Mobiler Recorder oder USB Interface

von twitti, 05.02.17.

  1. twitti

    twitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.17
    Zuletzt hier:
    6.02.17
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.02.17   #1
    Moin,

    suche zwecks Aufnahme von Mikrofonen mit Phantomspeisung ein Interface. Schwanke zwischen einem Mobilen Recorder wie ZOOM H4nPro oder einem "stationären" USB-Interface wie z.B. focusrite scarlett 2i2.

    Inwieweit unterscheiden sich diese beiden Geräte ZOOM H4nPro / focusrite scarlett 2i2 qualitativ im Bereich Recording eines XLR-Mikrofons? Preisegrenze wäre ca. 200 Eur. Mobiler Recorder hätte für mich den Vorteil das ich ein Gerät auch für andere Zwecke verwenden kann und es nicht "nur" als Interface am Schreibtisch dient. ;)

    Danke vorab
     
  2. XaserIII

    XaserIII Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.09
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    2.886
    Erstellt: 06.02.17   #2
    Ohne mich mit dem Zoom zu sehr auszukennen würde ich das mal so aufstellen:

    Pro Focusrite:
    - Etwas bessere Aufnahmequalität bei gleichem Mikro.
    - Möglichkeit zum anschließen von aktiven Studio Monitoren.
    - Direct Monitoring

    Pro Zoom:
    - Mobiler einsatz auch ohne extra mikro.
    - öhhh...

    Also wird es letztendlich bei dir wohl darauf hinauslaufen, ob der Aufnahmequalitätsunterschied genügend groß ist, um das Focusrite zu bevorzugen. Ich kann wie gesagt nicht aus Erfahrung sprechen, jedoch gehe ich mal nicht davon aus, dass du eine preparierte Aufnahmeumgebung (Aufnahmekabine) hast und daher werden denke ich die Ergebnisse nicht sonderlich unterschiedlich ausfallen, selbst wenn das Focusrite auf dem Spec Sheet besser da steht. Würde das Zoom empfehlen.
     
  3. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.592
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.192
    Kekse:
    14.533
    Erstellt: 06.02.17   #3
    Hallo und Willkommen!
    Der große Vorteil mobiler Rekorder ist die Mobilität (wer hätte das gedacht :) ). Und wenn Du sowieso schon Ideen hast, wozu Du einen Zoom H4nPro alles einsetzen könntest, ist die Entscheidung ja schon gefallen.
    Neben der Verwendung als "Fieldrecorder", kann der H4 auch Interface. Die MicPreamps sollen gegenüber dem H4nSP noch mal deutlich rauschärmer sein. Darüber hinaus sind auch noch jede Menge anderer Sachen an Board, die für Dich vermutlich eher nicht so interessant sind (trotzdem vielleicht nicht uninteressant). Und wenn Du Dich dann doch irgendwann mal für ein "stationäres" Interface entscheiden solltest, hat der H4Pro noch immer seine Daseinsberechtigung.
    Von daher Daumen hoch für den H4nPro :great:
    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping