MIDI-Problem

von MarkusKl, 31.08.06.

  1. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 31.08.06   #1
    Ich setze mich gerade mit MIDI auseinander und habe da mal eine Frage.
    Wie bekomme ich es hin, mit meinem AX3000 mein Yamaha zu steuern?
    Ist die Anordung der Kabel falsch? Oder brauche ich einen Switch/Looper/oä ?!

    Code:
    PC: MIDI IN ----------------
                                |
        MIDI OUT--------        |
                        |       |
    Korg                |       |
    AX3000G: MIDI IN----        |
                                |
             MIDI OUT---.-------
                        |
                        |
    Yamaha              |
    FX550:   MIDI IN----
    Ich bräuchte also sowas wie ein "Y-Kabel" für MIDI um mein FX-550 anzusteuern.
    Gibt es sowas? Wenn ja, wie heißt da Kabel?

    Oder wie löst man sowas normalerweise?

    Die SuFu habe ich bemüht, bin aber nicht wirklich fündig geworden.
    Nach MIDI zu suchen, bringt nicht viel :(

    LG
    Markus

    PS: Und nein, ich habe weder ein MIDI Through noch ein MIDI Out am FX 550 ;)
     
  2. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 31.08.06   #2
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 31.08.06   #3
    Du willst dass das Korg MIDI Daten gleichzeitig an deinen PC und an das Yamaha sendet?

    Falls du auf die Verbindung "MIDI Out (PC) => MIDI In (Korg)" verzichten kannst, waere das ein weg (und das MIDI Out des PCs dann eben auf MIDI Thru gestellt).


    Wenn nicht gehst du in eine MIDI-Thru Box, sowas gibt es z.B. von M-Audio, MIDI-Solutions, Yamaha etc. (ebenfalls so um die 20 Taler zu haben).
     
  4. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 01.09.06   #4
    Ist die Grafik so zu verstehen:
    der Yamaha soll vom Korg und vom PC gesteuert werden können,
    und der Korg soll den PC ansteuern können?
    Das Problem liegt also darin, daß der Korg quasi 2 MIDI-Outs und das Yamaha quasi 2 MIDI-Ins braucht?

    Dann wäre die Lösung, die Verbindung von Korg und Yamaha über den PC vorzunehmen, möglich, aber dann muß der Rechner immer hochgefahren sein, wenn du den Yamaha mit dem Korg steuern willst.
    Willst du das vermeiden, hieße das, daß sowohl vor dem Yamaha die MIDI-Daten zusammengemischt werden müßten als auch das MIDI-out des Korgs dupliziert werden müßte...oder mache ich hier einen Denkfehler?
    Deswegen könnte eine MIDI-thru-Box da etwas unterdimensioniert sein, weil du damit dann zwar die Signale vom Korg auf Yamaha und PC verteilen KÖNNTEST, aber das Yamaha hat dann ja immer noch nur einen einzigen MIDI-In, und deswegen würde es dann doch wieder nicht funktionieren.

    Deswegen habe ich den Merger vorgeschlagen, also Korg und PC an je ein MIDI-in des Mergers, und dann an die MIDI-outs des Mergers den PC und den Yamaha.
     
  5. MarkusKl

    MarkusKl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 01.09.06   #5
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Ich möchte bei bestimmten Presets des Korgs, verschiedene Presets des Yamaha steuern.
    Den PC brauche ich nur beim Recorden oder wenn ich vorm PC sitze. Meist nutze ich die Software von Korg um das AX3000 zu steuern. Ist einfach bequemer per Mausclick die Einstellungen vorzunehmen. Und der Korg PC Editor benötigt halt MIDI IN und MIDI OUT.
    Das Yamaha soll nur vom Korg gesteuert werden.
    Grund dafür ist, ich habe das Korg vorm Amp und das Yamaha im FX Loop vom Amp.
    Somit will ich die Modulationseffekte vom Yamaha nutzen und die Drive/Amp vom Korg.

    Das mit dem Merger klingt schonmal gut.

    Markus

    Edit: Also brauche ich doch so eine MIDI Thru Box Oder?
    PSS: Leider gibts das bei MS nicht.
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 01.09.06   #6
    Exakt sowas. Wobei deine Beschreibung immer noch tueckisch ist: wenn du dann das Korg mit dem PC steuert, wird nicht automatisch das Yamaha mitgesteuert... oder ist das MIDI Out des Korg auch ein Soft Thru (bei einigen Geraeten ist MIDI Out auch gleichzeitig ein MIDI Thru).
     
  7. MarkusKl

    MarkusKl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 01.09.06   #7
    Ich möchte nicht vom PC aus beide steuern.
    Es soll, wenn am Korg ein neues Preset angewählt wird, unabhängig ob PC oder per Taster, das Korg ein #PC an das Yamaha senden.
    Damit immer das am Korg eingestellte Preset mit dem Preset vom Yamaha passt.
    Natürlich so, wie ich es vorher programmiert habe.

    Edit: Mir ist klar das die Presets auf beiden Geräten die "gleichen" seien müssen.
    Folglich: Korg-Preset Nr 3 sendet #PC 3 an das Yamaha. Anders lässt es sich ja nicht bei dem AX3000 lösen.
    Und laut Midi Implementation Chart werden die Program Changes vom AX transmitted.

    Sollte dann doch funktionieren, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping