Multi-FXs soundmäßig immer kompromißbehaftet oder gibt's das "sehr gute" Gerät?

von jerosguitar, 09.04.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. jerosguitar

    jerosguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.11
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Pinsdorf
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    354
    Erstellt: 09.04.17   #1
    Hy!

    Ich hatte letztes Jahr ein Line6 Helix und war eigentlich soundmäßig nicht so ganz überzeugt...deswegen habe ich ihn wieder zurückgegeben.
    Nun gut; back to the Roots...habe jetzt ein cooles Setup: Fender Hot Rod Deluxe, TC Electronic G System, Ibanez UE 300, TC Nova Drive, Boss Expression Pedal, Morley Volumen Pedal, Boss Looper
    und seit neuem ein AF 100 BeeBaa...auf jeden Fall bin ich soundmäßig um einiges zufriedener als beim Helix.

    So, jetzt zu meiner Frage: gibt es überhaupt ein Multieffektgerät, das soundmäßig sehr gut ist oder bleiben die "All in one" Lösungen ein digitaler Kompromiss mit Abstrichen?

    LG Manuel
     
  2. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.714
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.989
    Kekse:
    57.120
    Erstellt: 09.04.17   #2
    Das ist doch wie immer Geschmacksache und eine Frage der Einstellung des Geräts.
    Für meine Zwecke bin ich absolut mit meinem HD500 zufrieden und bekomme (nach einiger Lernzeit) genau die Sounds raus, die ich brauche und liebe.
    Wenn Dir der (das?) Helix nicht zugesagt hat, kann das an der Zeit, an der Geduld, oder Deinen Ansprüchen und Soundvorstellungen gelegen haben.

    Für mich ist jedenfalls der 500er kein Kompromiss, sondern passend.

    Natürlich gibt es auch da eine Einschränkung:
    Der Looper, dessen Loopzeit gerne großzügiger bemessen hätte sein können. Und Stereo wäre beim Looper ebenfalls schön gewesen.
    Da ich ihn aber sowieso sehr selten verwende, kann ich damit gut leben :)
    Er hilft bei der Soundeinstellung im "Pre-Modus" jedenfalls sehr :great:

    Edit:
    P.S.: Er kann die 4-Kabel-Methode, ich nutze ihn aber komplett, also volles Modeling incl. Amp-, Boxen- und Mikrofon-Simulation:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    2.889
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    3.884
    Kekse:
    12.671
    Erstellt: 09.04.17   #3
    Ich habe das Boss GT-1 und halte es für sehr brauchbar. In Hinsicht auf Ausstattung und Klangqualität. Es ist zwar nicht für die 4-Kabel-Methode ausgelegt, aber das stört mich nicht.
    Kompromiss? Je nach dem... Wenn das Multi 'n Defekt hat, dann ist man auf einen Schlag sämtliche Effekte los. Bei Einzelgeräten ist das weniger problematisch.
    Für meine Bedürfnisse jedenfalls ist 'n Multi ideal.
     
  4. Gast240164

    Gast240164 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.13
    Beiträge:
    9.759
    Zustimmungen:
    13.848
    Kekse:
    23.645
    Erstellt: 09.04.17   #4
    Ich nutze das Boss-ME50..bin zufrieden, kann auch nicht die 4 Kabel Methode, aber die Zerre nehme ich aus dem Amp (Orange OR15) oder im Proberaum aus dem Bad Monkey ( Fame VS5012 dahinter)...und Falnger/Phaser und Delay aus dem Boss im Effekt Loop, alles gut! :great:
     
  5. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.169
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.672
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 09.04.17   #5
    Es gibt einige gute Lösungen wie z. B. Axe-FX. Kemper und auch das Line 6 Helix. Das " Problem " mit den Teilen ist halt, dass man sich erst einmal damit auseinandersetzen muss um gute Ergebnisse zu erzielen. Ich merke das gerade selbst, ich beschäftige mich jetzt auch intensiver damit ( Line6 HDPro). Man muss sich selbst Zeit dafür geben.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. jerosguitar

    jerosguitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.11
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Pinsdorf
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    354
    Erstellt: 09.04.17   #6
    Es kann schon sein, dass ich zuwenig Zeit mit dem Helix verbracht habe und zu voreilig meine Meinung darüber gefällt habe...ich habe mir soundmäßig eben mehr
    "Authentizität" gewünscht; wobei ich mich vielleicht nicht tief genug damit befasst hatte...der Sound war über meinen damaligen Vox AC 30 und über meine
    PA Anlage eher steril,deswgen hab ich ihn wieder hergegeben.

    Ich werde demnächst bei einer Coverband einsteigen...deswegen suche ich nach einer kompakteren Lösung; meine Pedale sind ehrlich gesagt für zu Hause und
    für den eigenen persönlichen Genuss..

    Boss ME 50 hatte ich, wobei die Overdrive/Distortion Effekte nicht so toll waren; aber vom Konzept her, war das schon sehr gut und übersichtlich.

    Ich habe mir schon überlegt, evtl. den Kemper Amp zuzulegen...der ist aber leider nicht ganz billig; genau wie der AXE FX...wobei die soundmäßig schon sehr
    gut sind.

    Also entweder HD500 oder die obere Preiskategorie...werd mal morgen ins Musikgeschäft gehen....

    Danke euch!
     
  7. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.169
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.672
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 09.04.17   #7
    Helix und Kemper tun sich im Preis nicht allzuviel. Das Remote des Kemper ist teuer, da gibt es aber günstigere Alternativen.
     
  8. jerosguitar

    jerosguitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.11
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Pinsdorf
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    354
    Erstellt: 09.04.17   #8
    Da könnt ich aber das G-System als Remote verwenden, oder?
     
  9. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.714
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.989
    Kekse:
    57.120
    Erstellt: 09.04.17   #9
    Das Helix klingt (nach Meinung derer, die verglichen haben) besser wie der HD500 und kann durch ladbare ir-Profile sehr individualisiert werden.
    Es kostet aber eben auch das dreifache.
    Es ist wie gesagt alles Geschmacksache und jedes Multi braucht einige Zeit bis man es so verstanden und eingestellt hat, wie man es persönlich möchte.
    Dann kommt noch die Lernkurve dazu wie die Sounds verbessert werden müssen damit sie im Band-Zusammenhang gut klingen und sich durchsetzen.
    Das klingt dann nochmals anders wie der einzeln eingestellte Sound.
     
  10. jerosguitar

    jerosguitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.11
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Pinsdorf
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    354
    Erstellt: 09.04.17   #10
    Ich habe gerade mit dem Bekannten gesprochen, der mein Helix hat...(hatte damals ein Tauschgeschäft gemacht; er hat im Moment 2 davon...)
    Er wäre bereit mir den Helix wieder zurückzugeben (tauschen)...habe eine Klampfe, die ich nicht benötige...denke, das wäre die vernünftigste Lösung...


    Danke euch!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.169
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.672
    Kekse:
    11.586
    Erstellt: 09.04.17   #11
    Das kann ich dir nicht beantworten, da gibt es aber Spezialisten im Kemper Userthread. Ich kenne noch das Behringer FB1010 mit einem Uno Chip, dass für den Kemper geeignet ist. Gibt es gebraucht oft für ca.100,-€.
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.04.17 ---
    Dann viel Spaß und Geduld mit dem Helix.
     
  12. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.714
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.989
    Kekse:
    57.120
    Erstellt: 09.04.17   #12
    Das denke ich auch!
     
Die Seite wird geladen...

mapping