Mögen Stimmgeräte keine EMG's ?!?

von birdfire, 17.06.07.

  1. birdfire

    birdfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 17.06.07   #1
    Hallo....

    Mir ist mal aufgefallen dass sich meine Epiphone Les Paul Custom mit EMG's sich relativ schlecht stimmen lässt, spricht dass die Stimmgeräte das Signal recht schlecht erkennen. Hat jemand ähnliche Probleme?!?

    Jemand ne Idee woran das liegen könnte?!?

    Also alles in Richtung *Lötstellen kaputt, schlechte Kabel* können wir gleich schon mal außen vor lassen da beim Spielen nen satter Klang zustande kommt.
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 17.06.07   #2
    Je nach PU-Verdrahtung könnte es helfen, den Volumepoti etwas runter zu drehen (damit das Stimmgerät keine Nebengeräusche mit dem zu stimmenden Signal verwechselt) oder Du schaltest auf den Neck-PU, da dieser etwas bass-lastiger ist und nicht soviele Nebengeräusche durchlässt.

    Beim Stimmen ist Pickup <=> Pickup - es wird beim Stimmen nicht der Klang/Sound beurteilt, sondern die Frequenz des empfangenen Signals gemessen. Wenn ein Stimmen also nicht möglich ist, kann es nur an Nebengeräuschen liegen, die an verschiedenen Stellen des Signalwegs mit in das Signal einfließen und man durch angemessende Anpassungen vermindern kann.

    EMGs sind halt aktiv und liegen vom Pegel her gesehen etwas über dem Durchschnitt der üblichen passiven PUs (es gibt aber auch einige passive PUs mit hohem Output). Daher kann es einfach sein, dass dein Stimmgerät zuviel hört und nicht weiß, was die schwingende Saite ist und was irgendein Nebengeräusch. Ein Stimmgerät kann halt nur ein Signal verarbeiten und nicht mehrere zur gleichen Zeit und wenn mehrere Töne zu hören sind...gibt es ein wildes Gewackel auf dem Display.
     
  3. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 17.06.07   #3
    Dreh mal den Vol Poti beim stimmen einen Tick runter.
    Evtl. kommt dein Stimmgerät nicht mit der "geballten Power":D der EMGs klar und übersteuert leicht, wobei es zu den Erkennungsschwierigkeiten kommt.


    Andreas
     
  4. birdfire

    birdfire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 18.06.07   #4
    alles klar Vielen Dank
     
  5. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 18.06.07   #5
    Mein Gitarren Lehrer meinte mal auf em Halspu kann man besser stimmen
     
  6. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 18.06.07   #6
    hast du tiefer gestimmt? mit den emg's alleine hatte ich nie stimmprobleme, aber seit ich auf drop c gewechselt hab macht jedes stimmgerät bei der tiefen e äh c saite probleme. egal was ich mache dir anzeige schwankt immer um das c und bleibt nie genau drauf wie bei den anderen saiten...
     
  7. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 18.06.07   #7
    Also ich habe das bei meiner gitarre mit emgs auch, dann drehe ich einfach das volumen poti etwas runter und schon lässt sie sich normal stimmen. Bei meiner anderen gitarre mit SD Invader passiert übrigens das gleiche und lässt sich auch per volumen poti beheben. Denke das hat wie oben schon erwähnt mit dem output zu tun.
     
  8. visa

    visa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 18.06.07   #8
    man sollte den ton poti runterdrehen (bassig) und den neck pickup verwenden.

    das schließt aus, dass obertöne vom stimmtgerät erkannt werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping