Morino oder gute Bugari

von Sir_Falk, 28.03.08.

  1. Sir_Falk

    Sir_Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Und noch eine frage zum Thema. Weiß zufällig jemand, wie die Qualitätsunterschiede bei einer Morino im Vergleich zu einer Bugari der Artistcass. ausfallen?
     
  2. musixman

    musixman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Poing
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 28.03.08   #2
    Hi Sir Falk,

    so ein Zufall - ich hatte genau beide Akkordeone.
    Eine 285ARS ArtCass und eine aktuelle Morino.
    Ich finde die aktuellen Morinos vom Klang/Ansprechverhalten super -
    allerdings musst du bei der Morino auch die Deluxe oder Avsenik im Vergleich nehmen.
    Ich finde das die Bugari wesentlich "bauchiger" und unhantlicher ist.
    Die Basseite hat mich bei überhaupt nicht überzeugt - klang wie wenn man in einer
    Mülltonne begleitet.....

    Viele Grüsse
    musixman
     
  3. Sir_Falk

    Sir_Falk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #3
    Es ging mir genau um die 285 ARS im Vergleich zur Morino. Konkret habe ich zwei Morinos im Auge: eine Morino V S und eine V 120.
     
  4. musixman

    musixman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Poing
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 28.03.08   #4
    Hi,
    ich habe momentan selber noch eine Morino V120 Slavko Avsenik Retro -
    das war bis jetzt das beste Instrument, daß ich besessen habe.
    Somit kann ich dir nur die neue Morino V120 nahe legen - am besten wäre noch
    die Modelle mit Winkelbass-Stimmstock.

    Viele Grüsse
    musisman
     
  5. Sir_Falk

    Sir_Falk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #5
    Danke für die Info. Die Morino de Luxe Ausführung wäre mir auch lieber. Muss mal den Markt beobachten, ob was einigermaßen bezahlbar angeboten wird. Im moment habe ich eine "normale" im Auge, die einigermaßen bei mir in der Nähe angeboten wird.
     
  6. Musikatz

    Musikatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Am Bodensee Südufer
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    840
    Erstellt: 28.03.08   #6
    Wichtig: Unterschied zwischen Morino De Luxe zu Normal-Morino:

    De Luxe = Stimmplatten "a mano" (handgemacht + egalisiert, 1. Qualität)
    Marke / Fabrikat = voci armoniche Italia (ähnlich oder wie bei Gola)

    Morino = Stimmplatten "tipo a mano" (hohe Qualität, jedoch 2. Qualität)
    Marke / Fabrikat = Gagnoni Italia

    Der Unterschied liegt also nicht nur im Preis ... auch in Qualitätsmerkmalen !
    Dies wird man wohl hören und spüren (Klang und Tonansprache .....)

    Gruß - Musikatz
     
  7. Sir_Falk

    Sir_Falk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #7
    Ich habe mir die Typenliste von Hohner ausgedruckt. Da steht es ja recht gut drin. Allerdings habe ich bei Bugari zwar eine Typenliste gefunden, jedoch keine Beschreibung der Stimmplattenqualität. Weiß hier zufällig jemand Bescheid? Beim angegebenen Preis von über 8000,- € gehe ich eigentlich von "A Mano" aus.
     
  8. Musikatz

    Musikatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Am Bodensee Südufer
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    840
    Erstellt: 28.03.08   #8
    Siehe Musikcenter Pietsch:
    Bugari 285 ARS / Stimmplatten HA I ( = a mano / Spitzenqualität)

    Also keine Sorge - für diese €€ bekommt man Qualität !
    Gruß von Musikatz
     
  9. Kerl90210

    Kerl90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    24.06.11
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #9
    wollt da auch mal nachhaken und fragen ob sich jemand mit der Morino IV 120 C45 Bayan auskennt
    und zum Vergleich dazu die Bugari Cassotto-Akkordeon "289/ARS/FB MIII
    und was ihr von dem Vorurteil haltet, dass die Hohner einen grauenhaften Klang hat
     
  10. bluma96

    bluma96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.12
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Pfinztal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #10
    Die Preisträger "großer" nationaler Wettbewerbe etwa wie "Jugend musiziert" oder des "DAM" spielen hauptsächlich "Italiener", selten "Hohner". Bei internationalen Wettbewerben spielt Hohner keine Rolle. Das kommt nicht von ungefähr.
     
  11. musixman

    musixman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Poing
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 29.03.08   #11
    Hi,

    achtung Hohner hat mächtig nachgelegt - schaut auch auch in diesem Segment die
    neuen C Modelle an.....

    Vg
    musixman
     
  12. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 29.03.08   #12
    sorry, aber: "... hat mächtig nachgelegt" ist total wischiwaschiunkonkret - bist Du Werbefritze oder Politiker?
    Was soll man den "anschauen" bei Hohner, doch eher "anhören" oder "anfühlen"
    Oder sind die Register jetzt schon Chinesisch beschriftet? :)


    ich weis schon, es ist schwierig sich über Instrumente und Klänge zu schreiben, aber so nichtssagen muss es doch auch nicht sein. Ich freue mich ansonsten wirklich immer wenns ans fachsimpeln geht.

