Mit MIDI den Computer steuern?

von Joscha, 10.01.07.

  1. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 10.01.07   #1
    Moin,
    wir haben in der schule projekte zugewiesen gekriegt...mein lehrer, musiker, spielt wohl in irgendwelchen coverbands hat uns folgende aufgabe gegeben:

    auf einem computer soll ein programm laufen, welches songtexte "abspielt", daher autoscroll etc. ...er meinte irgendwie er hät sowas gern um sich nen tft oder so auf die bühne zu stellen und dann ablesen zu können...naja egal wir bauen es... :)

    er will das ganze mit dem fuß steuern können, da bieten sich wohl midi fußschalter an, gesteruert werden muss: das tempo in dem der text geautoscrollt wird (könnt man sowas nich mit nem expression pedal oder so regeln? is ja quasi stufenlos)...und er muss zwischen den songs wechseln können....

    nun bräuchte man doch theoretisch ein expression pedal (tempo) und 2 fußschalter (nächster song, vorheriger)...

    die frage is nur wie ich damit programme ansteuer die nich dafür vorgesehen sind mit midi gesteuert zu werden...was eigenes zu programmieren in C oder so is anstrengend, trau ich mir auch nicht zu um ehrlich zu sein....

    --------------------------------

    ne andere idee war das ganze gar nicht mit midi zu steuern (es gibt doch bestimmt andere "simple" eingabegeräte für den computer die mit dem fuß gesteuert werden können?)...

    kann mir hier jemand helfen (oder ich geh besser in nen computer forum?^^)

    wir sollen eigentlich ~320 arbeitsstunden investieren...

    hoffe ich wurd verstanden, werd wohl doch gleich noichmal ein informatik-zeug-forum aufsuchen

    gruß,
    joscha
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.278
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 10.01.07   #2
    Wenn du soviel Zeit hast, kannst du ja auch einfach eine fußbedienbare Maus bauen. Also einen ausreichend großen trackball und zwei Tasten. Wenn das was taugt, kannst du bei den Synthi-Künstlern noch Kohle damit machen.:D
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.01.07   #3
    Ich hab das mal zu den Keyboardern verschoben, die duerften die Frage imho besser beantworten koennen.
     
  4. AdrWgl

    AdrWgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Rheinzabern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 10.01.07   #4
    Hallo,

    ich würde mir vielleicht noch die Bauweise der Crescendowalze anschauen, diese gibt es auch mit Signalgeber. Es handelt sich hierbei um eine Walze die mit dem Fuß "gerollt" werden kann. Im Prinzip nichts anderes als das mittlerweile gängige Mausrad.

    Gruss Andre
     
  5. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 10.01.07   #5
    selber programmieren dürfte eigentlich nicht soo schwer sein, aber das hängt davon ab, wie einfach man MIDI-Empfang in sein Programm implementieren kann.

    Wie lang geht das Projekt denn? (320 Std = 2 Wochen?)

    In einem Informatiker-Forum (c++.de :: Irgendwer hat immer eine Antwort zum Beispiel) könnte dir sicher besser geholfen werden, ich werd aber dennoch daheim mal schauen, wie einfach sich MIDI in ein Programm implementieren lässt...
     
  6. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.412
  7. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 11.01.07   #7
    Ein Expression-Pedal spuckt 128 Werte aus, von 0-127. Du müßtest also den Scrollbereich in 128 logische Abschnitte unterteilen und immer denjenigen Abschnitt zuoberst anzeigen lassen (und soviel wie auf den Bildschirm passt darunter), dessen Wert vom Expression-Pedal empfangen wurde. Das geht mit dem Windows-Standardsteuerelement RichEdit und einer vertikalen ScrollBar (hier ein Link zu einem VisualBasic-Beispiel).

    Fußschalter senden üblicherweise Control Change Messages. Das hängt aber vom Gerät ab, an das sie angeschlossen sind - apropos: wenn du mit MIDI-Daten arbeiten willst, brauchst du ein Gerät, das aus den Pedaldrücken verwertbare MIDI-Daten macht, also ein Keyboard, einen Synthi o.ä. . Was hast du zur Verfügung?

    Die Control Messages auszuwerten ist kein großes Problem, meist ist das höchste Bit des 1. Datenbytes gesetzt, wenn der Schalter gedrückt ist (Empfangswert also >= 64).

    Ein Programm in C zum Empfang von MIDI-Daten unter Windows ist nicht so wahnsinnig kompliziert. Kannst du grundsätzlich C, hast du einen Windows-Compiler und damit schon mal ein Windows-Programm geschrieben? Wenn du willst, kannst du ein Gerüst für MIDI-Programmierung in Visual C++ 6.0 von mir bekommen, das du dann nach deinen Bedürfnissen verändern kannst.

    Harald
     
Die Seite wird geladen...

mapping