Mikro + Mikrofonvorverstärker für Recorderaufnahme?

von Spell, 03.07.08.

  1. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 03.07.08   #1
    Es gibt ja spezielle preiswerte Bundles mit Mikrofon inklusive Mikrofonvorverstärker(welcher auch eine Phantomspeisung bereit hält).
    Aber ist es eurer Meinung nach sinnvoll, zwischen Recorder und Mikro noch einen Mikrofonvorverstärker anzuschliessen?
    Oder würdet ihr das Mikro direkt an den Recorder/Multitracker hängen?

    Was haltet ihr generell von diesen preiswerten Mikrofon + Vorverstärker Bundles, die so ca. 200 Euro kosten?

    Eine andere Frage die zu klären wäre, welche Mikrofonbauweise eignet sich am besten für eine Recorderaufnahme?
    Ein preiswertes Röhrenmikro, ein dynamisches Mikro oder ein Kondensatormikro und wer weiß, was es da sonst noch so alles gibt?

    Der Gesang sollte im Idealfall klar u. natürlich aufgenommen werden, ohne die eigentliche Stimme negativ zu verfälschen.

    Und noch eine Frage: Wenn ein Recorder keine interne Phantomspeisung bereit stellt, sollte man dann überhaupt einen Phantom gespeißten Mikrofonvorverstärker und ein entsprechendes Mikro daran anschließen?
    Oder könnte dann der Recorder möglicherweise einen Schaden davon tragen?
     
  2. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 04.07.08   #2
    Servus Spell,
    Es ist meiner Meinung nach nicht sinnvoll, zwischen Recorder und Mikro einen zusätzlichen Preamp zu packen, vorausgesetzt, der Recorder bietet bereits einen Mikrofonpreamp. (Wenn im Recorder kein Preamp vorhanden ist, muss man logischerweise einen dazwischen packen ;) ).

    Ein Kondensator- oder Röhrenmikro eignet sich am besten für die Gesangsaufnahme, diese Mikrofone bieten eine bessere Auflösung und ein klareres Klangbild als die meisten dynamischen Mikrofone.
    Eine Empfehlung in diesem Bereich ist das Rode NT1A: http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-Rode-NT-1-A-prx395739358de.aspx

    Wenn der Recorder keine Phantomspeisung bereit stellt, kannst du einfach ein Phantomspeisegerät zwischen Mikro und Recorder-Preamp hängen:
    http://www.musik-produktiv.de/behringer-micropower-ps-400.aspx
    Diese Phantomspeisung schadet dem Recorder nicht.

    Viele Grüße
    Moritz
     
Die Seite wird geladen...

mapping