Monitoreboxen nicht nötig !

von Gasixx, 13.06.07.

  1. Gasixx

    Gasixx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.06.07   #1
    Wenn ich hier so lese was über Monitorboxen geschrieben wird , Klappen mir die Fußnägel hoch. Für einfaches Homerecording können durchschnittliche Hifi-Boxen verwendet werden. Wenn man überhaupt einen Unterschied zwischen Hifi und Monitorboxen hören möchte , fängt man bei 500 Euro pro Stück an. Man muss seine Hifi-Boxen nur kennen , dann ist ein gutes Ergebnis beim abmischen garantiert. Solange man nur Demos produziert , und seine CDs nich verkaufen möchte , brauch man sich mit dem Thema Monitorboxen nicht zu beschfäftigen , es sei denn man hat die Kohle daür übrig. Meiner Meinung nach sind Monitorboxen überflüssig.

    ________________________
    Anmerkung:
    Post #32
     
  2. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 13.06.07   #2
    jetzt verunsicherst du mich aber....
    ich will endlich meine hifi-boxen zur seite stellen und hab mir schon ein paar passive monitore um ca. 300-400 euro näher angeschaut.

    sind dann die z.b. 400 euronen wirklich rausgeworfen?
     
  3. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 13.06.07   #3
    Das hängt ganz von den Hifi (oder bei mir vieleicht besser: Lowfi) Boxen ab ;)
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 14.06.07   #4
    Viel mehr sagen wir auch nicht. Besonders bei Einsteiger-Equipment, wo der User gerade so Geld für Interface+Mikrofone übrig hat, empfehlen wir immer das Mischen über Hifi Boxen. Trotzdem...auch wenn heutzutage High Fidelity Anlagen immer besser und ausgewogener klingen, werden sie nie an die Qualität einer guten Abhöre heran kommen.
    Wahrscheinlich liegt das auch auch am HiFi-Mäßigen Verbessern des Sounds, durch einen so genannte Badewannenfilterung. Hierbei kommt es zu einem EQ-Filter um 1 kHz, der recht breit (Q=ca. 1,2) zu 6 dB abgesenkt wird. Das lässt die tiefen und die hohen Frequenzen stärker hervortreten. Das so gefilterte Gesamtsignal wirkt präsenter und klingt insbesondere bei schlechten Lautsprecherboxen angenehmer. Die Filterung wirkt klang verbessernd, weil die schlechte Wiedergabe der Lautsprecher, die insbesondere bei hohen und tiefen Frequenzen vorkommt, ausgeglichen wird.

    Wie soll man aber die Bässe und Höhen richtig einschätzen können, wenn man ein verfälschtes Klangbild vor sich hat ?

    Sicherlich gibt es heutzutage gute Hifi Boxen, aber auch die kosten Geld. Da sollte man schon überlegen, ein paar Euro mehr zu Investieren und auf eine gute Monitoranlage zurück zu greifen.

    Das wäre mir wichtig, bei einer Abhöre:

    - transparentes Klangbild
    - gute Stereoabbildung bzw. exakte räumliche Abbildung
    - ein größeres Frequenzspektrum
    - möglichst linearer Frequenzgang
    - weiter Punkte, wie Klirr und Abstrahlverhalt

    Wie du schon gesagt hast, gibt es auch gute Hifi Boxen, aber die findet man oft nicht bei Recording-Einsteigern. Von daher kann man schon überlegen, eine relativ gute Monitoranlage zukaufen. In dem Punkt, dass sehr gute Monitorboxen erst ab 500 €/Stück los gehen, stimmt ich dir zu.


