Modern Talking: Live = Lächerlich?

von southface, 10.02.08.

  1. southface

    southface Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    12.02.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #1
    Also...ich persönlich finde Modern Talking allgemein ziemlich schlecht...nicht nur wegen Bohlen, auch die "Musik" an sich..^^

    Was mich aber hier besonders stört, sind deren Live-Auftritte. Hab bisschen bei youtube geforscht udn hab keien Auftritt finden können, derwirklich live war. alle playback!
    und der bohl steht daneben mit seiner gitarre und tut so einfach willkürlich irgendwas rumzupfeb, einfach lächerlich ^^

    also ich versteh es einfach nicht, warum jemand der live nur playback sopielt, die selben songs immer und immer wieder reproduziert, immer das selbe schmema, tolles outfit...so erfolgreich sein können?

    Gibt es richtige live auftritte?
     
  2. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 10.02.08   #2
    Des Leuten, die Modern Talking ernsthaft hören, ist das egal, ob das Live ist, oder nicht, denn das sind meistens leute, die eh keine ahnung von "richtiger" musik haben
     
  3. zakk93

    zakk93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.07
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Schauenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    428
    Erstellt: 10.02.08   #3
    So viel zum Thema ''Aus Scheiße macht man Geld''
     
  4. Stratfan

    Stratfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 10.02.08   #4
    Bin wirklich kein Modern Talking Fan,aber der Bohlen trifft den Nerv zur richtigen Zeit bei den "richtigen" Menschen.

    Ob er wirklich singen kann,oder bei seinen Auftritten nur rumzupft,
    ist seinen Fans egal.
    Fragt beim Musikantenstadl auch niemand nach.

    Was gute Musik ist,muss einfach jeder für sich entscheiden.
    Ich persönlich glaube auch,das zb. Brian Johnson auch nicht wirklich hätte Sänger werden sollen.
     
  5. Dab-J

    Dab-J Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    13.08.09
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Linz/Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 11.02.08   #5
    was dann?? also werbesprecher oder sowas fällt mit der stimme nu echt weg... aber so grundsätzlich haste schon recht, zu ac/dc hätt brian johnson wirklich nich gehn solln...
     
  6. Stratfan

    Stratfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 11.02.08   #6
    Marktschreier auf'm Fischmark....
    oder Punktrichter beim Dart.

    Ich hatte eigentlich mit mehr Entrüstung gerechnet.:rolleyes:
     
  7. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 11.02.08   #7
    was mich mehr wundert:

    wer und aus welchem grund hat die CDs von denen überhaupt gekauft bzw. WIE HABEN DIE ES GESCHAFFT SO REICH UND BERÜHMT ZU WERDEN und in GANZ DEUTSCHLAND ALS ANERKANNTE MUSIKER ZU GELTEN??? :screwy:
     
  8. Stratfan

    Stratfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 11.02.08   #8
    Modern Talking macht zweckmäßige Musik.
    Man bügelt dabei,kocht oder im Urlaub.

    Warum nicht.

    Mein Gott,nein ich steh nicht drauf.
    Aber man braucht auch manchmal nur LaLa.
     
  9. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 11.02.08   #9
    Alles eigentlich weil die die mal bei Formel 1 gesendet haben und alle den song geil fanden...dabei hat Ingolf Lück gemeint, das war eigentlich nur ein spaß gewesen, weil sie den song/das video so abgrundtief scheiße fanden :D

    tja^^ das haben wir nun davon
     
  10. Stratfan

    Stratfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 11.02.08   #10
    Man sollte fairerweise auch den ganzen Stock Aitken Waterman Mist mit einbeziehen.
    Belanglose Texte und immer der gleiche Rhythmus.
    War eben nicht nur alles vom feinsten in den 80'ern.
     
  11. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 11.02.08   #11
    Dir ist schon noch bekannt, dass SAW in den 80igern ernsthaft in der Diskussion für einen Friedensnobel-Preis waren, da die Musik völkerübergreifend bzw. völkerverbindet (OST/West) gewirkt hat.

    Auf den Punkt genau den Geschmack von Millionen in West und Ost getroffen!

    Sowas würde ich auch gerne können................;)

    Topo :cool:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 11.02.08   #12
    die einzig gute musik in den 80ern waren eh bands wie Minuteman, Sonic Youth, The Clash, Fugazi, Butthole Surfers, Bow Wow Wow oder die Dead Kennedys, der rest war halt entweder Vokuhila-(Mischna) proll plastik pop oder ekelhafter Hair Metal :) natürlich ist das nur eine subjektive meinung und soll keinen user in irgendeiner form beleidigen, ich hab nichts gegen leute, die Van Halen und so kram mögen ;)

    worauf ich hinaus will:
    Modern Talking is vergleichbar mit den heutigen Tokio Hotel. Damals wurde sowas halt kommerziell ausgeschlachtet ;) ich will keine TH diskussion hier losreißen, es geht mir nur um das prinzip des "was ist gerade im Trend und wie kann ich damit Geld verdienen?" ;) ich denke, dass modern talking ebenfalls ein ausgeklügeltes konzept waren, welches nicht viel mit musik zu tun hatte, sondern mit der vermarktung
    ich hoffe ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt :p
     
  13. Stratfan

    Stratfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 11.02.08   #13
    Über die Qualität sagen Preise aber nichts aus.
    Und Beinahe Preise schon gar nicht.:)

    Musik machen ist reinstes Buisness.
    Und der Dieetheer ist da sicher einer der größten.
    Ebenso S.A.W.

    Und wenn zig Millionen deren Platten kaufen,
    ist es eher müssig darüber zu diskutieren,
    ob es schlechte oder gute Musik ist.

    Und selbst,wenn irgend ein Konzept dahinter steckt,bietet es Millionen Menschen Unterhaltung.
    Und das ist doch schön.

    Man kann das auch unendlich weiter führen.
    No Angles,Robbie Williams(entblößt sein Hinterteil auch nur auf Kommando)Schweiß Girls usw.
    Alles Musik ohne jedwede Aussage.
    Geht nur darum,mit einfachsten Mitteln,dem Discofoxer das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Und das klappt vorzüglich
     
  14. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 11.02.08   #14
    Sehe ich anders - das ist alles (speziell SAW) Musik, die viele positive Emotionen wecken kann und das auch bei Millionen Menschen tut bzw. tat. Damit hat sie IMO mehr "Aussage", als so mancher Song mit "texlicher" Aussage.........
    Diese Musik macht/verstärkt gute Laune!
    Wahrscheinlich wirkungsvoller als "Oh Lord, won’t you buy me a Mercedes Benz", von Janis Joplin...... ( ;) )


    Topo :cool:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Stratfan

    Stratfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 12.02.08   #15
    Nichts anderes macht Dieter Bohlen mit seiner Musik.
    Es gibt eben Menschen die stehen drauf und scheren sich nicht um irgendwelche Aussagen,irgendwelcher Popstars.
     
  16. nightflight

    nightflight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    228
    Erstellt: 12.02.08   #16
    Modern Talking sind nicht nur live lächerlich!

    Naja, aber ich betrachte das generell aus der Perspektive: Modern Talking haben ein scheinbar sehr gewinnbringendes Konzept entdeckt. Und "Schuld" am Erfolg sind nicht die Medien oder Formel 1, sicherlich sie helfen Modern Talking dabei sich zu vermarkten und bieten eine öffentliche Plattform. Ist ja auch klar, die Medien wollen ja schließlich auch über was angesagtes berichten.
    "Schuld" sind letztlich allein die Fans, Unterstützer und sonstige Modern Talking-Konsumenten.

    Ich find sich peinlich und werde sich auch nicht unterstützen...viele denke da aber anders... :screwy:
     
  17. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.02.08   #17
    Gilt das nicht fuer den gesamten Bereich der U-Musik?

    Wobei, ein Interessantes Beispiel dazu: ich bin grosser U2-Fan, die Band (speziell Bono) ist ja bekannt dafuer zu so ziemlich allem sein politisches Statement abzugeben.

    Letztes oder vorletztes Jahr haben U2 einen Teil Ihres Managements nach Holland ausgelagert, aus Steuergruenden. Kommentar der Band dazu: Gutmensch sein bedeutet ja nicht, das man nicht auch wirtschaftlich denken kann.


    Dieter Bohlen hat afaik seinen ersten Wohnsitz in Tötensen, bei Hamburg (und nicht im Nobelviertel Blankenese). Zum einen zahlt er seine Steuern in Deutschland (ob alle weiss ich nicht, aber das waere ein anderes Thema), darin unterscheidet er sich massiv von unzaehligen anderen deutschen Sportlern, Musikern, Schauspielern und anderen Prominenten.


    Von da aus: sch*ss auf die Aussagen: die Taten zaehlen.
     
  18. nightflight

    nightflight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    228
    Erstellt: 13.02.08   #18
    Hmm...würde ich nicht so stehen lassen. Einige U-Musik (Unterhaltungsmusik) ist auch gleichzeitig E-Musik (ernste Musik). Ein Künstler will doch (meistens) eine Botschaft mit seinen Songs (vor allem per Text) transportieren. Diese Botschaft hat ja gerade dann den maximalen Erfolg und Empfängerkreis, wenn sie gleichzeitig möglichst kommerziell und populär ist. Für mich können diese berühmten Bands auch gleichzeitig ernste, anspruchsvolle Musik mit Aussage kreieren.

    Dazu hab ich auch noch auf Wikipedia etwas gefunden, dem ich mich anschließen würde:
    Beispiel: Ich als Tool, Radiohead und Nine Inch Nails "Fan" muss natürlich - auch wenn ich manchmal bei meinen Bekannten einen anderen Eindruck habe - zugeben, dass sie sehr erfolgreich, populär udn letztlich auch kommerziell (muss ja nicht negativ sein) sind. Trotzdem versuchen alle Bands per Video, Live-Performance und vor allem Texten Aussagen, Botschaften zu transportiren. Speziell NIN hat da ja eine besonders konkrete, politische Ausrichtung, speziell live durch diesen Leinwandeinsatz. Und ich persönlich interessiere mich auch sehr für Songtexte, übersetze die gerne...würde sie sogar als Art philosophische Texte betrachten (zumindest bei den drei angesprochenen Bands).

    Aber zurück zum Thema, Modern Talking gehört für mich jedenfalls nicht zu dieser Art E-Musik!
     
  19. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 13.02.08   #19
    Modern talking is F-Musik für Dieter Bohlen...der macht Geld damit. Glaubt mir, ich war vor 2 wochen in österreich skifahren und habe zum ersten mal "Apré-Ski" erlebt, wohl eine der ganz ganz schlimmen musik-produkte :( und ich war geschockt, dass nach 1 woche dauerbehandlung nur noch sehr wenige (u.a. ich) diese musik immernoch zum kotzen fanden...wenn dich sowas überall umgibt und ständig nichts anderes gespielt wird, dann musst du wirklich sehr stark zu deiner musik stehen um da nich mitzumachen
     
  20. nightflight

    nightflight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    228
    Erstellt: 13.02.08   #20
    Das kenn ich nur allzu gut! :screwy:

    War letzte Woche erst Skifahren mit einer Reisgruppe per Bus. 5 Stunden nach Italien mit einer CD! Da finden sich schon sagenhafte Lieder...bin mir nicht sicher, ob ich diese Songs oder Modern Talking schlechter bewerten soll.

    Songtext z.B. vom "Dönersong", der mir (leider) wohl nie aus dem Kopf gehen wird: "Ich hab ne Zwiebel aufm Kopf, ich bin ein Döner. Denn Döner macht schöner!" :D
     
Die Seite wird geladen...