MiM Telecaster Saitenreiter schief, Halsstab ohne Funktion

von Avalanche, 04.07.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 04.07.20   #1
    Moin.
    Es geht um eine mexico Tele.
    Die saitenlage ist zu niedrig.
    Die Saitenreiter Sind schon so hoch dass sie schief stehen.
    Halswinkel ist schon ok. Es liegt kein Shim in der halstasche.
    Leider funktioniert der halsstab auch nicht.

    Um die Saitenlage noch höher zu bekommen hatte ich überlegt den ashtray zu erhöhen. image.jpg
     
  2. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.935
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    3.694
    Kekse:
    31.521
    Erstellt: 04.07.20   #2
    dann mach einen "reversed" rein ;)
    Alternativ: Halstasche tiefer fräsen.


    Das sieht mir nach dem größeren Problem aus.
     
  3. open-g

    open-g Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    51
    Erstellt: 04.07.20   #3
    Wie jetzt? Die müssen nicht gerade stehen. Die Madenschrauben kanst du so tief reinschrauben bis sie fast unten rausfallen.
    probier mal, da geht noch was.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    4.041
    Zustimmungen:
    2.733
    Kekse:
    11.630
    Erstellt: 04.07.20   #4
    Besser gesagt: die sollen ja nicht gerade stehen.
    Sondern dem Griffbrett-Radius folgen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. SurfinTom

    SurfinTom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.10
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    556
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    373
    Kekse:
    1.121
    Erstellt: 04.07.20   #5
    Noch eine Alternative wären längere Madenschrauben. Gibt es z.B. bei Rockinger.

    Allerdings:

    +1
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 04.07.20   #6
    Die langen Schrauben für die Intonation gucken schon oben schräg raus.
    Ich hab jetzt einfach kürzere genommen.
    So kann ich die Reiter noch leicht erhöhen.

    Halsstab kann ich nicht reparieren. Hals ist gerade. Leichte krümmung wäre besser aber geht halt nicht.
     
  7. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.711
    Kekse:
    24.325
    Erstellt: 04.07.20   #7
    Bei meiner eigenen Tele sieht es so ähnlich aus wie auf Deinem Foto oben. Ich habe mich an die herausstehenden Schrauben gewöhnt.

    Wenn Du den trussrod nicht reparieren willst probiere doch einfach mal etwas stärkere Saiten.
     
  8. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    6.152
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    4.225
    Kekse:
    46.332
    Erstellt: 05.07.20   #8
    Bitte richtig lesen... Es geht ihm nicht um den Radius, sondern dass die Reiter so hoch (steil) stehen!!
    --- Beiträge zusammengefasst, 05.07.20, Datum Originalbeitrag: 05.07.20 ---
    Das Problem ist leicht zu lösen: Den Halsfuß auf einem Bandschleifer minimal schräg anschleifen!! 0.5 mm machen in der Höhe an der Brücke schon ca. 3 mm aus. Das ist einfacher als die Halstasche tiefer zu fräsen, nicht Jeder hat eine Oberfräse!
    --- Beiträge zusammengefasst, 05.07.20 ---
    Frage: Was hat der Halsstab denn für ein Problem? Was passiert wenn Du die Schraube linksherum, also losdrehst?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Avalanche

    Avalanche Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 05.07.20   #9
    Danke.
    Den Halsfuss kann ich so lassen, da die Höhe jetzt ausreicht.
    Der Halsstab bewirkt gar nichts. Wenn ich die Schraube weit löse passt der pickguard schon nicht mehr drauf.
    Hals bleibt einfach gerade.
     
  10. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    1.179
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    553
    Kekse:
    5.168
    Erstellt: 05.07.20   #10
    @Avalange

    Hast Du die Oktavereinheit richtig eingestellt? Prüfe das einmal.

    Deine Saitenreiter sind alle auf einer Linie. Das sollte selbst bei einer Tele mit nur drei Saitenreitern in etwa eine Treppenform ergeben.
    Der Saitenreiters der hohe E-Saite (und H-Saite) ist dabei näher am Hals, als der Saitenreiter der tiefen E-Saite (und A-Saite). Der Saitenreiter der G-Saite (und D-Saite) ist irgendwo dazwischen.

    Wenn die Oktavreinheit nicht stimmt, könnte es sein, dass Du die Saitenreiter Richtung Hals verschieben muss. Dabei erhöht sich auch die Saitenlage. Vielleicht reicht das ja schon.

    Wenn die Oktavreinheit stimmt (das ist bei einer Tele mit drei Saitenreitern nur eine Näherung), dann …. das was meine Vorschreiber bereits bemerkt haben....
     
  11. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.569
    Zustimmungen:
    1.379
    Kekse:
    10.056
    Erstellt: 05.07.20   #11
    @Bassturmator

    Als Gitarrenbauer findest Du die Einstellungen auf dem Foto richtig????

    Ich finde, dass wenn die Schrauben schon zwischen den Saiten herausstehen, diese an dieser Position nichts verloren haben.

    Finde die Optik auf dem Bild äusserst Suspekt ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    9.08.20
    Beiträge:
    4.871
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.711
    Kekse:
    24.325
    Erstellt: 05.07.20   #12
    Na ob die Einstellungen da nun richtig sind kann ich anhand des Fotos nicht beurteilen. Da kann natürlich alles mögliche falsch sein. Aber aus der Stellung der Schrauben darauf zu schließen finde ich gewagt.

    Bei meiner Tele, die natürlich diese klassischen Gewindestab-Reiterchen hat, steht tatsächlich zwischen E- und A-Saite die Schraube etwa einen halben Millimeter vor. Es wäre ein leichtes sie zu kürzen. Ich werde es trotzdem bei meiner eigenen Gitarre nicht tun. Ich finde diese Unvollkommenheit von Telecasters irgendwie charmant und wenn ich eine perfektere Gitarre bauen will kann ich ja genau das tun.

    Dass die Schraube hervorsteht behindert keine Spielweise, wie z.B. Dämpfungstechniken. Würde sie das tun würde ich sicher Maßnamen dagegen ergreifen...

    Na es sieht vielleicht komisch aus, aber entscheidend ist ja dass es funktioniert und gut klingt. (...denn so steil stehende Saitenreiterchen sind natürlich gut für den Ton...)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    2.165
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 05.07.20   #13
    Das ist leider bei den Fender Systemen, die Vintage genannt werden so. Bei meinen Strats oder Tele guckten die auch raus, weswegen ich diese einfach gekürzt hab da es mir beim spielen auf die Nüsse ging :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping