midi verzögerung..??

von lazy ö, 03.11.06.

  1. lazy ö

    lazy ö Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.06
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    mannem
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.11.06   #1
    hi, habe ne ewig lange verzögerung wenn ich bei cubase ein midiinstrument anspiele..
    das heisst wenn ich die taste drücke dauert es fast ne sekunde bis der ton zu hören ist. liegt es an der leistung des rechners (2ghz und 256 mb ram) oder an der soundkarte.. standart soundkarte...
    audiointerface oder mehr arbeitsspeicher?
    vielen dank im voraus..

    Ö.
     
  2. DavidS

    DavidS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    695
    Erstellt: 03.11.06   #2
    hi lazy ö,

    ich bin wirklich kein fachmann, aber ich glaube du kannst mit hilfe von neuen ASIO-Treibern (irgendwo gibts im forum gibts nen link zum download ;) )dein problem mit der latenzzeit beheben.


    MfG
    DavidS
     
  3. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 03.11.06   #3
    Midi verzögert nicht (spürbar). Ich denke mal, Deine Soundkarte wird der Übeltäter sein, ggf. auch der Treiber.
     
  4. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 03.11.06   #4
    Genau, MIDI selbst verzögert nicht, das it die Klangerzeugung im PC bzw. die Soundkarte, die die Verzögerung hervorruft. Sollte es nur die Soundkarte sein, empfehle ih die ASIO4All, eine Freeware-ASIO-Treiber, der mit (fast) allen gängigen Soundkarten funktioniert: ASIO4ALL - Universal ASIO Driver
    Sollte es danach nicht besser werden, liegt es tatsächlich an der Klangerzeugung selbst. Da wird dann wohl ein neuer RAM fällig...
     
  5. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 10.11.06   #5
    @layz ö:

    ... wobei Deine 256 MB RAM heutzutage auch als eher bescheiden zu bezeichnen sind. Wenn ich jetzt mal unterstelle, dass Du Windows XP als Betriebssystem hast und brav alle Patches und Sicherheitsupdates installiert hast, vielleich auch noch das ein oder andere Progrämmchen als Dienst auf Deinem PC läuft, dann ist es nicht auszuschließen, dass es doch ein Rechnerperformance-Problem ist.

    Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Arbeitsspeichererweiterung (bei den heutigen Speicherpreisen auch nichts unerschwingliches mehr) meist Wunder wirkt. Ich würde Dir eine Erweiterung auf 1 GByte ans Herz legen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping