Mixer mit USB/Firewire oder normales Audio Interface?

von elefant97, 06.11.07.

  1. elefant97

    elefant97 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #1
    Hallo! Ich würde gerne mit meinem Pc+Mikro eine paar Aufnahmen mit Drums und Gitarre machen. Voerst möcht ich noch sagen, das ich Neuling in Sachen Recording bin, und auch kaum praktische Erfahrungen hatte... Jedenfalls suche ich einen Soundkartenersatz, da meine leider nur eine Standartsoundkarte ist, mit der man einfach nichts aufnehmen kann. Man empfahl mir, die Soundkarte zu umgehen und ein Audio Interface mit USB/Firewire Schnittstelle zu kaufen.
    Dazu hab ich erstmal folgende Frage:

    Wie funktioniert das mit der USB/Firewire Schnittstelle? wenn ich z.B. auf zwei Kanälen gleichzeitig aufnehme, werden dann auch im Programm zwei Spuren erstellt? Ich las nämlich schonmal etwas von "6 Kanalzüge und 10 / 2 FireWire Spuren." (KA was das bedeuten soll:screwy:)

    Nun meine zweite Frage:

    Gibt es die alternative, sich ein Mischpult mit intigriertem Audio Interface und USB/Firewire Schnittestelle zu kaufen? Da hab ich z.B. mal das Phonic Helix Board (http://www.musik-service.de/phonic-helix-board-12-firewire-mk-ii-prx395758331de.aspx) ins Auge gefasst!
    Kann mir jemand was zu diesem Gerät sagen? Und auch hier meine obige Fragen beantworten? Wie funktioniert das mit der Schnittstelle im Zusammenhang mit den Spuren in der Software?

    Ich bin für jede Hilfe und erklärung zu diesem Thema dankbar! :great:

    Danke schonmal im Vorraus
    Gruß elefant97
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 06.11.07   #2
    1. Frage:
    Das Gerät wird über FW oder USB an den Computer angeschlossen und bei den meisten Geräten kann man auch so viele Spuren separat recorden, wie man auch Eingänge hat. Bei FireWire ist das eigentlich generell so und nur bei USB gibt es ein paar Geräte, wo man tatsächlich nur 2 Spuren separat aufnehmen kann, obwohl mehr Eingänge vorhanden sind. Des weiteren gibt es USB Mischpulte die 16 Eingänge haben, aber nur die Stereo Summe aus den 16 Eingängen übertragen. Sowas kann man aber in der Produktbeschreibung nachlesen und oftmals steht dann sowas wie 16/2. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du uns auch fragen.

    2. Frage:
    Wenn du sowas wirklich brauchst und kein reines Audio Interface suchst, dann:

    ALESIS MULTIMIX 16 FIREWIRE

    Ja, man kommt die Spuren separat in den Computer. :great:
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.11.07   #3
    Um mal auf die Konkrete Frage einzugehen:
    Die sechs Kanalzüge beziehen sich auf das Mischpult als solches. Die ANgabe hast du wohl vom Phinc Helix-Board 12. Ein Kanalzug ist auf einem Mischpult so eine senkrechte Anordnung von Eingang und Reglern. Also eingangsbuchse, und dazugehörig Trim-Regler, Equalizer, Auxwege, Pan-Regler, Levelregler. Davon hast du beim dem Phonic sechs stückt. Du kannst also sechs Geräte anschließen (in diesem Fall vier MOno und zwei Stereo-Geräte) und diese mischen.
    Die 10/2 FireWire-Spuren bedeuten, dass sich in dem Teil eine FireWire-Soundkarte mit 10 Eingaängen und 2 Ausgängen befindet. Diese bezeichnung findet man bei reine Interfaces/Soundkarten auch, oft steckt die schon im Namen. Die EMU 0404 hat z.B. 4 Eingänge und 4 Ausgänge, die M-Audio FireWire 1814 hat 18 Eingänge und 14 Ausgänge. Das heißt, dass die AUfnahmesofteware soviele Eingänge erkennt; du kannst dann jeder Spur in der Software einen Eingang zuweisen und somit entsprechend viele getrennte Spuren aufnehmen.
    Bei reinen Interfaces ist das noch recht klar, was das für Eingänge sind - weil man halt zu jedem Eingang eine Buchse hat. So ein mschpult hat dagegen ja mehr Ein- und Ausgänge, und da muss man dann nachschauen, wie die Soundkaret da intern "angelötet" ist.
    Beim Phonic sind die 10 FireWire-Kanäle einmal die 8 normalen EIngänge (4 Mono und 2 Stereo) und außerdem zusätzlich wahlweise (dafür gibt es rechts auf dem Pult einen Umschalter) das Summensignal (Main), oder das Aux1/2-Signal, oder das Signal vom Gruppen-Bus 3/4 (auf den schickt man das Signal eines jeden Kanals, wenn man die MUTE ALT 3-4 Taste drückt.
    Die 2 Rückkanäle (also de Ausgäneg der Soundkarte) gehen an Control Room bzw. Kopfhörerausgänge.
    Das von 4feetsmaller vorgeschlagene Alesis Multimix hat halt mehr Eingänge (als Mischpult, aber entsprechend auch mehr Soundkartenkanaäl; also du kannst da alle 16 Eingänge auf getrentnen Spuren aufnehemn). Kostet halt auch 100€ mehr als das Phonic Helix 12; Ihr müsst wissen, wie groß euer Mischpult sein soll.
     
  4. elefant97

    elefant97 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #4
    Wow! Vielen dank für die schnellen Antworten! :great:
    Heute hat mir jemand erzählt, dass man bei USB Interfaces unter Umständen Probleme mit den Latenzen hat, er weiß aber nicht, wie das bei FW Geräten ist...
    Stimmt das? Gibt es wirklich deart hohe Latenzen?
     
  5. elefant97

    elefant97 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.07
    Zuletzt hier:
    10.05.16
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.11.07   #6
Die Seite wird geladen...

mapping