Mischpult mit Direct Out

von Mitch, 28.12.04.

  1. Mitch

    Mitch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    30.01.09
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.04   #1
    Hi,

    ich habe in absehbarer Zukunft vor etwas in Richtung Homerecording zu unternehemen.
    Ich gedenke dies über den PC zu machen, also Mics -> Mischpult -> PC !

    Mein Problem ist jetzt nur (bitte nicht schlagen) das ich dafür kein Vermögen ausgeben möchte (Soll nur für den "Hausgebrauch" sein, also mal Band aufenhemen und so).

    Das Mischpult sollte schon um die 16 Kanäle besitzten, da ich dieses auch mal für Livezwecke oder der Gleichen einsetzen möchte.
    Die ersetn Mixer die ich in Augenschein genommen hatte waren das:
    - Behringer SL 2442 FX-Pro [Hier]
    und das
    - Yamaha MG 24/14 FX [Hier]

    Ja, über den Preislichen sowohl den Unterschied in der Anzahl der Kanäle bin ich mir bewusst.
    Nun zum eigentlichen Problem: In den Beschreibungen steht nichts davon das diese Mischpulte Direct Outs haben, was ja zum Aufnehmen recht sinnvol wäre, wenn ich die einzelnen Spuren später am PC nachbearbeiten möchte.

    Meine Frage ist jetzt: Kann mir jemand ein Mischpult nennen das meinen Anforderungen (Preislich ca. anzusiedeln wie bei den genannten Pulten; Kanäle: ab 16 aufwärts; !! Direct Out!!) gerecht wird, und dabei nicht den preislichen Rahmen sprengt???


    Achja, wenn wir gleich dabei sind, hat jemand vielleicht auch noch einen Tipp bezüglich Soundkarte? Also am Anfang werde ich wahrscheinlich noch mit meiner Standartsoundkarte recorden, aber ich habe dann vor aufzurüsten. Also auch eine Karte mit möglichst "vielen" Inputs.


    Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen.

    mfg
    Mitch
     
  2. Mexx_2004

    Mexx_2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.12.04   #2
    mhm, also was wäre ein mixer ohne outputs??!
    jedes mischpult muss einen ein- bzw ausgang haben oder?!!


    aber haste nicht genau gelesen? "Main Mix Ausgänge"

    soundkarte: schau dir mal m-audio hardware an
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 28.12.04   #3
    Fürn Heimgebrauch? Solche Pulte hat so manch eine Band nicht mal auf der Bühne.Aber wenns schö macht,meinetwegen. ;) ;)
    Schon mal bei Behringer nachgeschaut?
     
  4. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 28.12.04   #4
    ich glaub du hast nicht richtig gelesen! Er redet von direct outs! Er will später (sobald er ne Soundkarte hat mit endsprechend vielen inputs) alle Kanäle einzeln auf dem PC nachbearbeiten können!

    Und zu den beiden Mischpulten: Beide haben doch für jeden Kanal Inserts (I/O) Das sind doch soweit ich weiß direct outs.
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 28.12.04   #5
    Das hast Du richtig erkannt.
     

    Anhänge:

  6. Mitch

    Mitch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    30.01.09
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.04   #6
    Danke schon mal für die schnellen Antworten.

    Ja machts,... nein, aber ich möcht halt ausreichend Reserven haben. Ich hab' keine Lust irgendwann dazustehen um dann festzustellen, dass ich doch noch ein paar Kanäle bräucht. Das mit dem Heimgebrauch war vielleicht auch etwas übertrieben, also ich will damit schon auch auf die Bühen :)


    @ Rockopa
    Also ich hab' mich schon vorher auf der Seite von Begringer mal erkundigt, aber ich hab da absolut nix gefunden in bezug auf Direct Out. :confused:

    [Edit]: Ich nehm alles zurück :) Hab mir auf der Behringer Seite mal die Bedienungsanleitung runtergeladen, da steht das mit den I/O.


    Mitch
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 28.12.04   #7
    Die heißen ja auch Insert(vielleicht ein bischen verwirrend)
    Das steht sogar in der Beschreibung auf der Musik-Service Seite
     
  8. chaindog

    chaindog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    9.09.06
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.04   #8
  9. GoTo

    GoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.12.04   #9
    Terratec Phase 88 Rack (PCI oder FW)

    die wäre wohl am besten für dich geeignet.

    Und mal ne Frage...
    seit wann sind inserts das gleiche wie direct outs?
    Also ich kenn das nur so, dass man die kabel dann nur so halb in die inserts stecken muss, damit was in die Soundkarte kommt. Das ist bei Direct-Outs nicht so. Ein anderer Nachteil ist, dass die Inserts vor jedem Effect und EQ sind, also das Signal geht in deinen PC bevor es die o.g. sachen in deinem Mischpult durchlaufen hat. Somit bräuchtest du die gar nicht. (oder?)

    Was ich dir empfehlen kann wäre dann das

    http://www.netzmarkt.de/thomann/soundcraftspirit_m12_prodinfo.html

    als nächste Stufe dann vielleicht das LX 7 II aber das liegt so bei 2000€

    das m 12 hat halt auch die direct outs die du bräuchtest.
    Und mit 12 Kanälen solltest du im homerecording hinkommen wie es dann live auf der bühne aussieht hängt von deinem equipment ab (Mikros etc.).