    Gruß Balgseele
     
  13. musixman

    musixman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Poing
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 29.03.08   #13
    gleich vorneweg-bin 100% privat und habe auch keine Beteiligungen bei Hohner,
    aber ich denke manchmal wird hier nicht ganz objektiv beurteilt.
    Ich weiss es gibt einige Hohner-Hasser hier im Forum....
    Aber ich hatte auch eine Bugari und eine aktuelle Morino vor kurzem parallell -
    und ich fand die Morino wesentlich besser im Ansprechverhalten -
    ich hatte auch die Morino " geöffnet" und was hab ich gesehen: lackierte Stimmstöcke und
    Innengehäuse - wer macht sowas noch? Borsini z.B nicht mehr....

    ich war im März auf der Musikmesse Frankfurt und konnte die neuen Modelle
    testen...


    vG
    musixman
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. ZAUBERBAER

    ZAUBERBAER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    31
    Erstellt: 30.03.08   #14
    es gibt Hohner Hasser? ... naja das meiste hat ja seinen Grund ... Ich habe von den neuen nur bescheidenens gehört und gesehen ... da ich Knopf spiele ist Hohner für mich eh keine Marke mehr, und die neue Genius ... soll besch****** sein (was sich primär auf den Bass bezieht) um es ganz nett zu beschreiben.
    Was mich stört das Hohner wie gesagt preisliche viel zu teuer ist und bei hochwertigen Instrumenten, sowie sämtliche Knopf - und Convertor Mechanik bei unsereren italienischen Nachbarn einkauft ... vielleicht ändert sich der Ruf irgendwann wieder ... aber momentan ist ne Hohner wie rausgeschmissenes Geld ...

    weiss jemand wie schwer die neuen Morinos von denen sind? Das würde mich wirklich mal interessieren ...
     
  15. Musikatz

    Musikatz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Am Bodensee Südufer
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    840
    Erstellt: 30.03.08   #15
    Hallo Leute

    Da ich betroffen bin (siehe mein Thread „Suche Töne“) erlaube ich mir ein paar Bemerkungen zu Hohner:

    Ich würde nicht von der „Mittelklasse“ (z.B. meine Morino IV 96) auf die Spitzenmodelle wie Morino DeLuxe oder gar Gola schliessen.
    Bei der „Mittelklasse“ ist allerdings das Preis-Leistungsverhältnis "etwas fraglich".
    Aber auch die Mittelklasse (z.B. normale Morinos) hat durchaus sehr viele positive Werte
    - Bauweise, Optik und Finish (und zwar innen sowie aussen)
    - Aus meiner Sicht stimmt vor allem die Qualität der Stimmplatten + Stimmplattenbearbeitung nicht !!

    Übrigens 1: Borsini lackiert innen „alles“

    Übrigens 2: Ich spiele trotz vieler Fragen zu meiner Morino „viel und gerne“ darauf !!

    „Gruß und Tatz“ von Musikatz
     
  16. Sir_Falk

    Sir_Falk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #16
    Ich hatte eben auch erst kürzlich meine erste Morino in der Hand. Ich fand sie wirklich nicht schlecht. Die bereits erwähnte Bugari habe ich auch gespielt, nur leider das eine Instrument in Hamburg und das Andere bei Regensburg - also hatte ich nicht wirklich einen direkten Vergleich. Werde mir nächste Woche noch eine Morino V 120 ansehen. Bin gespannt wie sich diese spielt.

    Zum Thema, daß bei internationalen Akkordeonwettbewerben Hohner keine Rolle spielt so bin ich mir da nicht so sicher. Ich war zwar noch nie auf einem solchen Wettbewerb, aber wenn ich mir die Videos bei Youtube ansehe, dann käme ich beinahe zu dem Ergebnis, das wohl die Firma Weltmeister der absolute Spitzenhersteller sein müsste, da diese am häufigsten zu sehen sind.

    Vermutlich wird die Wahrheit wohl irgend wo dazwischen liegen. Wer etwas Exclusives möchte, der wird sich in Deutschland wohl keine Hohner kaufen (außer vielleicht die Gola). Ich glaube, daß Hohner etwas das Image eines Musikschulinstrumens hat und vielleicht deswegen nicht mehr so gerne gekauft wird.
     
  17. Kerl90210

    Kerl90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    24.06.11
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #17
    an Zauberbaer, wegen den Gewicht der Morinos hab ich ein bisschen was ausgerümpelt und gefunden:
    eine Morino 454BS wiegt 14,4kg Morino 454CS 13,9
    eine Morino 455BS wiegt 15,5kg Morino 455CS 15,5 kg
    eine Morino 564BS wiegt 15,6 kg Morino 564 CS 15,3kg

    und an Sir Falk, wegen Weltmeister, nicht dass was du am häufigsten siehst ist auch das Beste.
    Bei Weltmeister gibt es nämlich das Problem dass sie KEINE Akkordeons mit vorgelagerten MIII herstellen, auch nicht auf Wunsch -.- .
    Und Weltmeister stellt auch nur wenige, wenn überhaupt noch Modelle mit Converter her.
     
  18. Sir_Falk

    Sir_Falk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.11.14
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Dinkelscherben
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #18
    Das war auch nicht so gemeint.
     
  19. druckluft

    druckluft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    43
    Erstellt: 31.03.08   #19
     
  20. ZAUBERBAER

    ZAUBERBAER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    31
    Erstellt: 31.03.08   #20
    Danke für die Daten. Ich finde 15.5 kg schon ziemlich "heavy". Habe ein Jahr ne Pigini Bayan gespielt, die auch 15 kg hatte ... zu unhandlich und viel zu schwer. Für ne Stunde gehts, aber nach 4, 5 oder mehr Stunden merkt man jedes kg mehr.
    Finde leider keine Daten über das 564BS, B steht für Button? ist da nen Convertor drin? ^^
    Beste Grüße
    baer
    Ich würde mir kein Instrument mehr über 14 kg holen. Mein momentanes wiegt knapp 13 und das ist perfekt!
    Finde leider keine Daten über
     
Die Seite wird geladen...

mapping