MSA Einsteiger VS Semi-Pro Bundle

von [nick], 05.07.08.

  1. [nick]

    [nick] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 05.07.08   #1
    Ich bin auf der Suche nach etwas zum Aufnehmen und habe mich hier auch schon umgesehen.

    Mit Acid Studio möchte ich Musik machen und meinen Gesang aufnehmen.

    Wie ist das mit den beiden Bundles ist da ein großer (qualitativer) Unterschied?
    Muß noch was dazu bestellt werden z. B. Kabel.
    Außerdem kommt noch ein Studio Kopfhörer hinzu: AKG K-271 Studio (oder doch was anderes?)

    Kommentiert bitte!

    Links:
    Semi-Pro:
    http://www.musik-service.de/msa-semi-pro-recording-bundle-prx395763843de.aspx

    einsteiger:
    http://www.musik-service.de/msa-recording-einsteiger-bundle-prx395756309de.aspx

    Danke!

    Sind die t.bone Mikros denn so schlecht?
    hier wird das SCT800 getestet: http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=189
    hier das SSCT 2000 http://www.amazona.de/index.php?page=26&file=2&article_id=764
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 05.07.08   #2
    t.bone ist halt eine Billigmarke von Thomann, unter denen sie OEM-Ware aus Fernost verkaufen. Da gibt es in den meisten Fällen bessere Marken, die zwar z.T. auch in Fernost fertigen lassen, aber eine eigene, bessere Qualitätskontrolle oder auch eine eigene Entwicklung haben.

    Oder es gibt auch erschwingliche Marken wie Røde, die lassen trotz auch preiswert in der australischen Heimat fertigen. Das Einsteigerbundle ist eben ein Einsteigerbundle. Ein professionelles Studiomikro kostet leicht das 15fache, siehe mal das M 149.

    Geschockt? Man kann aber auch mit dem Einsteigerbundle ganz gute Resultate haben. Sontronics soll recht gut sein, hatte ich aber noch nie am Preamp.
     
  3. [nick]

    [nick] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 05.07.08   #3
    okay danke!

    Was würdest du mir empfehlen Einsteiger oder Semi-Profi?
     
  4. [nick]

    [nick] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 07.07.08   #4
    mittlerweile fokussiere ich das hier:

    Audio
    M-Audio Fast Track Pro 200€

    Mik
    AKG C214 470€

    Hörer
    AKG K-271 MKII 180€

    Sprich ich habe nun 3 Preisklassen

    Einstiger Bundle ca 450€
    Semi Profi ca 600€
    Meine Wahl (s. o) 900€

    bei den Bundle ist noch der Hörer einkalkuliert.

    Was würde sich nun rentieren wenn Gesang aufgenommen werden soll?
    Komme ich mit einem Einstiger Bundle hin oder nicht. Ausgeben würde ich maximal 1000€ für mein kleines Home-Studio...

    btw. warum ist bei dem Eintrag jetzt ein Ändern Button bei den anderen nicht (mehr)?
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.07.08   #5
    Ddein selbst zusammengestelltes Set wirkt auf mich zeimlich unausgeglichen. Das Mikro kenne ich nicht, ist aber ja zumindest preislich schon in einer höheren Liga. Da finde ich dann das FastTrackPro doch zu einsteigermäßig dafür. Das mit dem Kopfhörer verstehe ich nicht ganz. Die sind ja Preislich schon Oberklasse. Hast du denn schon Studiomonitore mit einkalkuliert? Über Kopfhörer mischen kann man eigentlich nicht endgültig, das sollte immer über Monitore geschehen. Ich seklbst habe nur einen billigen Behringer-Kopfhörer - und eigenlich habe ich da auch gar nicht das Bedürfnis, nach was besserem. Ich nutze ihn ja in erste Linie zum Monitoring beim einspielen. Da ist der Klang egal. Und zum Schnibbeln, grob mischen.... aber auch dafür reicht er.
    Der ändern-Button verschwindet nach 12 (oder waren es 24?) Stunden.
     
  6. [nick]

    [nick] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.08
    Zuletzt hier:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 07.07.08   #6
    Im Prinzip suche ich was "Mittleres" also keinen Billigen-Kram aber auch keine Hi-End-Lösung. Es macht keinen Sinn das Mikro zu kaufen wenn es durch das Audio Interface ausgebremst würde oder wenn ein günstigeres zum selben Ergebnis führen würde.

    Ist für mich eben ein Unterschied ob 500€ zum Ziel führen oder das Doppelte.


    was ich eigentlich machen will:
    musik machen mit acid studio 7 (da hätte ich schon einen song also intro, refrain, bridge)

    Ich brauche also einen Studio Kopfhörer der die Musik abspielt. Mikro, Audio-Interface, Kabel, Ständer, usw.

    Noch was zum Audio-I-Face
    Wie siehts eigentlich mit der Latenz aus? Höre ich mich selbst zeitverzögert oder gar nicht oder wie ist das?
     
Die Seite wird geladen...

mapping