[MIDI] Korrekte Verkabelung von ENGL Savage + G-Major + DTR-1000

von -Nox-, 23.10.05.

  1. -Nox-

    -Nox- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    2.778
    Erstellt: 23.10.05   #1
    Hi Folks, ;)

    Ich habe mir nun das T.C. Electronic G-Major und von Korg das DTR-1000 angeschafft und möchte das nun mit meinem ENGL Savage SE und dem dazugehörigem MIDI-Interface verkabeln. Leider habe ich da nur absolut null Ahnung von. Möchte also das G-Major MIDI über das Z-7 Interface mit dem Z-12 Floorboard bedienen, und irgendwie noch das Stimmgerät integrieren, sodass ich nicht immer umstöpseln muss um die Klampfe zu stimmen.

    Bitte möglichst einfach erklären, dass selbst ein Vollhonk wie ich das versteht. :D

    Ansonsten schonmal vielen Dank. :)
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.10.05   #2
    du steckst das MIDI-Kabel von der Fussleiste in das G-Major von MIDI-Thru dann ein Kabel in MIDI-In vom Interface...

    Schematisch:

    ENGL Z-12 MIDI-out--->G-Major MIDI-IN / MIDI-Thru ----> MIDI in Z-7


    Dann musst du nur noch das Z-7 mit dem Amp verbinden per Klinkenkabel.

    Der Signalweg ist dann ganz normal Gitarre-> Tuner-> Amp (im Loop G-Major).
     
  3. -Nox-

    -Nox- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    2.778
    Erstellt: 23.10.05   #3
    Hey, danke für Deine Antwort! :)

    Wird das Z-12 nicht direkt mit Z-7 verbunden?

    Nicht mit diesem breiten MIDI-Kabel, was auch die alten Drucker haben? So habe ich es nämlich bisher angeschlossen.

    Also Gitarre in den Tuner, hinten vom Tuner raus (Out-Buchse) in den Loop des G-Majors, aight?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 23.10.05   #4

    Beirschinken hat da wohl eher an den MIDI-Switcher von Engl (Z11) gedacht. Dein Z7 verbindest du mit dem Sub-D-Stecker (das alte Druckerkabel) mit deinem Amp.
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.10.05   #5
    Doch doch, ich kannte den Amp net so gut aber mit dem ´´Drucker-Kabel´´ ists richtig.


    Das geht auch. Wichtig ist nur dass die MIDI-Geräte über die MIDI-Thru Buchse verbunden sind.


    Das G-Major hat keinen Loop. Du legst das G-Major in den Loop des Savage. Du gehst vom Ausgang des Tuners in den Amp.

    EDIT: Ist das Z-7 nicht funktionsmässig ein Switcher? Das setzt doch nur Analoge Signale in MIDI um bzw. MIDI in Analoge Signale?
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 23.10.05   #6
    So ganz sicher bin ich mir da nicht... von der Grundlegenden Funktion her ein ganz klares ja, es ist aber dafuer ausgelegt nur mit Engl Amps (und dort nur mit denen mit der Entsprechenden Schnittstelle) zusammenzuarbeiten (genau wie das MSM1 bei Hughes and Kettner). Ob da jetzt im Amp selber noch ein Chip arbeitet... da muesste man mal nachschauen ;)
     
  7. -Nox-

    -Nox- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    2.778
    Erstellt: 23.10.05   #7
    Achso, ja, hatten den Bierschinken falsch verstanden. ;) Soweit ist dann jetzt alles klar. Nur wie verbinde ich das G-Major mit dem Amp? Also dass es hinten in den Effect Loop kommt ist klar, nur welche Ausgänge des G-Majors muss ich nutzen? Wie gesagt, ich kann wohl zocken, nur von dem Kabelkram habe ich halt keine Ahnung. :D Alles Neuland für mich. ^^
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.10.05   #8

    Das dachte ich mir auch....ich denke mal der Grund weshalb es nur mit den ENGL´s funktioniert ist die Pin-Belegung des Steckers.

    Aber wenn mal jemand nachschauen würde wie´s innen so aussieht wäre ich ganz entzückt.


    ich kenne das G-Major leider zu schlecht aber da wird irgendwo eine Klinken buchse mit Send oder In stehen....da geht der Loop rein. Dann wird daneben eine andere Klinkenbuchse mit Out oder Return sein...da gehts wieder raus.

    Diese ganzen Digital-Ausgänge brauchst du net. entweder du erkennst das (mim Auge eigentlich drin) oder du schaust im Zweifelsfall mal ins Manual.
     
  9. -Nox-

    -Nox- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    2.778
    Erstellt: 23.10.05   #9
    Also muss ich das so verkabeln, dass eine Art Kreislauf entsteht, aight?

    Quasi so: G-Major Out -> ENGL In -> ENGL Out -> G-Major In, oder?
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 23.10.05   #10

    Nein.

    Git => Engl In - Engl Send => G-Major in - G Major Out => Engl Return
     
  11. -Nox-

    -Nox- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    2.778
    Erstellt: 23.10.05   #11
    Mit ENGL In meinte ich ENGL Send, aber egal. ;) Aber nur um nochmal sicher zu gehen, dass auch alles korrekt ist, hier nochmal der gesamte Kabelplan:

    ENGL Z-12 MIDI-out -> G-Major MIDI-IN - MIDI-Thru -> MIDI in Z-7-> ENGL MIDI-Port

    Engl Send -> G-Major in - G Major Out -> Engl Return

    Gitarre -> Korg In - Korg Out -> ENGL In
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.10.05   #12
    :great: alles rischtisch!
     
  13. -Nox-

    -Nox- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    2.778
    Erstellt: 23.10.05   #13
    Alles klar, danke für eure Hilfe! Wäre ohne euch echt verloren gewesen. :)
     
  14. kuB

    kuB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    369
    Erstellt: 23.10.05   #14
    Was wäre denn mit folgendem?

    Das ENGL Z-12 (out) ----> Midi Interface (in), dann vom Interface (out)----> Midi In/Through vom G Major, wobei der Rest wie gehabt bleibt.


    Sollten jetzt auch die Kanäle samt G Major angesteuert werden, oder nur das FX rack alleine?


    *kopfkratz*
     
  15. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 24.10.05   #15
    Das geht auch. Bei MIDI-Geräten ist die Reihenfolge egal sofern immer MIDI-Thru mit MIDI-In Buchse verbunden ist.
     
  16. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 24.05.06   #16
    Genau diese Verkabelung habe ich auch gerade vor! Viele Dank für dieses Thema!!! :great: :great:
    Kann man für dieses "Druckerkabel" eigentlich tatsächlich jedes Sub-D 25pol Kabel verwenden, oder ist an dem Engl Kabel irgendwas speziell?
     
  17. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 24.05.06   #17
    VIelleicht sind nicht alle Pins belegt. Aber das ist dem Kabel egal.

    Ich hab hier noch so ein 10m langes Monitor Kabel.

    Wenn du willst kannsten für en Appel und en Ei haben! :D :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping