Mikrofonvergleich: Kondensatormikrofone an A-Gitarre

von Harry, 27.07.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 27.07.06   #1
    Ich habe verschiedene Kondensatormikrofone einem kurzen Test unterzogen und zwar zum:
    Recording einer Akkustik-Gitarre

    Über folgendes (Billig-) Equipment wurde aufgenommen:
    die Mikrofone wurden in ein Mischpult Behringer UB1204FX-Pro eingestöpselt.
    Gibts nicht mehr, kostete ca. 150 Euro - hier der größere Bruder
    Behringer Eurorack UB-1832 FX Pro

    Über den Tape-Ausgang mit Cinch-Kabel rein in eine billige externe Creative USB-Soundkarte und rein in ein BenQ Joybook.
    Die Gitarre ist eine Ovation Celebrity DeLuxe mit nicht mehr ganz frischen Saiten.
    Die Mikrofonposition war ca. 10 cm von der Ovation entfernt, gerichtet auf den Korpus in Höhe Ende des Halses.

    Die Mikrofon-Kandidaten - Kleinmembran-Kondensatormikrofone:
    1. Beyerdynamic Opus 53 Mikrofon
    2. MXL 603 S
    3. Haun MBC 660L https://www.thomann.de/de/haun_mbc660l_mikrofon.htm (eine Leihgabe von lemursh - danke nochmals :) )
    4. Beyerdynamic MC-930

    ausser Konkurrenz läuft noch
    Kandidat Nr. 5 - ein günstiges Großmembran-Kondensatormikrofon für 99 Euro: das Hitec FatOne (Hausmarke von Musik Produktiv - gibt es nicht mehr, daher kein Link).

    und weil ich grade dabei war - auch ausser Konkurrenz - noch zwei dynamische Gesangsmikrofone:
    6. Beyerdynamic TGX-60 Gesangsmikrofon
    7. ein Sennheiser Evolution e855 - auch das gibt es nicht mehr, daher auch keinen Link. Lag preislich etwa wie das TGX-60

    Bitte nicht auf meine stümperhaften Guitarero-Künste hören - wir konzentrieren uns auf das Ergebnis - o.k.? :)

    Bitte ebenfalls entschuldigen: ich habe keinen Webspace und ihr müsst euch leider durch Rapidshare quälen :o

    Die Ergebnisse:
    1. Beyerdynamic Opus 53 (79 Euro)
    RapidShare Webhosting + Webspace

    2. MXL 603 (99 Euro)
    RapidShare Webhosting + Webspace

    3. Haun MBC 660L (185 Euro)
    RapidShare Webhosting + Webspace

    4. Beyerdynamic MC930 (379 Euro)
    RapidShare Webhosting + Webspace

    Ausser Konkurrenz
    5. Hitec Fat One - Großmembraner (99 Euro)
    RapidShare Webhosting + Webspace

    6. Beyerdynamic TGX-60 - dynamisches Gesangsmikrofon (159 Euro)
    RapidShare Webhosting + Webspace

    7. Sennheiser e855 - dynamisches Gesangsmikrofon (ca. 150 Euro)
    RapidShare Webhosting + Webspace

    Ein Fazit möchte ich an dieser Stelle nicht machen - bitte bildet euch selbst ein Urteil.
    Euer Höreindruck darf sehr gern subjektiv sein. Bitte postet trotzdem eure Meinungen.

    Prost


    Aktuelle Links in Post #16! :)
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 27.07.06   #2
    Da hast Du ja richtig schwerstarbeit geleistet! DANKE!:great: :D

    Leider kann ich jetzt nicht in gewohnter Lautstärke abhören, das würden meine Nachbarn wohl übel nehmen :p , aber das Ergebnis ist sagen wir mal überraschend! Aus dem Stand weg konnte ich zwar das Haun und das MC-930 raushören, wobei eigentlich alle Varianten, je nach Stilrichtung, brauchbare Ergebnisse liefern!

    Etwas mehr dazu in den nächsten Tagen.
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 27.07.06   #3
    Also das HAUN und das Beyer lösen schon deulich besser auf als die beiden "günstigen", damit aber nicht gesagt, dass die beiden günstigen schlecht klingen.
    Das Hitec gefällt mnir in diesem zusammenhang gar nicht, da es viel zu basslastig klingt.
    e855 löst nicht sehr gut auf.
    Sehr positiv überrascht bin ich vom tgx, obwohl mich das eigendlich gar nicht überrascht, da es, obwohl dynamisch, feiner als so manches km kondenser mic auflöst
     
  4. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 28.07.06   #4
    ergänzend hierzu möchte ich noch bemerken: ja - das hat mich für diese Anwendung auch eher negativ überrascht.
    Wenn du das e855 jedoch an der Stimme hörst klingt es fast schon HiFi-mäßig - also sehr sauber.
     
  5. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 28.07.06   #5
    ein paar kurze fragen, vor allem an harry:
    du arbeitest ja vermutlich regelmäßig mit den besagten mics und kannst daher über die hörproben hinaus noch berichten....

    ich suche ein päärchen allround-kleinkondensator-mics...
    hauptsächlich studio aber auch zwischendurch mal live (feedback wie beim opus daher nicht schwerwiegend) ;)
    anwendung wie gesagt möglichst vielseitig:
    overheads, hihat, percussion, agitarren...
    eventuell auch mal: chor, steicher, bläser (keine pläne diesbzgl, daher nur zweitrangig, aber wenn ich sowas aufnehmen will sollten die teile ran)

    welches der mics im unteren preisbereich würdest du nehmen?
    eher opus 53 oder eher mxl603?
    lohnt sich der unterschied zwischen opus 53 und dem mce530?
    und abschließend: wie lohnenswert wäre es noch zu warten und sich später 2 rode nt5 zu holen?

    vielen dank!!!
    liebe grüße
    simon
     
  6. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 28.07.06   #6
    als Allround-Mike würde ich das MXL empfehlen. Live macht das Opus 53 feedbackmäßig etwas Probleme und wir verwenden es da nur im Nahbereich.

    nein - die sind bis auf das optische nahezu identisch

    sorry, die kenn ich leider nicht
     
  7. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 28.07.06   #7
    danke dir harry!

    dann richte ich die letze frage weiter:
    wer kennt die / wie sind die?
    lohnt sich der aufpreis?

    lg und danke!
    simon
     
  8. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 01.08.06   #8
  9. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 01.08.06   #9
    Macht das Sinn, ausgerechnet das Billigste vom Billigsten zu vertesten ? :confused:
     
  10. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 01.08.06   #10
    ja sicher macht das sinn, da viele user hier im netz kein geld für neumann miks haben...


    greetz
     
  11. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 01.08.06   #11
    ja - hab ich sogar da :o
    mir gings wirklich nur um Kondensatormikrofone - die zwei dynamischen waren nur so als "Add-on" um mal zu hören wie überhaupt ein dynamisches im Vergleich auch zu einem Kondensator, und auch günstigen Kondensator klingt
     
  12. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 01.08.06   #12
    ja, diese Auswahl macht sinn, da es diejenigen Typen sind, die hier auch oft nachgefragt werden. Und zumindest das Haun sowie das Beyer MC930 würde ich nicht als das Billigste vom Billigen bezeichnen. ;)
     
  13. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 01.08.06   #13
    Ich denke auch, dass das ziemlich gut das repräsentiert, was die meisten hier im Forum ausgeben können / wollen.

    Außerdem - ich kann hier nur von mir sprechen, aber gehen nicht bei vielen Aufnahmen daheim die Grenzen schon ganz woanders los? Also zum Beispiel das Klangverhalten von Räumen, das was an Technik hinter dem Mikro kommt etc. etc.
     
  14. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 01.08.06   #14
    Danke für die Mühe.

    Aber geht das nicht irgendwo auf nem dafür brauchbaren Webspace? Oder wenigstens alles in einem Archiv. Rapidshare einmal ok, aber mehrer Links ist umständlich.
     
  15. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 01.08.06   #15
    ich hab 250MB platz, die ich zur verfügung stellen kann.
    einfach ne pm, dann bekommst du meine mailadresse um mir die files zu schicken
     
  16. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 02.08.06   #16
    so, nachdem mir 8ight freundlicherweise etwas Platz zur Verfügung gestellt hat hier nochmal die Dateien zum sofort anhören:

    1. Beyerdynamic Opus 53
    www.kolb.dk/musikerboard/harry/Opus53.mp3

    2. MXL 603
    www.kolb.dk/musikerboard/harry/MXL603.mp3

    3. Haun MBC 660L
    www.kolb.dk/musikerboard/harry/HaunMBC660L.mp3

    4. Beyerdynamic MC930
    www.kolb.dk/musikerboard/harry/BeyerMC930.mp3

    5. Hitec FatOne
    www.kolb.dk/musikerboard/harry/HitecFatOne.mp3

    6. Beyerdynamic TGX60
    www.kolb.dk/musikerboard/harry/BeyerTGX60.mp3

    7. Sennheiser e855
    www.kolb.dk/musikerboard/harry/SennheiserE855.mp3
     
  17. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 02.08.06   #17
    Nochmal Danke, so geht das fix.

    Letztendlich funktionieren ja alle, richtig negativ ist ja keins, ist eben jedes anders. Solange kein Rauschen stört geht das alles für ne Aufnahmem, entscheidend nur was sonst noch dazu kommt. Aber da erzähl ich ja nix Neues.


    In was für einem Raum hast du das denn aufgenommen?
     
  18. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 02.08.06   #18
    Ich finde das
    2. MXL 603 (99 Euro)
    schneidet am besten ab. Vor allem wenn man die Preisleistung mitbetrachtet.
     
  19. Harry

    Harry Threadersteller Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 03.08.06   #19
    kein Studio - in meinem Arbeitszimmer, direkt vor dem PC. Der Hall kommt vom Behringer-Pult (Plate-Hall Nr. 4)
     
  20. Tallica0815

    Tallica0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.07
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    173
    Erstellt: 05.08.06   #20
    Trockene Aufnahmen ohne Hall wären natürlich besser gewesen um den Klang der Mikrofone zu beurteilen, aber auch so hört man doch deutlich heraus, dass sich das Beyer 930er und Haun deutlich vom Rest abheben. Die Auflösung ist bei weitem besser. Und das trotz billigem Behringer Preamp und nicht optimalem Raum. Das zeigt doch wieder einmal, das die Mics das allerwichtigste sind.

    Das Beyer betont mir allerdings die unteren Mitten etwas stark, wobei ein paar cm Abstandsänderung gerade bei der Akutikgitarre viel ausmachen, sodass es auch daran liegen kann.

    Sehr positiv überrascht hat mich das günstige Haun, das klingt für den Preis ja echt nicht schlecht.

    Hätte gerne allerdinsg auch Neumann Km84 oder Gefell Mv692 im Vergleich gehabt, die beiden sind für mich immernoch die Referrenz Kleinmembraner.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping