Midi Übertragungsfehler

von mtrommer, 25.01.08.

  1. mtrommer

    mtrommer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.08
    Zuletzt hier:
    11.02.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.08   #1
    Hallo Freunde der Musik

    Ich hab folgendes Problem:
    Mein Technics E-Piano ist über ein ca. 5m Midi Kabel an
    eine Soundblaster 16 angeschlossen.
    Ich kann nun erfolgreich ohne Probleme Midi Dateien vom PC über das Piano abspielen lassen. Wenn ich nun aber etwas am Klavier einspiele kommt beim Computer neben den wirklich gespielten Noten auch totale Störungen, meist total tiefe und hohe Noten, an.
    z.B. beim wiederholten Spielen eines D auf dem Piano, zeigt er mir und hört man oft, statt dem eigentlichen D-Ton total falsche Töne.
    Nun leuchtet eine Meldung in meinem Midisequencer Programm (Magix MidiStudio06) auf:
    Treiber hat einen Fehler gemeldet. (Werd mal die genaue Fehlermeldung posten)

    Irgendetwas funktioniert nicht richtig. Kann mir jemand weiterhelfen um die Ursache für das Problem zu finden?

    Vielen Dank schon mal im vorraus,
    lg Martin
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 25.01.08   #2
    Versuch's mit einem anderen MIDI-Empfangsprogramm, am besten mit einem MIDI-Monitor wie MIDIOX. Wenn dieses Programm falsch empfangene Daten anzeigt, probier's mit einem anderen MIDI-Kabel und mit einem anderen Keyboard aus und grenze so den Fehler auf die Hardware, den Soundkartentreiber oder die Magix-Software ein.

    Harald
     
  3. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 25.01.08   #3
    Ich kenne jetzt weder das Piano noch das Magix MidiStudio, aber wenn es bei mir auftreten würde, würde ich mal schauen,
    1. ob für die Aufnahmespur "Transpose" eingestellt ist und
    2. ob das Programm vielleicht die empfangenen Midi-Daten durchschleift und wieder an das Piano ausgibt (und dort Midi-Out auf Thru gestellt). Vielleicht haste ne Midi-Schleife gebaut, dann gibt's die lustigsten Ergebnisse. :)
    Versuche mal (falls noch nicht geschehen) bei der Aufnahme nur ein Midi-Kabel anzuschließen - das vom Midi-Out des Pianos zum Midi-In des PCs.

    Vielleicht sendet Dein Piano auch noch irgendwelchen anderen Schrott (Pitchbend). Auch wenn das auf einem anderen Midi-Kanal ist, kann es sein, dass das Programm das mit verwurstet.

    Das MIDIOX ist wirklich ein empfehlenswertes Programm für solche Probs und gibt's kostenlos im Netz.
    Viel Glück!
     
  4. JayT

    JayT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    886
    Erstellt: 25.01.08   #4
    Hi,

    Ich tippe in erster Linie aufs Kabel (alles fest angeschlossen, Gameport-Stecker am PC locker?,...)

    Dann kanns auch sein, dass das Magix die von dir eingespielten Noten gleich wieder zurück ans Keyboard sendet (mit einer verzögerung). Da müsstest du nach irgendwas wie MIDI-Through oder MIDI-Monitoring beim Magix suchen (keine Ahnung wie das bei der Software heißt). Am besten kann man das auch verhindern indem man einfach beim Aufnehmen beim Wiedergabe-MIDI-Gerät nichts einträgt.

    Schließe mich auch dem an was "HaraldS" geschrieben hat: Teste deinen Anschluss mit MIDIOX. Geniales Programm zum Fehlersuchen. Nicht gerade simpel, aber mächtig. Hab damit auch schon einige Fehler gefunden (u.a. bei einem selbst gebautem MIDI-Pedal).

    lg. JayT.
     
Die Seite wird geladen...

mapping