Mischung Rock und Klassik

von Sangesdame, 17.05.06.

  1. Sangesdame

    Sangesdame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #1
    Hallo..

    also, ich habe seit 2002 klassischen Gesangsunterricht...habe allerdings einmal die Lehrerin gewechselt und nun eine echt fähige Frau gefunden...allerdings ist sie eben klassisch ausgebildet und in Sachen Rock oder Metal wenig Erfahrung. Ich mache mit meiner Band Mucke, die vom Stil her in Richtung After Forever geht..also klassisch aber auch sehr rockig vom Gesang her..wie kann ich gerade in den höheren Lage so singen, dass es nicht zu operettenmäßig klingt und trotzdem voll und gut klingt? Ich komme als "dramatischer Mezzosopran" doch sehr hoch aber es klingt dann wirklich sehr klassisch. Und andersrum in den tieferen Lagen, wenn ich ins Brustregister wechsel, dann fehlt mir der runde volle Klang ein wenig...das "Mischen" fällt mir sehr schwer...kann mir jemand Tipps geben?
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 18.05.06   #2
    Hallo!

    Das sind ja gleich ganz viele Probleme auf einmal;)
    Lass mich vorne anfangen.
    So wie ich es gelernt habe, liegt der Resonanzraum für die Kopfstimme in der Klassik sehr stark in der Kuppel, also im Hinterkopf. Den rockigeren Klang erreichst Du, in dem Du die Resonanz in die Maske (Nasenspitze, vor die oberen Schneidezähne) holst. Üben tu' ich dass mit iiiii oder uuuu in die Stirn, welches ich in die Nase und vor den Mund rutschen lasse.

    Das Mischen solltest Du eigentlich mit Deiner Lehrerin üben, Klassik hin, Klassik her, sie sollte Dir helfen können. Übungen: Glissandi über den Bruch weg, sowohl aufwärts, als auch abwärts. Nächste Stufe wären dann Tonleiter-Teile über den Bruch weg, dabei aber aufpassen, dass man auf dem Atem bleibt. Das Absetzen macht die dollen Klangveränderungen.

    Für das Brustregister kann ich Dir leider keine Tips geben, das hab' ich in den Unterricht schon mitgebracht.

    Vielleicht solltest Du Deine Lehrerin mal fragen, ob Sie Dir was in Richtung Musical-Gesang beibringen kann. Viele Musical-Sänger haben eine sehr klassische Ausbildung, auch wenn es nicht so klingt.

    Grüße

    Ice
     
Die Seite wird geladen...

mapping