Monitor für Screams im Proberaum

von PaulReckless, 30.06.20.

Sponsored by
QSC
  1. PaulReckless

    PaulReckless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.20
    Zuletzt hier:
    1.07.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.06.20   #1
    Hallo Leute,
    ich habe mich grade extra hier angemeldet, weil ich dringend etwas Beratung zu besagtem Equipment brauche. Ich kenne mich nicht allzu sehr mit sowas aus und hoffe jemand kann mir bei einer Kaufentscheidung helfen.
    Es geht darum, dass der Sänger sich im Proberaum etwas besser hört. Die idee war ihm einfach einen Monitor hinzustellen.
    Worauf sollte ich dabei achten? Ich habe mich schon etwas umgeschaut und würde gern so um die 120€ ausgeben wenn es sich hier nicht um kompletten Quatsch handeln sollte.
    Zumindest weiß ich , dass es eine aktive Box sein soll.

    Grüße
    Paul
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    30.802
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    9.693
    Kekse:
    121.830
    Erstellt: 30.06.20   #2
    Willkommen,

    ich schick dich mal zu den Beschallern. Informier mal noch, wie groß der Raum ist und was ihr bereits an Beschallungs-Eqiupment habt - also zB Mixer, Mikros, Endstufen usw. Grund: Machmal ist das vorhandene Equipment ausreichend, aber nicht optimal aufgestellt oder es reicht schon der Kauf eines besseren Mikros
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. EPBBass

    EPBBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.16
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    806
    Ort:
    Kreis Segeberg
    Zustimmungen:
    321
    Kekse:
    2.723
    Erstellt: 30.06.20   #3
    Für 120 Euro gibt es Neu nichts taugliches. So zumindest meine Meinung


    Edit: "Screams" hört sich nach Metalcore oder ähnlichem an, daher wohl mit lautem Drummer, mehreren Gitten und alles entsprechend tief gestimmt.
    Da braucht man Disziplin in der Gesamtlautstärke. Ansonsten muss ich mich der Frage anschließen: Wie sieht das vorhandene SetUp aus?
     
  4. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    7.703
    Zustimmungen:
    1.298
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 30.06.20   #4
    Schildere mal, womit der Gesang aktuell wiedergegeben wird, wie die Besetzung/Backline aussieht und wie die Aufstellung der Musikanten im Proberaum ist. Vielleicht lassen sich durch Veränderungen die Probleme lösen, denn wie mein "Vorposter" schon schrieb: Für €120.- gibt's neu nix... und gebraucht auch kaum was.

    domg
     
  5. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    3.310
    Kekse:
    57.211
    Erstellt: 30.06.20   #5
    Doch - das gibt es schon:

    Wenn ich so eine vorfinde, bekomme ich einen Schreikrampf - (war das so gemeint? mit den Screams ... :engel::evil:)

    Mal ehrlich: ich muss den Vorpostern recht geben: für 120 EUR wirst du zumindest neu nichts finden, was den Ansprüchen genügt.
    Brauchbare Boxen fangen bei 150 EUR an, aber dann sind die nicht wirklich laut.
    Für das was du suchst, rechne mal mindestens 250 EUR Neupreis - dann fängt es an, halbwegs brauchbar zu werden.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. MrC

    MrC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.12
    Beiträge:
    1.341
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    790
    Kekse:
    6.724
    Erstellt: 30.06.20   #6
    Genau so eine MA120 hatte ich mal in einem (ansonsten schönen) Proberaum serviert bekommen, nee danke, muss kein zweites Mal sein ...

    Wenn es "nur" um Gesang gehen soll, reichen auch relativ kleine Monitorboxen. Ich habe gerade mal, rein aus Spaß, beim großen T unter der Rubrik "aktive Monitorboxen" die "Großen" (ab 12" Tieftöner) rausselektiert, den Rest nach Preis aufsteigend geordnet. Waren drei Seiten. Was auf der ersten Seite aufploppte, also die billigsten Boxen, würde ich (!!) mir nicht antun wollen. Was vielleicht gehen könnte, wäre so was:



    Das Teil auf einen Mikroständer druff knapp neben dem Sänger auf Ohrhöhe montiert - dann reichen auch die 200 W locker in 'ner lauten Combo. Wäre bei den preisgünstigen Kleinen vielleicht einen Versuch wert ...

    Für mich (!!) ernsthafte Kandidaten fangen bei Untergrenze 250 € an.

    Und noch eine Bitte: für auch nur halbwegs ernsthaftes Equipment bitte NICHT die Suchfunktion bei dem großen Anbieter mit den singenden Paketen anwerfen. Klar gibt's da günstigstes Zeuch, aber wirklich tauglich geht in aller Regel anders ...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. PaulReckless

    PaulReckless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.20
    Zuletzt hier:
    1.07.20
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.07.20   #7
    Oh ich hab garnicht mit einer so schnellen Antwort gerechnet.
    Ok dann versuch ich das mal so gut ich kann zu schildern. Wir sind 4. 1drums, 1gitarre, 1bass, 1gesang. Der Raum ist sehr klein. Ich denke so maximal 20m². Metalcore ist richtig, ja.
    Was für Equipment genau, kann ich aus dem Kopf nicht sagen. Der Gesang geht generell über 2 große Boxen.
     
  8. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    3.310
    Kekse:
    57.211
    Erstellt: 01.07.20   #8
    Unter diesen Voraussetzungen ist es eigentlich unsinnig noch einen Monitor dazu zu stellen.

    Sinnvoller wäre, mit der Lautstärke runter zu gehen und an der Aufstellung zu feilen.

    Bevor du jetzt 120 EUR in einen unbrauchbaren Monitor versenkst...
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  9. Shinoby

    Shinoby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.12
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.07.20   #9
    Wenn schon eine PA vorhanden ist, würde ich auch erstmal in die Richtung gehen, die Aufstellung und Lautstärke zu überprüfen.

    Hatte allerdings auch schon die Situation, dass eine andere Aufstellung nicht ohne weiteres möglich war, da Raum von mehreren Bands genutzt.
    Ich habe im "Billig-Bereich" sehr gute Erfahrungen mit dem hier gemacht:



    Ich hab meinen wieder verkauft, aus dem einfachen Grund, dass er live nicht praktikabel war, da zu laut bzw. zu sehr auf die Bandmitglieder hinter mir gestrahlt hat.
    Das ist eben das Problem daran, solange keiner direkt neben/hinter dir steht, sehe ich da wenig Probleme.
    Den kannste eben schön nah ranstellen und dir voll in's Gesicht brüllen lassen.
    Evtl. einfach mal testen.
    Hatte den auf diesem Stativ schräg vor mir stehen:



    Mit den 2 Dingern biste natürlich schon bei 200 EUR mit Ständer und ggf. Kabel.

    Dieses gute Stück hier setze ich aktuell als Proberaum-Monitor ein, aber eben bei gemäßigter Lautstärke ;)



    Darunter würde ich nicht gehen, da kommt wirklich nichts gutes mehr...
     
  10. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    5.789
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    3.293
    Kekse:
    34.421
    Erstellt: 02.07.20   #10
    Das einfachste wird wohl sein wenn der sich Ohrhörer, die gut abschließen besorgt, einen einfachen Kopfhörerverstärken und sich dann nur seinen Gesang darauf gibt. Es ist nämlich eigentlcih egal was man da an Boxen hinstellt, die Amps und das Drumkit sind immer, I M M E R, um einiges lauter. Auch beim Screaming.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    4.08.20
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    3.310
    Kekse:
    57.211
    Erstellt: 02.07.20   #11
    Die B-Hype 8 habe ich selber 2 Stück und spiele im Trio ganze Gigs bis 80 Personen in Kneipen damit. Bin auch sehr zufrieden damit und würde die für meine Zwecke wieder kaufen. Das waren auch die von mir erwähnten:
    Ich habe sie deshalb nicht direkt genannt, weil ich von einer höhen Laustärke (Screams) ausgegangen bin - und dann empfehle ich die nicht mehr, denn dann klingen die auch nur noch angestrengt.
    Auch diese Variante wäre hier nicht zielführend.
    Die von Kollege @Mfk0815 vorgeschlagene Lösung mit dichtem Ohrhörer oder generelle Umstellung mit Lautsärkeanpassung wäre der erste Ansatz.
    Zu viel Lautstärke mit noch mehr Lautstärke zu bekämpfen funktioniert nicht und führt nur zum Lautstärkekrieg, bei dem alle nur verlieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    5.08.20
    Beiträge:
    7.738
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.334
    Kekse:
    18.191
    Erstellt: 02.07.20   #12
    Genau, und gerade bei der genannten Raumgröße! :opa:
     
Die Seite wird geladen...

mapping