Mikrofon nimmt Sound aus Headset mit auf!

von Prinz_Retro, 30.01.08.

  1. Prinz_Retro

    Prinz_Retro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #1
    Hi!

    Ich hab folgendes Problem:

    Wenn ich mit meinem (natürlich sehr empfindlichen) Kondensatorenmikrophon aufnehme, wird immer der Sound der aus dem Headset kommt (Beat) mit aufgenommen.
    Daraus resultierend, habe ich keine Beat Spur und Voice Spur, sondern eine Beat Spur und eine Beat-Voice Spur.
    Das bringt natürlich erhebliche Nachteile beim Abmischen mit sich...

    Danke im Voraus!
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 30.01.08   #2
    Welches Mic?
    Welcher Preamp?
    Welches Headset?
    Welche Soundkarte?
    Welche Aufnahme Software?
    Welche Treiber?
    Welche Einstellungen?

    Usw. usw. usw.

    Bitte - ein paar mehr Infos - die meisten von uns können nicht hellsehen..................:rolleyes:


    Topo :cool:
     
  3. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 30.01.08   #3
    Noja...entweder du kaufst dir Kopfhörer, du besser nach außen hin abschirmen oder du drehst einfach das Monitoring-Signal (den "Beat" ;)) leiser! Das wäre wohl die beste Möglichkeit!! Denn das muss schon ganz schön laut sein, wenn dein Mikro das so laut mit aufnimmt....
     
  4. Prinz_Retro

    Prinz_Retro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #4
    Das is ja das Problem - ich habs schon ziemlich leise gestellt! Aber ich bin recht nah am Mic dran, wenn ich aufnehme... Bei mehr Abstand müsste ich den Pegel erhöhen, was dann wieder das gleiche Ergebnis zur Folge haben würde.

    Genauere Informationen:

    Mic: Behringer C1
    Preamp = Mischpult = Behringer XENYX802
    Headset: Behringer HPS3000
    Soundkarte: Behringer FCA202
    Aufnahme Software: Magix Samplitude 9 SE
    Treiber: ASIO
     
  5. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 30.01.08   #5
    Vielleicht singst/rapst/hiphoppst du einfach zu leise?! ;)
     
  6. Prinz_Retro

    Prinz_Retro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #6
    Würde ich nicht sagen - ich habe schon eine sehr laute Stimme... ;)
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 30.01.08   #7
    Kleiner Tipp von mir,benutze anstatt Kofhörer Ohrhörer(Walkman oder ähnliches)und dadrüber handelsübliche Ohrschützer,wie Sie Bauarbeiter u.ä. tragen.
    Da dürfte dann nichts mehr durchkommen,schliesslich geht es ja auch nur ums hören zum einsingen,demnach braucht man auch keine ultimative Qualität.
    Bei diesen Behringer Kopfhörer sprechen wir eh nicht über Qualität.;):eek::D
     
  8. Prinz_Retro

    Prinz_Retro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.08   #8
    Gute Idee - danke!
    Nur wie kann ich die anschließen? Weil mein Mischpult und meine Soundkarte, haben nur Eingänge für die größeren Klinkenstecker und leider nicht für die kleinen, wie ich sie zum Beispiel beim MP3 Player habe.
    Was kann ich da machen?
     
  9. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 30.01.08   #9
    Einen Adapter kaufen?

    mfg
     
  10. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 30.01.08   #10
  11. JayT

    JayT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    886
    Erstellt: 31.01.08   #11
    Hi,

    Hmm. Bauarbeiter-Schallschutz + Walkman-Ohrhörer + Klinken-Adapter. :eek:
    Das Ganze dann noch mit Tesa-Band fixieren und im Handstand singen. :D

    Einfach einen richtig gut abschließenden Kopfhörer (im Extremfall einen für Drummer) kaufen, dann ist das reinkommende Signal vernachlässigbar gering.

    Phasen-Drehung beim Monitor Signal hilft auch manchmal, muss aber nicht sein.

    Vielleicht ist auch das Mikro auf Kugel-Charakteristik einstellt?

    Eher kein Noise-Gate verwenden. Wenn das nicht 100% gut eingestellt ist, versaust du dir
    die Aufnahme. Im Rechner ist Schneiden zeitaufwendiger, aber sicher viel besser.
    Und klar, bei einem komplett zu-komprimierten Signal kommt dann halt in den Pausen
    das Kopfhörer-Monitoring-Signal durch. Ganz normal. Das schneidet man ja eh weg. Während dem Singen/Rappen sollte das aber nicht stören/auffallen.

    lg. JayT.
     
  12. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 31.01.08   #12
    Naja, auch ein billiger Kopfhörer mit schlechter Audioqualität kann ja gut abschirmen ;)

    Ich habe den gleichen Kopfhörer, dazu ein Studioprojects B1. Und habe das ganze folglich mal selbst durchgespielt. Dabei bin ich zu dem Schluss gekommen, dass du offenbar ziemlich laut hörst ;) Es ist in der Tat nicht so schlimm, wenn man ganz leise den Beat auf der Spur hört, ich glaube nicht, dass das auffällt. Ich bin mal ganz nah ans Mikro (ohne Popschutz dazwischen) gegangen, und habe nichts gesagt. Also quasi nur das aufgenommen, was aus den Kopfhörrn austritt. Und das fand ich schon leise. Ich kann jetzt keine sinnvolle dB-Angabe machen, da mein Rechner recht laut ist, ich hab alles alle andere als eine "gesangskabinen"-Situation. Der Beat geht also eher im allgemeinen Umgeubungskrach unter. Und ich habe in den Beat schon ziemlich laut auf meine Kopfhörrn gehabt, fand es schon eher unangenehm laut.

    Die Kombination In-Ear-Hört plus Baustellen-Gehörschutz habe ich auch schon mal probiert, allerdings für den Drummer, damit er den Beat hört. Geht theoretisch, allerdings war das sehr unbequem, weil das Kabel durch den äußeren Schutz-Hörer so fies ans Ohr gedrückt hat.

    Ansonsten würde ein besser nach außen abgeschirmter Kopfhöer natürlich eine Verbesserung bringen. Dann würde ich aber verschiedene Modelle ausprobieren, weil ich finde nicht, dass der Behringer soo schlecht abschitm. Nachher kaufts du dir sonst einen anderen, von dem jemand behaupett, dass der sehr gut abschirmt, und dann ist das doch nicht besser als mit dem Behringer.

    Übrigens ist ein "Headset" eine Kombination aus Mikrofon und Kopfhörer, auf deutsch "Sprechgarnitur", da sowas eben zum telefonieren etc. gemacht ist. Der Behringer HPS3000 ist aber schlicht ein "Kopfhörer". Deine Überschrift bzw. auch der Post selbst hat mich daher zunächst etwas verwirrt, weil ich überlegt habe, wie das Mikro, welches zum Headset dazu gehört, da noch mit reinspielt...
     
  13. atze-one

    atze-one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -25
    Erstellt: 31.01.08   #13
    ich habe beim aufnehmen die behringer hpx2000 absolute billig teile aber bei mir kommt kein beat mit drauf ausser ich bin gerade nicht am rappen dann kann schon mal was vom beat mit aufgenommen werden und ich nehme mit dem at4040 auf und das nimmt glaube ich noch ein bisschen genauer auf als dein behringer mic.
     
  14. Prinz_Retro

    Prinz_Retro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    13.12.11
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.08   #14
    OK... ich hab was rausgefunden. Das Headset ist NICHT schuld, sondern ich hab irgendwas falsch angeschlossen vermutlich.
    Denn selbst wenn ich die Kopfhörer rausnehme ändert sich nichts gegenüber obigem Sachverhalt.

    Ergo, was aus meiner Soundkarte kommt wird, so wie ich das jetzt verstehe mit dem Mikrofonsound zusammengemischt - vom Mischpult!

    Habe es im Moment folgendermaßen angeschlossen: Line In 3/4 (Mischpult) geht zu Bal/Unbal Out (Soundkarte) und Main Out (Mischpult) geht zu Bal/Unbal In (Soundkarte).
    Was muss ich da ändern, dass es nicht zusammengemischt wird?

    Ich bin mir jetzt 100% sicher, dass es an dem liegt, weil wenn ich die Lautstärke von 3/4 runterdrehe, hört man kaum mehr was aus meiner Stimme, was sehr gut ist :) - nur leider ist der Beat dann echt extrem leise.

    Danke!
     
  15. JayT

    JayT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    27.10.10
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    886
    Erstellt: 31.01.08   #15
    Hast bei der Soundkarte eine Art "Aufnahme"-Mischer? So wie der Mischer bei den Windows-System Einstellungen. Da kann man nämlich (ist auch Standard) das so einstellen, dass alle Signale aufgenommen werden. Sprich, das was du aufnimmst + das was du gleichzeitig wiedergibst.

    Prüfe, ob du den ASIO-Treiber eingestellt hast (und nicht DirectX oder MME) und außerdem und ob
    die VST-Verbindungs-Einstellungen stimmen (alle Eingänge und Ausgänge anderen physischen Ein- und Ausgängen zugeordnet.)
     
  16. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 31.01.08   #16
    Naja, is klar, dass du das Signal hörst, wenn du den Soundkartenausgang mit in den Mix nimmst...
    Du musst die Soundkarte an den Tape-Anschluss stecken. Müsste Cinch-In sein, irgendwo oben^^
    Und dann wählst den auch neben dem Kopfhörer-Regler aus, zusammen mit Main!
     
  17. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 01.02.08   #17
    Genau, die Tapeschleife kann man nämlich egnau für diesen Zweck so routen (durch die Schalter "Tape to Control Room"), dass das Playback Signal vom PC nur auf die Kopfhörer geschickt wird, und eben nicht auf die Summe (welche ja aufgenommen wird).
    Das Problem ist übrigens recht häufig, aber da du so gezielt nmeinets, dass das Signal vom Kopfhörer kommt (ich hätte jetzt auch gedacht, dass man das hört bzw. das du ausprobiert hättest, dass eindeutig der zu laute Kopfhörer schuld ist) habe ich da gar nicht nachgehakt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping