Mikrofon/Stimmen Lautstärke

von Jah Child, 02.09.05.

  1. Jah Child

    Jah Child Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    19.07.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.05   #1
    Hallo! :)

    Also, ich hab folgendes Problem: Wenn ich z.B. etwas lauter singe, dann wirds ja natürlich beim Mic auch lauter :-)rolleyes:), aber ich möchte, dass, auch wenn ich lauter singe (z.B. beim Refrain + Verse 2), die gleiche lautstärke bleibt. also es soll sich nicht so "livemäßig" anhören. ich hab mir schon mal ein paar eigene songs von euch hier angehorcht und alle klingen, wie in einem großen studio produziert (also von der produktion her^^). meins dagegen klingt wie live. wie macht ihr das? hat das was mit dem mic zu tun?

    lg
    Jah Child
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 02.09.05   #2
    da musst du einfach einen kompressor benutzen
     
  3. Jah Child

    Jah Child Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    19.07.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.09.05   #3
    Achso und woher bekomm ich so einen Kompressor und wie viel kostet einer ca.?
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.764
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 03.09.05   #4
    ein Kompressor ist ein nicht ganz einfach zu bedienendes Teil. Es gibt jedoch von Behringer Kompressoren mit einer Automatik-Funktion (an alle Tonis: bitte weghören), welche dir die Bedienung erleichtert.
    An den Composer MDX 2600 sind 2 Mikrofone anschließbar. Das Gerät wird in den Insert-Kanal des Mischpults geschleift. Darüberhinaus gibt es da drin auch eine Tube-Simulator (Röhrensimulation). Der macht die Stimme etwas wärmer und rückt sie mehr in den Vordergrund.
    http://www.musik-service.de/ProduX/...Dynamik/Behringer_Composer_ProXL_MDX_2600.htm

    wir arbeiten mit den Dingern schon seit längerem. Die sind natürlich nicht HighEnd und auch nicht studiotauglich, für Livezwecke jedoch gut einsetzbar.
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 03.09.05   #5
    Wenn es um Studio geht, sollte es kaum Behringer sein. Da gibt es preiswertere Dinge. Was für ein Mikro benutzt Du denn und welchen Preamp?
     
  6. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 03.09.05   #6
    Versuch mit Abständen zum Mikro zu arbeiten um eine halbwechs konstante Lautstärke zu haben, bzw. die Lautstärke nach deinen Wünschen zu beeinflussen.

    Gruß,
    Alexandra
     
  7. TheRoot

    TheRoot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    9.09.05
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.05   #7
    Super - ich plädiere eh dafür, dass Sänger sich mehr mit Technik beschäftigen ... aktiv mit dem Abstand arbeiten, nicht das Mikro umklammern oder reinbeissen ... das macht das Arbeiten für alle entspannter - je besser die Quelle ... :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping