Modeling - Aktive Nahfeldmonitore oder aktive Fullrange Lautsprecher ?

von OliverT, 30.06.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    9.857
    Erstellt: 30.06.20   #1
    Liebe Gitarrenfreunde,

    derzeit bin ich gerade am grübeln, informieren und lesen, was wohl bei einem Neukauf für mich die bessere Option wäre.

    Aktive Nahfeldmonitore oder aktive Fullrange Lautsprecher ?

    Der Grund:
    In meinem Homerecording Studio nutze ich derzeit ein Modeler mit Aktiven Nahfeldmonitore. Damit habe ich folgendes Problem: Meine Strat hat einen wunderschönen, glockig klingenden Neck Pickup. Dieser klingt über Kopfhörer und HEADRUSH 108 Active Monitor fantastisch. Über die Nahfeldmonitore geht dieses tolle Klangbild jedoch verloren.

    Gleiches wenn ich einen Marshall, ENGL, Messa oder Bogner modelliere: Über Headrush und Kopfhörer extrem unterschiedlicher und differenziert, mann hört sofort den unterschied zwischen den Amps, über Nahfeldmonitore: Alls 4 Amps klingen"ähnlich"

    Wäre es für einen Gitarristen dann nicht besser, wenn es ihm vornehmlich um den Gitarrensound im Homerecording geht, die Nahfeldmonitore durch aktive Fullrange Lautsprecher zu ersetzen?

    Da ich im Homestudio platztechnisch begrenzt bin, müsste ich, wenn ich auf aktive Fullrange Speaker setze, etwas kleiner nehmen.

    Wichtig:
    Mir geht es NICHT um das abmischen oder hören von Musik. Mir geht es alleinig um die optimale Abbildung des Gitarren-Klangs, denn ich über Kopfhörer habe, auf kleinerer Monitore zu bekommen. Das Ganze mit wenig Verlust.

    Hat jemand Erfahrung mit dieser Sache?

    Mit denen klingen die Gitarren „nicht Differenziert“ genug
    Mackie CR8-X BT
    [​IMG]


    Könnte sowas die Lösung sein? Nämlich 2 x diese Box?
    the box PA 108 A
    [​IMG]


    Danke für Feedback und viele Grüße
    Oliver​
     
  2. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    1.149
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    5.168
    Erstellt: 30.06.20   #2
    Es dürfte meiner Meinung nach klanglich keinen Unterschied zwischen Nahfeldmonitoren und FRFR-Boxen geben, Unterschiede gibt wird es in der erreichbaren Lautstärke und in der Größe geben.
    Nahfeld-Monitore sollten eigenlich auch FRFR sein .. sonst könnte man sie nicht zum Monitoring im Studio einsetzen. Soweit der Wunschgedanke.

    In der realen Welt sieht das anders aus … der Sound … gerade der Gitarrensound … ist leider abhängig einmal von den Amps und dann von den Lautsprechern.
    Wir haben im Proberaum Billigmonitore, über die meine Gitarre durch ein Boss GT-1000 geschickt absolut sch...ße klingt. Über die Speaker vom FOH ganz gut, aber über meine Alto TS 310 richtig super. Alles gleich eingestellt.

    Wenn Du schon einen Headrush 108 hast und der Dir vom Sound zusagt, dann kauf einen zweiten. Alles andere musst Du leider ausprobieren.

    Vom Sound her kommt mein Kopfhörer Sennheisser HD 201 an meine Alto ran, so dass ich die Sound zuhause über den Kopfhörer einstellen kann und dann im Proberaum an der Alto nur noch ganz leicht korrigieren muss.
     
  3. OliverT

    OliverT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    9.857
    Erstellt: 30.06.20   #3
    Das ist genau der wichtigste Punkt ;)
     
  4. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    1.149
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    5.168
    Erstellt: 30.06.20   #4
    Da bleibt Dir nur anhören, testen, vergleichen … Kopfhörer gegen Box … oder für verschiedene Anwendungsfälle unterschiedliche Sounds im Modeller programmieren.
     
  5. SlowGin

    SlowGin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.10
    Beiträge:
    468
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    408
    Kekse:
    5.018
    Erstellt: 01.07.20   #5
    Der Sound über meine kleinen KRK Rokit RP5 ist eher so "ok".

    Ich habe mal die Yamaha HS 8 im Vergleich gehört und fand die deultich angenehmer. Da gibt es definitiv Unterschiede.
    Auch zu sogenannten "FRFR Monitoren".
    Und auch die klingen im Vergleich auch wieder höchst unterschiedlich.

    Meine Alto TS212 (aktiver Monitor) finde ich für kleines Geld sehr viel besser als meine kleinen KRK. Mit ein bisschen gefummel am EQ klingt das ganz ordentlich.
    Leider ist die Alto auch nicht gerade klein.

    Die KRK hängen an einem kleinen Pult und die Alto bekommt das Monitorsignal. Die laufen auch ggf. auch gemeinsam.

    Richtig gut für Modeller gefallen mir auch die Speaker von BlueAmps.
    Das klingt in meiner Ohren etwas mehr nach einem klassischen Gitarrenspeaker.

    Für meiner Kemper habe ich noch eine spezielle Lösung.
    (Kemper Kone ) Die funktionert aber leider nur damit.
    Das ist aber definitiv Papas Lieblig! ;-)
     
  6. OliverT

    OliverT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    9.857
    Erstellt: 01.07.20   #6
    LÖSUNG GEFUNDEN ;)

    Manchmal ist die LÖSUNG so nah........ bei mir im Speicher ;)

    Bei heute, gefühlten 40 Grad im Speicher, habe ich mich auf die Suche nach meinen alten PA Speakern aus den 90ern gemacht.

    Dabei habe ich auch eine alte Technics Anlage aus den Ende 90ern entdeckt :D

    Anlage und PA zusammengestöpselt und an den Modeler dran ZACK, so muss der Sound sein.

    Danach mit den Nahfeldmonitoren verglichen: WELTEN!

    Die PA Speaker verschlucken nix, alles kommt sauber raus, die Nahfeldmonitore nehmen die ganze Dynamik.

    ALT aber funkt einwandfrei ;)

    Anlage_PA.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  7. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.819
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3.029
    Kekse:
    15.440
    Erstellt: 01.07.20   #7
    Ja... sehr kleine und kompakte Lösung... :D
     
  8. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    1.149
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    5.168
    Erstellt: 02.07.20   #8
    Allsound ..... das war mein erster Gitarrenverstärker .... 100 Watt Transe mit 15 Zoll Speaker Tremolo.

    So toll war der Sound aber nicht.
     
  9. OliverT

    OliverT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    9.857
    Erstellt: 02.07.20   #9
    Das sind PA Speaker ....... und kein Amp .... Preis pro Box DM 790 .....

    Kann ja sein dass die keine Gitarrenverstärker bauen konnten ;)

    Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen ;)

    Und der Klang ist fast identisch mit der Headrush ........
     
  10. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.819
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3.029
    Kekse:
    15.440
    Erstellt: 02.07.20   #10
    ...ich frage mich dennoch, ob dafür nicht doch eine echte Gitarrenbox (mit Speaker der auch relativ leise gut kann wie Green- oder Creamback z.B.) in Verbindung mit einer Endstufe (Pedalformat z.B.) den besseren Gitarrensound liefert. Es spielen live einige auch Kemper und Helix in Verbindung mit einer Gitarrenbox. Gitarrenlautsprecher fügen da noch etwas hinzu was sonst irgendwie fehlt, IR hin oder her...

    Ich denke nur laut... :gruebel:
     
  11. KickstartMyHeart

    KickstartMyHeart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.14
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    1.016
    Ort:
    Main-Taunus-Kreis
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    10.025
    Erstellt: 02.07.20   #11
    Joa, wenn man mit dem Klang der Box zufrieden ist, nachdem man die IRs aus der Gleichung entfernt. Ansonsten erhält man eigentlich genau das, was man nicht haben möchte - einen Sound, der nochmal durch den Speaker eingefärbt wird. Kann man mögen - muss man auch wollen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. OliverT

    OliverT Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    1.308
    Kekse:
    9.857
    Erstellt: 02.07.20   #12
  13. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    5.486
    Zustimmungen:
    9.478
    Kekse:
    154.394
    Erstellt: 02.07.20   #13
    Also, ich fühle mich selbst nach weit mehr als einem Jahrzehnt, überhaupt nicht wohl wenn ich mit der Gitarre und Modelling jeglicher Art (habe damals noch mit Guitar-Rig 1 angefangen lol), über Studio Monitorboxen spielen muß! das ist mir ein absolutes Greuel.. da spiele ich 3000x lieber über Kopfhörer!
    anders hingegen bei FRFR "PA" Boxen, da kommt auch bei mir gute Laune auf, und ich hab auch alte PA Speaker die wir damals in der Jugendzeit als Gesangsanlage der Band verwendet haben, als Monitore zuhause für meine Modelller, und es klingt wirklich spitze damit

    insofern kann ich deinen Eindrücken, lieber @OliverT nur zustimmen :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Commander_Stone

    Commander_Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.17
    Zuletzt hier:
    14.07.20
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.07.20   #14
    Da muss ich auch zustimmen. Insgesamt bringen Hifi Lautsprecher oder auch Abhörmonitore nicht das Feeling (was auch immer das genau ist) rüber. Ich hab schon alle möglichen Lautsprecher gehört und sie können gut klingen, aber es fehlt was.

    Bin jetzt sehr glücklich mit meiner Alto TS308 (baugleich zu Headrush 108). Ärger mich ein bisschen, dass ich sowas nicht vorher schon geholt habe.

    Ich hatte auch mal einen Atomic Amp 112 mit einer 18(20?) Watt Röhrenendstufe und der klang auch ganz gut mit meinem POD XT. Hatte nur das Problem das er Clean nicht laut konnte und Akustikgitarre insgesamt gruselig klang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping