MIDI-Signal intern splitten

von vocux, 18.03.12.

Sponsored by
QSC
  1. vocux

    vocux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.12
    Zuletzt hier:
    19.03.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.12   #1
    Hallo Leute!

    Ich hätte da ein vermeintlich kleines Problem, das mir allerdings wie ein Buch mit sieben Siegeln vorkommt... :-D
    Ich habe einen MIDI-Controller, und ich möchte mit diesem MIDI-Controller zwei Programme auf meinem PC gleichzeitig ansprechen. Ich benötige für ein Programm in etwa nur die Hälfte der Tasten / Funktionen des Controllers, und da dachte ich, dass es doch angenehm wäre, mit den verbleibenden Tasten ein weiteres Programm steuern zu können.
    Das Problem dabei ist aber, dass sobald das Signal des Controllers von einem Programm abgegriffen wird, kein Signal mehr beim anderen Programm ankommt.
    Nun frage ich mich, ob es nicht vielleicht eine (unkomplizierte?) digitale Lösung (z.B. in Form eines kleinen Software-Tools oder Programms) gibt, um das MIDI-Signal meines Controllers innerhalb meines PCs auf zwei Programme (oder zwei Channels) aufzusplitten, oder einfach nur zu duplizieren (ich würde dann ja sowieso keine Taste doppelt zuweisen). Für Hilfe wäre ich sehr dankbar! :)

    Ich wusste leider nicht, in welche Rubrik dieses Thema am ehesten passt, da erschien mir diese noch am geeignetsten... verschiebt diesen Thread einfach oder sagt mir Bescheid, wenn er wo anders hin soll. :)

    Liebe Grüße!
     
  2. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 19.03.12   #2
    Welches Betriebssystem hast Du?

    Oft ist es so, daß der MIDI-Port nur von einem Programm angesprochen werden kann. Belegt ein Programm den Port ist er für andere Programme gesperrt. Unter Linux kann man das Problem recht einfach mit JACK umgehen. Bei Windows gab es mal MIDI-Yoke (Programm von MIDIOX), mit dem es machbar sein müßte.
    Du braucht also sowas wie einen Software-MIDI-Splitter/Merger.
     
  3. vocux

    vocux Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.12
    Zuletzt hier:
    19.03.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.12   #3
    Hallo :)

    Ich habe Win7/32Bit. Ich hätte vielleicht noch dazusagen sollen, dass mein MIDI-Signal nicht per MIDI-Eingang, sondern direkt per USB in mein PC fließt...
    Ich schau mal nach MIDI-Yoke...
     
Die Seite wird geladen...

mapping