Midifiles und die Aussteuerung

von Matthaei, 24.09.06.

  1. Matthaei

    Matthaei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    668
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    784
    Erstellt: 24.09.06   #1
    Hallo Ihr!

    Ich habe mir gestern das VST-Intrument Groove Agent gekauft und habe heute mal ein wenig damit rumgespielt.

    Das Erstellen der Midispur war eigentlich recht einfach und das Tool sagt mir sehr zu, allerdings habe ich zu den Midifiles mal eine grundsätzliche Frage:

    Ich habe bemerkt, dass das Schlagzeug vom Pegel her sehr leise ist. Als ich versucht habe die Spur lauter zu stellen, hatte ich plötzlich Nebengeräusche von der Hihat die nicht zum Groove gehörten.
    Habe dann nachgelesen, dass wenn man eine Spur zu laut macht der eben diese Nebengeräusche erzeugt.

    Meine Frage: Wie erhöht ihr den Pegel wenn eine Spur zu leise ist ?
    Geht es über einen Limiter ? Oder brauche ich da ein anderes Tool?

    Vielen Dank im vorraus.
    Gruß
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 24.09.06   #2
    Hi und Hallo.

    Exportierst du erst die Midi Datei in ein Mehrspuren Programm wie Cubase ?
    Wenn ja, würde ich dir die Compressoren empfehlen. Zum Beispiel Magneto.
    Habe aber ehrlich gesagt nicht diese Probleme und nutze auch Groove Agent mit Cubase SE in Verbindung. Find es recht kräftig und fett.

    Die Drum Files schreibe ich übrigens mit Guitar Pro. Kann eben auch an der Midi Datei liegen, das die irgendwie zu leise kommt, oder so !? :confused:
     
  3. Matthaei

    Matthaei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    668
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    784
    Erstellt: 24.09.06   #3
    Hat eine Midi Datei nicht eine standart Lautstärke? hmm
     
  4. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 24.09.06   #4
    Hallo Matthaei?
    Würde mich nun auch mal interessieren was du nun für einen Sequenzer benutzt.
    Vor kurzem hattest du noch Probs mit Magic Musikmaker (nicht VST fähig)
    Wenn du den GA nicht Standalone betreibst musst du ja auch ne andere Software benutzen.
    Frage nur desshalb, weil du in einem anderen aktuellen Thread auf Hilfestellungen nicht mehr reagierst.:D :D :D
     
  5. Matthaei

    Matthaei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    668
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    784
    Erstellt: 24.09.06   #5
    Hi Spinalzo...

    Also ich habe mich jetzt im anderen Thread geäußert :-)
    Sorry aber ich bin zur Zeit sehr in aktion :)

    Aber vielen Dank für deine Hilfe...
    Gruß
     
  6. Matthaei

    Matthaei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    668
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    784
    Erstellt: 24.09.06   #6
    Also, da ich zuhause Magix Musik Maker benutze, exportiere ich meinen Mix in eine Wave um, gehe dann zu einem Bekannten, importiere die Wave in Cubase und erstelle dann mit dem Groove Agent + Cubase ein Midifile.

    Anschließend speicher ich dieses Midi auf meinem Rechner und importiere es wieder in mein Magix.
     
  7. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 24.09.06   #7
    Du KAUFST DIR den GA nimmst die Waves vom MMM mit zu deinem Freund erstellst dort mit Deinem GA ne Drumspur und dann Exportiert ihr alles wieder als Wave für den MMM.
    Puh.
    Mal einen Tipp: Fruity Loops, Kristal (Vst-fähig und umsonst) Cubase SE (Bezahlbar und auch erlernbar)
    ich habe mal gehört das es für Magix auch ein Tool gibt um es VST-fähig zu machen (Nur gehört ich weiß es also nicht).
    Aber im Grunde genommen alles unkomplizierter als das was du im mom machst.
    Wäre also ne Überlegung wert.
     
  8. Matthaei

    Matthaei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    668
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    85
    Kekse:
    784
    Erstellt: 24.09.06   #8
    Naja ich habe Magix vor kurzem erst gekauft und will es nun einfach nur benutzen ;)
    Ich finde das es ein sehr übersichtliches geniales Programm ist mit dem ich sicherlich mehr rausholen kann als mit Cubase, weil ich noch ganz am Anfang stehe mitm Rekorden und Cubase net wirklich schnalle.

    Is aber eigentlich gar nicht so umständlich finde ich.
    Da ich mit meinem Lapi aufnehme ist die Sache schnell geritzt und man kann die Daten mittels LAN ja super schnell übertragen.

    Es is aber auch so: ich exportieren vom mmm die Wav nur um die Midifile für den Agent zu erstellen. Die dann gespeicherte Midifile geht direkt in MMM ohne das ich eine Wave einbinde, also die Spuren vom MMM werden weiterverwendet.

    Aber wenn Krystal VST fähig ist und das mit dem Groove Agent zusammenläuft könnte ich die ja auch für die Midifiles benutzen.
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 25.09.06   #9
    Also bei Guitar Pro 5 ist es so das man den Dynamikwert (z.B. Piano, mezzo Piano) verändern kann und auch so als Midi Datei exportieren kann.

    Wenn man es dann mit Groove Agent abspielt bleibt der jeweilige Wert bestehn. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping