Mikroaufstellung für "Live"mitschnitt im Proberaum

von skoehn, 28.04.06.

  1. skoehn

    skoehn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    14.03.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Breitenfelde, Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.06   #1
    Hey Leute,

    ich suche etwas Hilfe zur Aufstellung eines Mitschnitt-Mikrofons im Proberaum.
    (anliegend per Paint erzeugtes Schema des Raums - nicht lachen... ich weiß ;) )

    Ein paar Eckdaten:
    Raum: ca. 6,10 x 4,6 m / Raumhöhe 2,30 m
    Der Boden ist mit normalen Bodenteppich ausgelegt (auf Fliesen)
    Die Wände und Decke ist komplett mit 5cm Noppenschaum geplastert (3,5 Noppen-1,5 Steg)

    Vorhandene Mikros: (alles unsere derzeitigen Gesangsmikros)
    1 x Shure SM48 :o
    1 x Shure Beta 58a
    1 x Audio Technica (weiß bezeichnung nicht... aber Preisklasse so um 80 Euro)
    (Wer meint noch mehr Infos zu brauche, der mag bitte posten...)


    Es soll sich hier also nicht um eine super professionelle Aufnahme handeln, sondern nur um einen "einfachen" Mitschnitt direkt in den PC (erstmal ohne Mischpult)

    Sinn und zweck wäre erstmal die Aufnahme an sich.
    Ggf. soll darauf aber ne Basis entstehen, um über Mehrspursoftware ein Instrument nach dem anderen einzuspielen - dann per Pult (dies spielt aber erstmal eine untergeordnete Rolle).

    Also um die Frage nochmal zu präzisieren: (geht an die Akustikspezies hier)
    Wo sollte das Mikro am sinnvollsten aufgestellt werden ??
    (Mittig, Links, Rechts - Mittig im Raum, an der Decke, auf dem Fußboden - welche Ausrichtung usw usw)

    Und ggf. welches ?
    (ein "passendes" Mikro hierfür soll aber derzeit nicht angeschafft werden, sonder
    wir wollen erstmal mit vorhandenen "Mitteln" arbeiten)

    Wie schon aus der Frage zu ersehen ist, ist dies natürlich eher eine Noob-Frage. :rolleyes:
    Btw., Ich weiß diese Frage kommt wieder und wieder, aber ich habe mal eine eignen Thread eröffnet,
    da ich mich hier nicht generell, sondern speziell auf uns (den Raum aus der Skizze & Mikros) beziehen möchte.

    Aber ich freu mich auf Eure qualifizierten Anworten...

    mfg
     

    Anhänge:

    • Raum.JPG
      Dateigröße:
      37,3 KB
      Aufrufe:
      226
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.04.06   #2
    deine Mikros sind natürlich nicht gerade prädestiniert fürs Recorden ;)
    aber das weißt du ja
    etwas erschwerend kommt noch hinzu, dass ihr nicht 2 gleiche habt.

    Aber: ihr wollt ja nur eine Schmutzspur fürs spätere Mehrspur-Recording.

    Ich denke mal, da braucht ihr euch bei den Gegebenheiten nicht allzu große Gedanken zu machen. Ein Mikro ziemlich mittig platziert - evtl. etwas weiter weg von den Drums - sollte für den Zweck genügen. Ich würde sogar sagen: egal welches.
    Ich würde euch aber auf jeden Fall raten, ein kleines Mischpult vor den PC zu schalten. Ansonsten wären die Ergebnisse doch ziemlich bescheiden, da die üblichen Soundkarten keine halbwegs ordentlichen Mikrofon Pre-Amps besitzen.
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.04.06   #3
    Jo, und zwar würde ich das Beta 58 (dürfte wohl das hochwertigste im Bunde sein) so aufhängen, das es praktisch senkrecht hängt. So wird durch die Charakterisik (ich denke Niere?) der Schall aus allen Richtungen gleich stark eingefangen.
    Also im Grunde: Mirko am Kabel von der Decke Hängen lassen (so als Veranschaulichung).
    Durch das Verschieben dieser Position könnt ihr dann noch etwas "justieren".

    Achtet aber schon vorher auf eine möglichst gute Pegelbalance von Drums, Amps und PA.

    Man kann mit so einfachen Methoden schon durchaus zufriedenstellend arbeiten (verglichen mit dem Aufwand versteht sich), aber man muss schon etwas probieren.

    Good luck! :great:
     
  4. skoehn

    skoehn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    14.03.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Breitenfelde, Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.06   #4
    Hey,

    ich danke Euch erstmal für die schnellen Antworten. :great:

    Sollte noch jemand weitere sinnvolle Ideen oder Vorschläge haben, dann gebt hier bescheid.

    Ich hatte bis dato immer große Probleme mit dem Bass, da wir nicht gerade sehr leise spielen
    (aber fragt bitte nicht nach dem Mikro, dass ich da für die Aufnahme verwendet habe :rolleyes: )

    Dann werde ich mal versuchen, was das Beta so bringt.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping