Midi-Software für Split-Zonen

von TritonFreak, 21.03.08.

  1. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 21.03.08   #1
    Hallo zusammen,

    in Verbindung mit nem Thread über ne Software Midi-Matrix hatte ich schonmal eine ähnliche Frage gestellt, bin aber damals nicht wesentlich weiter gekommen....

    Hier mein Vorhaben:
    ich suche nach einer Midi-Software in der ich mir Presets erstellen kann in denen lediglich Split-Zonen (überer mehrere Kanäle verteilt) hinterlegt sind. Diese Presets sollten dann optimalerweise über PC-Tastatur umgeschaltet werden können.
    Also vereinfacht ausgedrückt brauche die Masterkeyboard Funktionen z.b. eines Kurzweil PC88

    Mehr muss diese Sofware eigentlich nicht können. :)

    Gibt's das ?
    mein erster Gedanke war bidule, das scheint aber wirklich mehr ne komplexe Midi-Matrix zu sein die mir auf den ersten Blick nicht das bietet was ich brauche ...

    Vielen Dank schonmal :)

    Grooves,

    Miguel
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 21.03.08   #2
    Mit einem Triton geht das doch............ohne weitere Probleme im Seq. Modus.
    Oder habe ich die Frage/Problem falsch verstanden?


    Topo :cool:
     
  3. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 21.03.08   #3
    Also das läßt sich sicherlich relativ einfach programmieren, wenn es das ist was ich drunter verstehe. Du willst quasi die Midi Signale umleiten mit ein paar Bedingungen.

    Also z.B. ist die Note zwischen C3 und C4 dann gehts auf Kanal 2?
     
  4. TritonFreak

    TritonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 21.03.08   #4
    geht ja, sogar im Combi-Modus. jedenfalls die Zonen, umschalten zwischen einzelnen Parts geht nicht.

    im Seq. ist aber das Problem: wenn du während des Umschaltens noch deinen Finger auf ner Taste hast oder den Damper hälst, reagiert der Triton nicht .... Genau das ist mein Problem.
    Beispiel "shine on, you crazy diamond" (pink floyd):
    Fläche spielen, Damper halten, umschalten auf anderen Kanal und Synth-Sound-Intro spielen
    -> geht mit dem Triton nicht

    anderes Beispiel, "Feel" (RW)
    Piano über die gesamte Tastatur (Strophe) auf Kanal 1,
    Im Ref. Strings unterhalb C4 auf Kanal 2 zuschalten (und dementsprechend Kanal 1 abschalten) geht auch nicht, ohne Soundabbruch

    oder bei vielen anderen Songs: unten die Orgel dazuschalten, mach ich ganz oft

    mit meinem XP80 geht's, über entsprechen programmierte Performances/Multis die nur als Midi-Master fungieren und mit meinem Miditemp auch.
    Beides soll aber aus meinem Bühnensetup verschwinden ..

    es wird doch wohl eine Software geben die genau das kann

    versteht ihr jetzt was ich meine?

    Grooves,

    Miguel
     
  5. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 22.03.08   #5
    Wahrscheinlich habe ich nocht nicht wirklich das Problem verstanden.

    Aber das dazu schalten von Sounds mache ich über die Lautstärke - d.h. z.B. ich spiele die ganze Zeit den "zweiten" Sound mit - und wenn ich ihn brauche - ziehe ich die Lautstärke im Display oder über Drehkonpf hoch.


    Topo :cool:
     
  6. TritonFreak

    TritonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 22.03.08   #6
    augenscheinlich ;-)

    Sounds dazudrehen mache ich auch, um z.B. ne Fläche einzublenden .... kein Thema ..

    Beispiel:
    ich habe eine Performance im XP80 so programmiert dass über die gesamte Tastatur Midi-Kanal 1 läuft. Eine zweite Performance hat im unten bis C4 Midi-Kanal 2 und oberhalb Midi-Kanal 1 wie in der ersten Performance. Sounds kommen aus dem Triton Rack ...

    von Perf. 1 auf Perf. 2 kann ich während dem spielen und ohne Soundabbruch schalten.
    genau das will ich mit ner Software haben weil das im Triton Combi-Mode zwar mit 2 unterschiedlichen Combis geht; aber eben mit Soundabbruch

    das leidige Dauer-Thema :rolleyes:

    jetzt verstanden ???
     
  7. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 22.03.08   #7
    Hatte glaub ich mal ein ähnliches Problem:
    Hab grad leider meinen Triton grad nicht griffbereit; falls du mit meiner Beschreibung nicht weiterkommst, die ich jetzt liefere, schau ich nochmals genau nach.

    Dein Problem ist, dass du in einem einzigen Song, eine Tastaturzone mit zwei verschiedenen Midikanälen belegen möchtest, die du dann jeweils umschaltest, richtig?
    Ich würde es dann so machen, dass du wenn du beispielsweise zuerst die komplette Tastatur auf Kanal 1 hast, auf jeden Fall 2 Zonen für diesen Kanal belegst (also wenn ich das Beispiel von oben nehme:
    Zone 1: von C4 bis oberes Ende (Midikanal 1 mit PrgCh), Zone 2: Unteres Ende bis C4 (Midikanal 1 ohne PrgCh)und Zone 3: Unteres Ende bis C4 (Midikanal 2 mit PrgCh). Nun legst du 2 Paramter mit denen du die Lauftstärke beeinflussen kannst (CC7, CC11, gibt glaub noch ein paar andere) jeweils auf einen der beiden Switche (die am Joystick) - ich glaub, so in die Richtung hab ich das mal hinbekommen...
    Wie gesagt, falls es nicht hilft, schau ich nochmal die nächsten Tage.
     
  8. TritonFreak

    TritonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 22.03.08   #8
    hey ...
    die idee ist ja mal richtig gut ..... :great:
    auf den trichter bin ich noch gar nicht gekommen mit 2 Volumen-Reglern zu arbeiten.

    Problem könnte höchstens irgendwann die Polyphonie werden, und der Platz an Parts; jedenfalls im Combi-Modus, aber da könnte man ja noch evtl. auf den Sequenzer ausweichen.
    Danke ...


    hat denn sonst keiner ne Idee ???
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 22.03.08   #9
    Nimm zwei Boards mit :D Sorry!!
     
  10. TritonFreak

    TritonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 23.03.08   #10
    Danke, Herr Hillmann ...
    Ich dich auch :mad:
     
  11. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 23.03.08   #11
    Die Polyphonie sollte eigentlich kein Problem sein, da du ja - zumindest beim Triton Studio (weiß leider nicht, obs beim Classic (um den's ja hier geht, oder?) auch geht) - einstellen kannst über welchen der beiden Polyphonieprozessoren (hab grad leider den korrekten Namen nicht parat) die Parts jeweils laufen sollen... Wenn man das geschickt macht, passiert da auf keinen Fall was.
     
  12. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 23.03.08   #12
    Der normale Triton hat nur 62 Stimmen.

    Ich mag dich auch Miguel :D
     
  13. musikreaktor

    musikreaktor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.06
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #13
    Also, wenn Du was softwaremäßiges suchst, könnte midiox, evtl. midiyoke etwas sein. Die können allerhand eingehende midi-Daten verbiegen und routen. Ob's in Deinem Fall hilft, kann ich nicht genau sagen. Tobybear hat auch jede Menge Midi-Tools, vlltt. ist da was dabei...

    Guß
    Musikreaktor
     
  14. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    275
    Erstellt: 23.03.08   #14
    Kauf dir ne Fusion :)
    da hast du 270 Stimmen im Sampelmode, kannst dir im Song mode 32 !! Parts erstellen und alle über div. Contr. und Tastaturzonen aufteilen, ein- und ausblenden. Man muss also bei komplexesten Arrangements nicht mal umschalten.
     
  15. TritonFreak

    TritonFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 23.03.08   #15
    ja, ich spiele ja noch den Classic, und da hat toeti recht ..... 62 Stimmen. Die im Prinzip ausreichen, solang ich nicht zuviel layer.
    Hab deinen Vorschlag vorhin mal getestet. Geht nur über die 4 Controller und nicht über die switches, was wesentlich schöner wäre, aber es geht. Und es ist schonmal eine mögliche Lösung, solang ich nur interne Sounds spiele.
    Sobald ich die VK8m hinzunehme wird's schon etwas komplizierter weil die Orgel auf Volume (CC07) gar nicht und auf Expression (CC11) nur innerhalb einer bestimmten Spanne reagiert; also nicht komplett auf 0 runter, sondern die bleibt irgendwo stehen, so dass die noch zu hören ist.
    da müsste ich mir noch irgendwas anderes einfallen lassen.


    @musikreaktor:
    Danke, für die Tipps, werde mich da mal durchwurschteln :)

    @waldorfer:
    nein, danke, einmal Triton, immer Triton ;)

    @toeti:
    ich weiß :D
     
  16. waldorfer

    waldorfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    26.06.09
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    275
    Erstellt: 23.03.08   #16
    Nein ist schon OK :)

    Ich bin bloß gerade mal wieder fasziniert. Arbeitet man nämlich mit diesen regelbaren Submixen und blendet die dann aus, kommt es sogar aut. dazzu, was Roland so groß bewirbt. Die Töne die gehalten werden bleiben sogar noch aktiv, selbst wenn ich den Mix schon über Contr. ändere und reißt erst ab, wenn ich die Töne los lasse.

    Aber viel Spass weiter mit dem Triton.:)
     
  17. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 24.03.08   #17
    Zur Not 'n extra Pedal direkt an die VK8m ranmachen - schadet auch nix, wenn man ein Pedal mehr hat...
     
Die Seite wird geladen...

mapping