    Mit freundlichen Grüßen

    4feetsmaller
     
  5. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 14.06.07   #5
    Äh kann ja sein dass ich das jetzt falsch verstehe aber:
    Hat Gasixx hier nicht gerade aufgelistet was in stört?!
    Oder is das jetzt seine Meinung?!
    Ich bin verwirrt...
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.06.07   #6
    Naja, eigentlich ist die Entwicklung (zumindest so im Mainstream) eher Gegenteilig. der Trend geht in den letzten Jahren beim Musikhören eher zu "verfältschtem" Klang, also z.B. eben Badewanne. Jeder macht sich halt seinen Sound und bastelt daran rum. Der eigentliche Sinn von "High Fidelty" war aber ja eigentlich mal (und das heißt das Wort ja auch üebrsetzte) eine hohe Wiedergabetreue. Edle Hifi-Verstärker haben auch selten einen Equalizer, weil der Gedanke bei Hifi ja eben eigenlich ist, dass man die Musik so hört, wie soe auf der CD ist und da nicht noch selbst dran rumbastelt.
    Aber die meisten haben heutztage offenbar ja nur noch PC-Boxen. Und die sind in der Tat wohl eher auf eine Effektvolle Wirkung ausgelegt und weniger geeignet.
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 14.06.07   #7
    Joh, dass war seine Meinung und zum Teil bestätigen wir diese und zum Teil auch nicht.
    Was war jetzt nicht zu verstehen ??

    Achso. Na dann sind sie ja noch weniger geeignet. Ich war eigentlich der Annahme,
    dass der Trent gegenläufig ist, aber wenn das so ist.

    Bye :great:
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.06.07   #8
    jo mittlerweile sind mittensenken üblich....
    das macht einen "schönen" klang...


    dazu noch ne gepflegte abstimmungsüberhöhung im bassbereich um fundament vorzutäuschen!


    Klar: wer das weiß und vor allem: wer in der lage ist zu beurteilen wie es denn "wirklich" klingt, der kann damit arbeiten, das können aber einsteiger sicherlich nicht!

    ich sag mal so:

    Die 2 wichtigsten komponenten für einen einsteiger der eben keine wirklich GUTEN hifi-boxen hat sind eben:
    Abhöre und interface
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.06.07   #9
    Rein technisch hast du natürlich recht, das die Anlagen immer besser wurden - zumindest potentiell. Mir ging es eher darum das die Leute immer weniger auf sowas achten. In den 80er Jahren war eine große Hifi-Anlage wohl noch eher etwas, was die Leute mit Stolz im Wohnzimmer stehen hatten, und Hifi als Hobby war da wohlauch ausgeprägter. Und entsprechend auch der Drang ach immer höherwetigen Anlagen, die eben den Sound möglichst original getreu wiedergeben. Heutztage interessieren sich nicht mehr so viele Leute für den Klang. Man hört oft shclecht optimierte MP3s an Computerboxen und stellt sich "surround-amlagen", bestehend aus 5 mini-krachmachern und einem Subwoofer ins Wohnzimmer. Und wenn jemand doch an Klang inteeressiert ist, dann sieht der meist so aus, dass er "fette Bässe" hat... Aber da will ich jetzt gar nicht groß drüber urteilen, das ist wohld er zeitgeist, man macht sich die musik eher so, wie man sie will, und hört sie gern, wo man es will. Aber es gibt wohl heute nicht mehr so viele Leute, die sich eine hochwertige Stereo-Anlage kaufen, sich davor setzen und einfach Musik in möglichst hoher Qualität hören wollen, auch nicht unter den "Musikfans".
     
  10. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 14.06.07   #10
    tach

    also bitte, angemeldet seit 06/2007, der 2. Beitrag und dann so ins Forum reinplatzen ohne Hallo und Tschüß find ich an sich schon frech.

    Ob Hifi fürs Monitoring geeignet ist, ist im Anfängerbereich sicherlich ein berechtigter Ansatz, aber "Diskussion ist ein Austausch von Argumenten" und du nennst auch einige Argumente, unterstellst aber gleichzeitig, hier im Recording-Forum wären nur Anfänger unterwegs :screwy:

    Leider gibts kein "Homerecording-Anfänger-Forum" und so trifft sich hier alles, was mit recorden zu tun hat.

    Du sagst, Monitorboxen sind überflüssig,.... tja, deine Meinung, das kann man aber auch anders formulieren.

    Blues zum Gruß
    Foxy


    gehts hier bald so ab, wie im Gitarren-Anfänger-Forum? :eek:
     
  11. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 14.06.07   #11
    ...und eine uralte Diskussion obendrein.

    Tut´s doch schon lange...
     
  12. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 14.06.07   #12
    wäre es nicht sinnvoll?
     
  13. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 14.06.07   #13
    Naja, dann wiederholen sich die immer gleichen Fragen und Themen wenigstens innerhalb eines Unterforums...so gesehen also schon ein "Fortschritt"...
     
  14. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 14.06.07   #14
    dann mal ganz direkt.

    ich hab ´ne gute sony-anlage (bj. 97) mit guten hifi-speakern.

    bringen mir als monitore die tapco s-5 was oder nicht?

    ich hab mich mittlerweile gut eingehört in meine boxen aber wenn es mit den tapco besser geht....

    plan war jetzt halt: ersmal bessere micros und dann nochmal "bessere" monitore als hauptabhöre und die tapcos als zweitabhöre und die hifiboxen als endkontrolle.
     
  15. soneworks

    soneworks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    29.05.09
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 14.06.07   #15
    Also ich würd mich von einer irgendeiner Aussage von irgendeinem Typ nicht so aus der Bahn hauen lassen. Tatsache ist, ich höre auf meinen Monitoren Dinge, die man auf standard Magnat Boxen nicht hört! Z.B.: "komische" Transienten in Overheads, Aliasing in Filtern, kleine Knackser etc, etc. Da hilft auch Einhören NICHTS. Man sollte nicht vergessen, daß es nicht nur um den superfetten Endsound geht, sondern eben auch um solche "Kleinigkeiten", bzw daß solche Kleinigkeiten zum Gesamtbild beitragen.
    Wie wichtig sowas für dich ist musst du selbst entscheiden.

    Die Tapcos hab ich mal gehört, aber nie richtig intensiv, drum kann ich darüber nix sagen.
    Könntest dich ja mal nach gebrauchten Mackies oder so umschauen. Die sind gut und nicht zu teuer.
     
  16. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 14.06.07   #16
    Genau und wenn man sich auf der Homepage des Threaderstellers mal dessen Demos
    anhört, wird man hören, das er es nicht hört :D

    Abenteuerliche These :screwy:
     
  17. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 14.06.07   #17

    dann ist das feuer der verwirrung ja wieder gelöscht...

    danke für deinen tipp - werd nich den monitoren suchen.
     
  18. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 14.06.07   #18
    da hast du mich echt beruhigt.....thankx
     
  19. Mike W.

    Mike W. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    306
    Erstellt: 14.06.07   #19
    Hallöchen,

    ob es nun eine spezielle Abhörbox sein muss oder eine gute HiFi (oder "HighEnd") Box ist eigentlich egal. Beides bekommt man nicht für lau. Qualität kostet eben sein Geld.

    Linearität, Ausgewogenheit, Transparenz, Dynamik und Auflösungsvermögen...usw... das muss so eine Box bieten.

    Wenn ich die Musik im Radio höre, frage ich mich allerdings, wofür so viel Geld ausgeben? Die Musik ist doch so zu Tode komprimiert, dass ich fast den Eindruck habe, es geht nur noch darum, das Spektrum von 0 ... obere Frequenzgrenze auf Vollaussteuerung zu bringen. Hauptsache laut und drückend. Schade eigentlich. Dynamik hat auch ihren Reiz.

    Hört Euch mal Pink Floyd: Dark Side of the Moon an, oder Tales of Mystery and Imagination (Alan Parsons Project). Oder klassische Musik (Beethovens 9. Sinfonie)...
    ...da ist alles gefragt, was die Box kann. Aber bei der aktuellen "radiotauglichen" Musik???

    Ok, das ist etwas provokant.

    Was will ich sagen: es kommt auch darauf an, was der einzelne damit machen will, wofür er die Box braucht.

    Wer hat schon einen linearen Hörfrequenzgang? Der ist völlig unlinear und auch noch lautstärkeabhängig. Hörvermögen (Ohren), Hörgewohnheiten und Geschmack sind so unterschiedlich, wie wir alle. Das ist auch gut so. :)

    Ich kann nur wiederholen, was viele empfehlen: eine Auswahl von CDs / Songs mitnehmen und die Boxen anhören, ein eigenes Bild machen, verschiedene Musikrichtungen probehören. Die Boxen sollten zu den Ohren passen.

    Und Zeit mitnehmen. Egal, ob es eine HiFi-Box ist oder ein Studiomonitor.

    Oder liege ich total falsch?

    Gruss Mike W.
     
  20. Gasixx

    Gasixx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 15.06.07   #20
     
Die Seite wird geladen...

mapping