Mikrofonie beim PU ?

von Piffty, 10.02.07.

  1. Piffty

    Piffty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 10.02.07   #1
    wurde letzt gefragt was das genau ist und wusst eigentlich net wirklich ... :o

    naja dacht mir dann so das wenn man laut, auch eben richtig kraftvoll singt und spricht, das durch den PU hörrt ... besonders den bass in der stimme durch den guitaramp der jeweils auf high-gain stand und auch sehr laut war ...

    getestet hab ich das mal an nem mesa boogie f 50 combo un ner ltd viper ... der amp war auf high-gain und die gitte hatte hummies ... man hörrte tatsichlich den bass des gesangs neben dem feedback im speaker des combos ...

    ebenso war das bei ner fender hss strat un nem marshall dsl 50 top ...

    auch beim engl un ner gibson konnte man das feststellen ... wie auch bei den anderen, aber das jeweils nur sehr laut un immer auf high-gain ... clean hörte man gar nix egal welche gitte amp oder einstellung ...

    kennt ihr das =?
     
  2. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 10.02.07   #2
    ein PU wandelt mechanische (saiten-)schwingungen in ein elektrisches signal um.
    genau dasselbe tut ein mikrofon auch, nur stärker.

    also ist das phänomen jetzt nicht so überraschend.
     
  3. Piffty

    Piffty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 10.02.07   #3
    ja mich hats halt voll kirre gemacht weil ich eben nur durch die frage drauf gekommen bin un hab dann gemerkt das man das bei echt guten amps und gitten das bei hoher lautstärke un high gain schon merkt ...
     
  4. Piffty

    Piffty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 11.02.07   #4
    naja wie du schon geschrieben hast in gewisser art und weise isses normal ... bei den ganzen amps wars ja relativ gleich ;)
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 11.02.07   #5
    Huch, ich wusste zwar, dass ein Pickup mikrophonisches Feedback verursachen kann, aber dass man tatsaechlich seine Stimme da durch hoeren kann... das ist mir ganz neu :O...
     
  6. Piffty

    Piffty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 11.02.07   #6
    natürlich nicht deutlich aber bei high-gain und sehr hoher lautstärke kam bei allen drei amps und gitten so ne art bassfundament durchen korpus auf die pick-ups über und somit durchen speaker wenn der sänger zum beispiel sehr laut shoutet ...
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 12.02.07   #7
    Das kann schon passieren dass man die Stimme hört.

    Die Mikrofonie entsteht durch die Schwingungen der einzelnen Drahtwindungen in den PU-Spulen, deswegen werden die gewachst - damit sie sich nicht bewegen können.
     
  8. Piffty

    Piffty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 12.02.07   #8
    hmm soll ja heissen das die humbucker jeweils nicht gut gewachst sind oder =?

    kann ich mir bei ner fender american hss, ner viper 400 mit emgs und ner gibson mit 500T eigentlich nicht so vorstellen


    :confused:
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 12.02.07   #9
    Das heißt nicht dass die nicht gut gewachst sind, dann stehst halt direkt vor dem voll aufgedrehten Verstärker mit Mordszerre oder so :) Da hilft auch das Wachsen nicht 100%-ig.
     
  10. Piffty

    Piffty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 12.02.07   #10
    stimmt ich hab jeweils keinen meter weit weg gesessen ... ;)
     
  11. Piffty

    Piffty Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Büdingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    986
    Erstellt: 23.02.07   #11
    kann es sein das humbucker mit kappen da etwas besser abschneiden im mikrofonieverhalten oder hat das nur was mit den höhen zu tun =?

    :)
     
  12. stdmsojd

    stdmsojd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.05
    Zuletzt hier:
    14.09.11
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Sommerhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.07   #12
    hm...
    ich denke nicht, dass man einen PU und ein mikro auf die gleiche funktionsweise beschränken kann.
    beim PU wird durch metal-saiten ein strom in den spulen des PUs induziert und der strom wird halt durch den amp verstärkt und kommt irgendwann über den lp raus.
    ein mikro funzt ja sozusagen wie ein umgedrehter lautsprecher. d.h. im mikro ist eine membran, die sich bewegt, wenn sie eben die schallwellen vom gesang oder sowas aufnimmt. und dann isses eig. wieder so wie beim PU diese bewegung induziert wieder einen strom auf eine spule usw.
    und wenn man das so bedenkt, ist es find ich eigentlich unmöglich mit der stimme auf einen PU einen strom zu induzieren. denn: wo ist das metal, das sich bewegt?
    ich könnte mir aber vorstellen, dass das so ist. wenn man "in den" PU versucht reinzusingen, versetzt man ja eigentlich die saiten der gitarre auch in schwingung (halt nur ganz leicht) und das wiederrum wird vom PU abgenommen und man kann seine stimme durch den amp hören.
    mich würde interessieren, ob man dann aber wirklich über den amp hört, was man genau sagt oder, ob man wirklich nur bässe oder irgendwelche geräusche hört.
    außerdem: kann sein, dass ich da vollkommen falsch liege, aber ich war immer der meinung, dass die mikrophonie beim PU sozusagen ein synonym für "rückkopplung" ist.
    hm...
     
Die Seite wird geladen...

mapping