Monitor/gitarren amp/multi effektgerät

von cinhcet, 14.02.08.

  1. cinhcet

    cinhcet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.12
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 14.02.08   #1
    Hallo zusammen!
    Ich habe eine Gibson Les Paul standard 50 Faded und bis her auf einem uraltem röhren amp von meinem vater gespielt(war glaub von fender) das ding ist aber inzwischen kaput gegangen(lautsprecher kaput und die platine stinkt :p) und nun wollen wir uns einen neuen amp kaufen. Doch da stellt sich die frage, ob man sich nicht lieber ein multieffekt gerät kaufen soll und dann an monitor boxen anschließen soll.
    Monitor boxen haben wir
    klcik mich
    sonderlich laut soll es sowieso nicht werden, von daher denke ich, dass die langen. ich habe die daheim an meinen pc angeschlossen um musik zu höhren und meiner meinug nach klingen die dinger super!

    und als effektgerät
    tonelab se
    oder ist der nachfolger besser?
    tonelab le
    ein zweites pedal wär schon sehr toll, sowie der ab schalter(ich tendiere zum alten)

    die clean sounds sind sehr wichtig, warm, weich sollen sie klingen!(welcher is da besser?)

    so, nur jetzt ließt man hier im forum ja(die zwei threads zu monitor box mit effekt vs. git amp hab ich gelesen) dass ein richtiger röhren verstärker besser klingen soll, als die combo. stimmt das?
    Ich überlege gerade, ob ich jetzt das ganze per multieffekt gerät löse und mir später nochmal einen richtige amp nachschalte.
    Oder was meint ihr??

    schonmal vielen dank!
     
  2. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 14.02.08   #2
    Du solltest unbedingt in nen Musikladen fahren und dort ein paar Teile testen.

    Das SE und das LE sind ja fast gleich, wenn du also Wert auf ein zweites Pedal legst, dann hol dir doch das SE. Ich besitze das Tonelab SE und bin sehr zufrieden damit. Damit müssteste eigentlich alle Sounds hinbekommen, die du brauchst, jedoch gibt es auch gute Alternativen:

    https://www.musiker-board.de/vb/effekte/231153-mein-gro-er-multi-fx-vergleich.html

    Was die gängie Meinung hier im Forum ist, sollte egal sein, wenn du mit deiner Kombination zufrieden bist, ist es doch super.
    SE/LE sind mit ca 400€ doch relativ teuer, wenn du später also einen Amp findest, der in deinen Ohren genail klingt, könnte es sein, das das gute MultiFX einstaubt. Ein Amp kann besser als ein FX Gerät klingen, muss aber nicht.
    Es gibt auch Transistorverstäker, die clean genial klingen.
     
  3. cinhcet

    cinhcet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.12
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 14.02.08   #3
    Hallo!
    danke für die antwort.
    den fx vergleich kenne ich, doch dort geht es ja nur um die presets..
    Getestet habe ich schon recht viele Multis(die zwei vöxe, ax300g, boss gt8 usw...) getestet und fand da von der bedinung her das se von tonelab am besten. was ich jetzt auf jedenfall tuen werde: eine monitor box mit in den musikladen und an das tonelab se anschließen, direkt daneben einen ac30 von vox und mein vater soll mir vorspielen und ich hab die augen nicht geöffnet, blind test so zusagen... :-D
    wenn man wirklich einen so großen unterschied höhrt, werde ich mich nach einem amp umgucken.
    sonst noch einer meinungen?(soll nicht drängend wirken, ich bin sogar immer wieder überrascht, wie schnell man hier eine antwort bekommt)
     
  4. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 14.02.08   #4
    Dann guck dich schonmal jetzt um :D

    Ich hab nix davon gelesen, dass es nur um Presets geht...
    Wofür soll denn der Amp/FXMonitor genutz werden? Live? Üben?
    Ich hatte zum Beispiel das Tonelab vor meinem ersten "richtigen" Amp und habe mir den Amp desswegen gekauft, weil ich Nuancen, die ich mit dem Tonelab verändern wollte, einfach nicht genau genug eigestellt bekommen habe. Es hat sich halt nicht so angehört und angefühlt, wie ein richtiger Amp, der hinter dir steht.
    Ein Richtiger Amp ist schon was anderes, aber du wirst ja bald selbst wissen, was du willst:)
     
  5. cinhcet

    cinhcet Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    11.08.12
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 14.02.08   #5
    das ganze soll eigentlich für alles genutz werden, aber hauptsächlich um daheim zu spielen(live is nen multi sowieso gut, so entfällt das microphonieren..)

    jo, ich durchsuch dann mal das forum nach röhren amps...
     
Die Seite wird geladen...

mapping