Motif XF7 mit Studiologic SL88 steuern

von CeeGee1967, 08.09.19.

Sponsored by
Casio
  1. CeeGee1967

    CeeGee1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.19
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.09.19   #1
    Moin zusammen. Zuallerst...ich bin eigentlich Drummer, wenn auch technisch nicht ganz unbegabt. Unser Keyboarder hat sich einen motif XF7 zugelegt und einen SL88. Er ist Midi-mässig untypischerweise ebenfalls eher unbedarft. Er kommt mit dem Motif gut klar, bekommt die Sounds und Performances so zusammengestellt wie es ihm gefällt bzw. wie es die Band benötigt, möchte aber eben den Grossteil der Performances oder Sounds mit dem SL88 spielen. Das Manual des SL88 ist eher wenig ergiebig und vermutlich fehlt einfach Grundwissen, deshalb hier der Zugriff auf das Schwarmwissen.

    1. Klar...SL88 über midi out in den Midi in des Motif, Midi-Receive-Kanal am Motif eingestellt, das SL88 spielt den am Motif eingestellten Sound oder Performance ab.
    Was genau muss man am SL88 in der jeweiligen Zone einstellen, um einen bestimmten Sound des Motif anzusteuern. Unabhängig vom eingestellten Sound oder Performance am Motif, der dann mit den Tasten am Motif gespielt werden soll. Ändert man diesen nämlich am Motif wieder, spielt man diesen Sound auch auf dem SL88, was nicht Sinn und Zweck ist. Beide sollen unterschiedliche Sounds aus einer Quelle (Motif) spielen.

    MSB LSB um die Bank anzusteuern gibt mir das SL88 ja in den Optionen....aber den Sound? Vermutlich denken wir komplett falsch oder sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht da man noch nicht so tief drin ist.
    Ist es überhaupt möglich das SL88 zu nutzen um Sound A zu spielen und auf den Tasten des Motifs Sound B? .... bzw Sound A bleibt vom SL88 angesteuert während man oben auf Sound C schaltet intern?

    Ich hoffe das das einigermassen verständlich ankommt....Wie gesagt....wir sind das noch etwas rudimentär unterwegs :)
     
  2. schmatti

    schmatti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    845
    Ort:
    Neustadt bei Cbg.
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    879
    Erstellt: 08.09.19   #2
    Leg deine Sounds im Song oder Pattern Modus an. Hier kannst du den einzelnen Parts verschiedene Midikanäle bzw. nur einen zuweisen und diese Parts dann vom Masterkeyboard spielen.
     
  3. CeeGee1967

    CeeGee1967 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.19
    Zuletzt hier:
    20.09.19
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.09.19   #3
    Heisst, wenn ich das richtig verstehe, die Kontrolle über das was unten am SL88 und oben am Motif gespielt wird liegt voll beim Motif...man muss sich also nicht um die Programmierung der Zonen im SL88 scheren? Die Sounds, die dort nicht auf den Midikanal gerouted sind können dann quasi über die Motif-Tasten gespielt werden?
    Wir hatten das naive Verständnis, das man im SL88 sagt: Steuer den und den Sound aus der und der Bank an...egal was der Vogel da oben am Motif auswählt und dort spielt :)
     
  4. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    3.459
    Ort:
    Weimar
    Zustimmungen:
    344
    Kekse:
    6.677
    Erstellt: 09.09.19   #4
    Du musst in einen multitimbralen Mode beim Motif gehen. Also dem Mode, wo man bis zu 16 Parts auf bis zu 16 Midikanälen antriggern kann und dieser Mode befindet sich beim Motif im Song-Mixing- und Pattern-Mixing-Mode. Der Perform-Mode und Voice-Mode ist monotimbral. Also alle Parts auf einem Midikanal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping