MP88-W hängt sich beim "Loading ASSIGN.ASG & Waves" auf...

von *Sephy*, 09.10.05.

  1. *Sephy*

    *Sephy* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    14.10.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.05   #1
    [FONT=Tahoma,Helvetica]Hallo!

    (Keine Ahnung, ob ich in diesem Unterforum damit am ehesten richtig bin, aber ich brauch echt dringend Hilfe und fand dieses Board doch am passendsten. Notfalls soll irgendwer den Thread ins richtige Board verschieben, wenn er hier falsch ist.)

    Ich habe einen Miditemp Multiplayer MP88-W, der mir gestern plötzlich mitten im Auftritt verreckt ist. Allerdings kann ich mir bisher nicht erklären, was kaputt sein könnte...

    Er stürzte gestern Abend immer häufiger ab, vor allem wenn ich "Load" benutzte, lief aber jedesmal nach einem kurzen Aus-An-Schalten vorerst wieder.
    Nur irgendwann fing er an, noch mehr zu spinnen: Plötzlich waren die Routingverbindungen nicht mehr aktiv, als hätte er sie einfach vergessen. Wenn ich sie wieder einstellte stürzte er auch ab, und kurz danach fuhr er gar nicht mehr hoch, sondern blieb bei "Loading ASSIGN.ASG & Waves" hängen. Dann schließlich fuhr er irgendwann wieder hoch und sagte bei Drive->Load nur noch "Could not find Drive?" oder sowas... Wenn ich dann DIR wählte standen plötzlich E: und F: zur Verfügung, die ich noch nie hatte... Laufwerk A: ist zur Zeit kaputt und die Festplatte ist bei mir eigentlich standardmäßig C: gewesen - und eine zweite hab' ich gar nicht. Daher war das mit E: und F: auch etwas seltsam... Als ich mal probeweise E: anwählte, schmierte er wieder ganz ab, und seitdem fährt er wieder gar nicht mehr hoch, sondern hängt sich abermals immer bei "Loading ASSGIN.ASG & Waves" auf.
    Meine Vermutung war dann letztlich, dass die Festplatte hinüber ist, weil ja einiges dafür spricht, wenn er vor allem beim Laden immer abstürzt und schließlich zwischenzeitlich sogar meinte, die gar nicht mehr zu finden.
    Jetzt hab' ich mal den Player mit einem alten PC über SCSI verbunden, was ich auch benutze, um die Midifiles auf den Player zu ziehen, um einen direkten Blick auf die Festplatte zu werfen, ob die überhaupt noch reagiert. Und zu meiner Überraschung funktionierte der Zugriff über SCSI ganz wunderbar, alle Dateien waren noch da, keine falschen Größenangaben oder ähnliches, ich konnte kopieren, einfügen, ... alles wie immer.

    Und an dieser Stelle hänge ich nun fest. Die Festplatte scheint ja in Ordnung zu sein? Und direkt beim Hochfahren vor dem "Loading ASSIGN.ASG & Waves ..." meldet der Player auch ganz normal "MIDITEMP MP88-W ROM Version 4.05a" ohne irgendwelchen Buchstabensalat (den ich mal hatte, als das ganze Betriebssystem kaputt war)... Aber eben bei "Loading ASSIGN.ASG & Waves" bleibt er hängen bzw. kam gestern ja sogar mal weiter und meinte dann, keine Festplatte zu finden.
    Einen defekten Master Boot Record der Festplatte zog ich auch in Erwägung, aber selbst, wenn ich die Festplatte ganz vom Player trenne, so dass gar keine angeschlossen ist, bleibt er ebenfalls bei "Loading ASSIGN.ASG & Waves" einfach hängen.

    Was mir noch an Fakten einfällt ist, dass im Inneren des Geräts eine runde, scheibenartige Batterie mit blauem Rand eingefasst ist (ungefähr von der Größe eines 5-Mark-Stücks), die wohl schon seit längerem leer und ausgelaufen ist. Ich habe keine Ahnung, wofür die Batterie gut ist, aber sie ist eigentlich schon seit Ewigkeiten in diesem Zustand, daher ist es wohl unwahrscheinlich, dass es erst jetzt plötzlich daran liegt, aber erwähnen tu ich's mal lieber, um nichts auszulassen, das helfen könnte, die Ursache zu finden.

    Hat jemand vielleicht irgendeine Ahnung oder Vermutung, was mit dem Gerät los sein könnte? Ist es vllt. doch das Betriebssystem? Das Bios? Oder gar die Fernbedienung oder das Kabel vom Player zur Bedienung? Könnte es allesmögliche sein? Oder kommen nur bestimmte Sachen in Frage? Ich bin mittlerweile ziemlich ratlos, warum der sich ständig aufhängt und eben auch nicht grade so der Techniker...

    Für jegliche Art von Ideen und Ratschlägen wäre ich sehr dankbar!

    Vielen Dank im Voraus,

    Benedikt

    P.S.: Ein Update vom Betriebssystem hatte ich schon in Anbetracht gezogen, aber ich finde nur Anleitungen, wie das übers Diskettenlaufwerk funktioniert, und 1. ist das ja kaputt, 2. komm ich ja nichtmal an die UPD-Funktion heran, wenn der gar nicht richtig hochfährt... Ist da auch irgendwas über SCSI möglich?
    [/FONT]
     
  2. Spunk05

    Spunk05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 13.10.05   #2
    Hallo Benedikt,

    ich hab auch ein Miditemp im Einsatz, welches mir bei Live-Auftritten schon 2x ausgefallen ist. War natürlich weniger lustig - ich konnte nicht lachen. :mad:

    1 Fehler konnte ich mit einem Miditemp Update beheben, aber das geht bei Dir ja nicht, weil Dein Miditemp nicht mehr hochfährt.

    Beim 2ten Ausfall musste ich es zur Reparatur einschicken. Hab es aber nicht zu Firma Miditemp geschickt, sondern zu PROFESSIONAL AV-SERVICE (
    www.pro-avs.de). Dort arbeitet der ehemalige Techniker von Fa. Miditemp.

    Das Miditemp läuft wieder 1A und zusätzlich hab ich mich jetzt noch mit einer PC-Software abgesichert. Hab mich ein bisschen bei Google umgeschaut und bin dann auf
    www.miditool.de gestossen.
    Mit der dort angebotenen Software "miditool PLAYLIST" kann man das Miditemp an einem Laptop simulieren.
    Hab von der Homepage die kostenlose DEMO-Version runtergeladen und war total begeistert. Da bei dieser Software noch zusätzlich Songtexte mit den Files verknüpft werden können, überlege ich mir mittlerweile, ob ich das Miditemp in Zukunft nicht einfach zu Hause lasse ;-))

    Spunk05
     
  3. Karl-Eike

    Karl-Eike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    13.11.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.05   #3
    Hallo,

    Ich habe seit ein paar Tagen das gleiche Problem mit dem MP22 (vollausbau) Bj. 1998

    Ich habe das Problem gelöst mit einem System Restart, und dann alle SCSI Geräte im MP22 abgemeldet. Nach dem Neustart alles wieder anmelden. Das Kabel der Fernbedienung kann auch eine Ursache sein ( Oxidation)

    Man muss einfach alles mal testen.( Herrn Elger von Miditemp einfach mal anrufen!!!)

    Jetzt ist alles wieder OK ( übrigens der MP22 ist das beste was ich je gekauft habe )

    Gruss

    Karl-Eike
    www.keo-musik-service.de
     
Die Seite wird geladen...

mapping