
  1. TomTomTomTom123

    TomTomTomTom123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.20
    Zuletzt hier:
    22.05.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.20   #1
    Hallo Leute!
    Kurz zu mir, ich spiele eigentlich nur Klavier und Akkordeon, habe aber durch ein Erbe ein paar Instrumente bekommen, verzeiht mir also bitte, dass ich mich hier so gut wie gar nicht auskenne...

    Nun:
    Ich habe nun einen Yamaha Tyros 2, eine Keytar Roland Ax-Synth und einen MIDI Fußschalter Roland FC100 MKII.
    Wie gesagt, ich kenne mich nicht gut aus, möchte aber Midifiles über den Fußschalter ansteuern und starten und gleichzeitig dann der Keytar den Befehl geben, dass ein bestimmtes Instrument (zB ein Gitarren Klang oder ein Saxophon) verwendet wird. Ich hoffe, man versteht was ich meine.
    Wie gesagt, ich bräuchte hier fast eine Schritt für Schritt Anleitung... Kann mir da wer helfen? Eine Anleitung dazu finde ich im Netz nicht, bzw war das bisher alles chinesisch für mich...
    Es scheitert wie gesagt schon am Anfang, dass ich dem Schalter lerne, wenn ich auf Taste 1 drücke, er am Key zB den Song Lola im Ordner XY startet.

    Liebe Grüße aus
    Österreich
    Thomas
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    15.07.20
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    1.520
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 19.05.20   #2
    Hallo und willkommen im Board...

    Lt. Anleitung ist er Roland FC100 ein Controller nur für Roland Geräte mit einem sog. RRC Eingang (6-poliger DIN Stecker).

    Zitat Roland Museum:
    Der FC-100 ist eine Fuss-Steuerleiste mit 11 Tastern zum Umschalten von Programmen (Patches) eines angeschlossenen Gerätes mit RRC-Eingang. Die Verbindung vom FC-100 zum Empfangsgerät erfolgt über ein RRC-Kabel (6-poliges DIN-Kabel), der FC-100 hat keinen MIDI-Ausgang und kann auch nicht mit dem RMC-1 MIDI-fähig gemacht werden! An das FC-100 kann man zusätzlich ein Expression-Pedal anschliessen, deren Steuerdaten weitergegeben werden. Weiterhin ist eine Tuner-Ausgangsbuchse zum Anschluss eines Stimmgerätes vorhanden, die das Audiosignal des an RRC angeschlossenen Gerätes führt.

    Das wird also nichts...

    Sofern du nicht unbedingt den Roland Keytar AX Synth als Solchen spielen willst, würde ich Ihn verkaufen (dürfte gut gehen) und mir, wenn zusätzliche Sound gewünscht sind, einen Expander Soundmodul holen und Dieses intern mit Midi vom Tyros2 zu/umschalten bzw. einen aktuellen Midi Umschalter.
    z.B. https://www.thomann.de/de/v3_sound_sonority_xxl.htm
     
  3. TomTomTomTom123

    TomTomTomTom123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.20
    Zuletzt hier:
    22.05.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.05.20   #3
    Hallo!
    Danke dir für deine rasche Rückmeldung!
    Okay, dann brauche ich hier scheinbar einen anderen Fußtaster, das Gerät das du mir verlinkt hast... Entschuldige bitte die vielleicht dumme Frage, aber was macht das bzw wozu genau verwendet man es?
    Nun, zwecks Bühnenshoweinlagen möchte ich die Keytar eigentlich schon behalten und damit den Tyros 2 ansteuern (oder mit dem Tyros die Keytar ansteuern?). Aber wie gesagt, mir fehlt hier einfach das nötige know how.
    Gibt es da eine Möglichkeit, einzustellen, wenn am Tyros der Midifile X gestartet wird, dass auf der Keytar das Instrument Y zum Spielen ausgewählt ist. Ob dabei von der Klangerzeugung auf Instrumente von der Keytar oder vom Tyros zugegriffen wird, ist mir eigentlich egal (wobei aufgrund der Vielfalt die Instrumentedatenbank vom Tyros noch interessanter wäre...
    LG
     
  4. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    15.07.20
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    1.520
    Kekse:
    11.728
    Erstellt: 21.05.20   #4
    Hallo...
    ich war der Annahne, dass du ev. weitere Sound (des Keytar) oder eben eines anderen Klangerzeugers mit dem Tyros spielen willst.
    Deshalb der Link zu einem Soundmodul (Klangerzeuger ohne Tastatur mit fertigen Sounds) der via Midi an ein Keyboard angeschlossen wird und (separate Audio Ausgänge) somit das Klangspektrum erweitert.
    Natürlich kannst du mit dem Keytar dessen Sounds auf der Bühne spielen, dann geht ein Audiokabel zur Anlage, und auch die Sounds des Tyros ansteuern, dann mittels eines Midikabels (was dann, wird er als Umhängekeyboard benutzt, etwas sperrig sein kann, auch weil der 5-pol DIN Midistecker nicht verriegelt.
    Da sowohl der Tyros als auch der Roland MIDI in & Out haben, gehen alle Richtungen der Ansteuerung.
    Die jeweilige Steuerung via Midi Programm-Change Befehle muss du dir aus dem Midi Manuals der Geräte erarbeiten.
    meines Wissens (habe kein Tyros) kann der Tyros solche Midi-Befehle (im Midi File) mitschicken.
    Hier ein Buchtipp:
    https://www.ebay.de/itm/Das-Yamaha-...242235?hash=item5219dd277b:g:dl8AAOSwNWBckJXH
     
Die Seite wird geladen...

mapping