    MfG
     
  10. Boinix

    Boinix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Günzburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    152
    Erstellt: 30.12.04   #10
    Direct out und insert sind eigentlich das gleiche (EIGENTLICH!!!) nur mit einem unterschied:
    es ist sooo, beim insert geht das signal am einen pin raus und über den anderen pin wird es wieder ins pult geroutet "durchgeschleift" (deswegen gibt es auch insertkabel stereoklinke auf zwei monoklinken)

    Beim direct out geht das singnal nur nach draussen kann und darf also nicht mehr zurückgeführt werden.

    also können Inserts auch als direct out genutzt werden
     
  11. GoTo

    GoTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.04
    Zuletzt hier:
    13.06.07
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 31.12.04   #11
    und was ist mit pre und post EQ und Fader?
    Und mit dieser wackeligen Angelegenheit mit den Inserts. Wenn das noch irgendwie anders geht außer die Kabel halb zu verbinden würde ich gerne wissen wie. Ich steh nämlich gerade vor dem gleichen Problem, dass hier alles wackelt ;)

    MfG
     
  12. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 31.12.04   #12
    Insert liegt in der Tat normalerweise Pre-EQ und Pre-Fader, DO Post-EQ und Post-Fader. Über die Effekte mache man sich an der Stelle keine Gedanken, solange wir über Send-Effekte wie Hall reden. Die werden ja nur pro Kanal ABgeführt, ZURÜCK kommen sie ja ohnehin auf einer separaten Spur.

    Zur Sache mit dem "halb reinstecken": Man kann sich auch passende Kabel löten, um eine bombenfeste "Insert als DO missbraucht"-Lösung zu schaffen: Mischpultseitig Stereoklinke, Tip und Ring gebrückt, Aufnahmeseitig Monoklinke.
    Belegung:
    Stereo------Mono
    Tip+Ring --> Tip
    Schaft --> Schaft

    Jens
     
  13. vt

    vt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    28.02.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.05   #13
    Soundcraft SXll mit 16 mono spuren und 2x2 stereo kostet 1500 euro, er hat auf mono spuren 16 Dir outs,

    Mackie onyx 16 mono spuren, mit firewire output kannst du 16 spuren aufnehmen

    Midas Venice 16 mono + 2x2 stereo (ich meine, bin ich nicht sicher) hat auch 16 Dir outs aber preis ist 3000 euro.
     
  14. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 21.02.05   #14
    Gehts mit den Inserts als DO zu misbrauichen nicht einfach mit einem Monoklinkenkabel?
     
  15. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 21.02.05   #15
    Nein, du brückst dann das Signal gegen Masse.
     
  16. Frank_Castle

    Frank_Castle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    4.08.09
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.05   #16
    Hi die günstigste Lösung wäre ein Mikrofon vorverstärker.
    sow wie folgende

    Behringer pro ada 8000 für 255 Euro

    oder

    Sm Pro audio Pr-8

    für 129 Euro

    Also ich hab mir den von Behringer fürs recording meiner Band zugelegt und muss sagen der taugt OBWOHL es NUR von Behringer ist.

    Diese Lösung wäre um einiges Billiger als ein Pult suchen das Direct outs hat.

    Gruß

    Frank
     
  17. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 22.02.05   #17
    Im Prinzip schon bzw. "kommt drauf an". Wenn der Send-Zweig des Inserts auf dem Ring liegt, kann man ein Monoklinkenkabel nehmen, was nur halb eingesteckt wird.
    Wenn der Sendzweig auf "Tip" liegt, kannst du auch ein ganz eingestecktes Monokabel nehmen, hast dann aber auf dem Return (d.h. auf dem nachfolgenden Kanalzug) kein Signal mehr, denn:
    ...allerdings das des Rückeingangs.

    Letzteres geht also nur, wenn man nur die Preamps des Pultes braucht. Wird das Signal z.B. für einen Livemix auch noch im Pult benötigt, geht es nicht mit Monoklinken...

    Jens
     
  18. Commander

    Commander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    247
    Ort:
    PB Pride!!!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 28.12.05   #18
    Und wenn ich dann da trotzdem ne Monoklinke in die Insertschnittstelle des Pults stecke und auf der anderen Seite nen Cinchstecker habe?
    Was hätte das für Auswirkungen?

    a) Kommt Ton an der Soundkarte an?
    b) Kommt Ton wieder ins Pult zurück?
    c) Passiert gar nichts?

    Zu a) Ich hoffe doch mal ja, denn sonst hätte ich heute 20 € in den Sand gesetzt.

    zu b) Ich denke nicht, aber das wäre gar nicht mal sooo wild, denn ich würde dann eh nur das Signal von 2 Kanalzügen im Mischpult brauchen, und da kann ich dann ja im Rechner schön routen und einfach zwei der 8 Ausgänge benutzen

    c) Wie gesagt, wäre Mist ;)

    Also wie isses?
     
  19. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 28.12.05   #19
    b) !!

    Edit: also, ich meine so, wie Du selbst Dir die Antwort gibst!
     
  20. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 29.12.05   #20
    Ich hab`s versucht mit Monoklinke auf 2 x Chinch in die Inserts GANZ rein und hat auch einwandfrei funktioniert ... gibt`s nichts daran auszusetzen ... kommt natürlich ganz darauf an, ob man Pre- oder Post-EQ/Fader benötigt ... ansonsten geht`s auch mit den "Tape Sends" ...

    Grüße

    Manuel
     
Die Seite wird geladen...

mapping