Monitorset erweitern...

von Robex, 12.11.07.

  1. Robex

    Robex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #1
    Hallo,

    ich habe mir überlegt um einen durchschnittlicheren Sound zu bekommen kann ich meine 2 Prodipe Pro 8 mit 2 anderen Lautsprechern erweitern.

    Beispielsweise dachte ich da an die Yamaha HS-50 M.

    Eventuell noch den Subwoofer von Prodipe um das volle Frequenzspektrum zu erzielen.

    Muss ich eine Art Splitter benutzen um die 4 Boxen mit Input zu versorgen?
    Habt ihr eine bessere Wahl in Sachen Sub bis 300EUR?:rolleyes:

    RoBeX:cool:
     
  2. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 12.11.07   #2
    ich empfehle für zwei monitore-paare einen monitorcontroller wie den m-patch 2
    großartig einfaches gerät, funktioniert komplett passiv, der regler lässt sich exakt stufenlos und präzise bedienen, man kann schnell auf mono schalten um das signal zu checken, und ebenso klasse um zwischen zwei soundkarten hin- und herzuschalten, auch wenn leider nur bei einer quelle die signale symmetrisch geführt werden können
     
  3. Robex

    Robex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.07   #3
    okay, cool!

    so müsst ich da ran gehen...

    kann ich beide monitore gleichzeitig benutzen?
    Ist das überhaupt sinnvoll zum abmischen?

    Wie siehts mit meiner Wahl der Monitore aus?:)

    ROB
     
  4. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 13.11.07   #4
    kannst du machen, aber ob das sinnvoll ist wage ich zu bezweifeln, zudem du die monitore dann so aufstellen musst dass sie exakt diesselbe entfernung zu deinen ohren haben, und du solltest deinen kopf dann auch nicht mehr bewegen *g* selbes prinzip wie bei der amp-abnahme mit zwei mics und einem schallereignis, kann zu phasenproblemen führen, würde ich auf keinen fall machen.
    dafür kannst du dein signal mit zwei monitor-paaren wunderbar vergleichen, da ja jedes modell anders klingt und seine eigenen stärken und schwächen hat, kannst du so wunderbar rausfinden wo noch was zu machen ist, anstatt das ding erst zu brennen und damit zur stereo-anlage oder zum autoradio zu rennen.

    in der preisklasse kenne ich mich bei monitoren nicht aus, ich bin der meinung dass man bei monitoren lieber ein wenig länger spart und sich dann bessere kauft, wenn du schon ein günstiges paar hast würde ich nicht noch ein billiges kaufen
    ansonsten mag ich die v-serie von krk
     
  5. Robex

    Robex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.07   #5
    also das ist immer so eine sache...

    ich will auf jeden fall besser abmischen, aber geld hab ich nicht so dicke:rolleyes:

    deswegen hab ich mich in der preisklasse bis ca 300-400EUR orientiert.

    wichtig sind mir ehrliche Monitore mit denen ich Stimme sehr gut mischen kann.
    (mit den Prodipe schaffe ich es nicht so gut)

    Ich mein ich bin erst 15 und hab kein regelmäßiges Einkommen. Wenn ich Arbeiten könnte würde ich es sofort tun und solange sparen bis Geld für richtig gutes Equip zusammen ist.

    Zurzeit muss aber Equipment her damit ich meine Musik ordentlich abmischen und mastern kann- von Zuhause aus -. Geld fürs Mastering Studio hab ich erst recht nicht:)

    Ich hoffe auf eure Tipps. Bald gehts in MusikShop


    danke,

    rob
     
  6. Robex

    Robex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.07   #6
    Hat jemand Erfahrungen mit den Yamaha?:)
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 16.11.07   #7
    Yamaha HS-80 sind recht gute Monitoren und auch die HS-50 sind zu empfehlen, wenn man nicht so auf den Bassbereich angewiesen ist. Ansonsten muss unter die HS-50 unbedingt eine Subwoofer, oder man greift gleich zu den HS-80, die dank ihrer 8-Zoll Membran tief genug kommen.
     
  8. Robex

    Robex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.07   #8
    Wenn ich den Monitorcontroller schalten will, wie muss ich dann einen Subwoofer stöpseln das er mit beiden Monitorpaaren läuft?

    Wenn ich ihn:


    QUELLE---> SUB---> CONTROLLER--->MONITORE


    schalte dann ist der sub immer gleich laut. sprich wenn ich aufdrehe bleibt der bass leise.

    Wenn ich ihn aber:


    QUELLE---> CONTROLLER---> SUB--->MONITORE


    schalte dann kann ich entweder nur für ein Monitorpaar benutzen oder ich splitte den out des subwoofers dann würden aber beide monitore parallel laufen....hmmm


    Wie kann ich das lösen?:rolleyes:
     
  9. Robex

    Robex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.07
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.07   #9
    die pro´s sind gefragt?

    wie kann ich das schalten´?;)
     
  10. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 11.12.07   #10
    vielleicht geht es wenn du den ausgang jedes controller-outs splittest und die signale von monitor1 und monitor2 wieder summierst und zum sub führst, dafür bräuchtest du dann quasi sechs passiv-summierer, aber frag mich nicht ob das funktioniert geschweige denn wie es klingt. oder du brauchst nen controller oder ein gerät welches das für dich macht, aber obs das gibt...
     
  11. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 12.12.07   #11
    hum, die monitore sind doch alle aktiv oder?
    wie wärs mit nem einfachen mischpult?...

    Von auf zwei verschiednen boxen abhören kann ich dir nur abraten. Da hast du nur phasenschweinereien, ganz schlecht zum mischen. Außer du machst frequenztrennung, was aber schwachsinn ist, da monitore an sich ja schon mindestens 2-wege systeme sind.

    Sinn macht das ganze also wirklich nur zum Vergleichshören. Ist aber sicherlich hilfreich zwei gute verschiedene referenzabhören zu haben.
     
  12. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 12.12.07   #12
    also ich sehe da nur einen Lösungsweg

    QUELLE---> CONTROLLER---> SUB--->Umschalter-->MONITORE

    Umschalter = eine Umschltbox mit einem Eingang und 2 Ausgängen - sicher nicht das was Du wolltest :confused:

    oder eine 2te SUB ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping