Multi-oder Effektboard??

von rolandwitt, 24.06.07.

  1. rolandwitt

    rolandwitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.07   #1
    welche vorteile bringen einem einzelne effekte
    ich selbst hab mir mal günstig ain korg ax300 besorgt cund bin zufrieden
    aber jetzt bin ich gefragt worden welche vor oder nachteile das jeweilige system hat
    und ich hab da echt keine ahnung:confused:


    was würdet ihr den so an effekten empfehlen so für100€
    einsatz bei einer coverrock band
    (egal ob multi oder board)

    danke
     
  2. Die Locke

    Die Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Schotten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 24.06.07   #2
    Öhm also du hast jetz ein Korg AX3000 oder ein AX300?

    Was du an Effekten brauchst musst du selber wissen.
    Was spielst du denn für einen Amp?
    Gängige Effekte sind:
    - Chorus für Clean-Parts
    - Delay um den Sound "dicker" zu machen (oft bei Solos)
    - Reverb is eigentlich immer drinn. Die meisten Amps haben schon einen integriert
    - Verzerrer (Wobei die gar keine richtigen Effekte sind)

    In einer Coverband muss man meist recht flexibel sein. Also wäre es recht gut wenn du dir ein gescheites Multieffektgerät anschaffen würdest denn dann kannst du die einzeln abgespeicherten Sounds auf Knopfdruck abrufen. Das geht schnell und ohne Stress.
    Bei Multis bist du dafür aber eingeschränkt was die Sounds angeht.
    Da sind zwar alle wichtigen Effekte drinnen aber die haben meist nicht die gleiche Qualität wie die Einzeltreter und du bist auf eine Marke (die des Multis) fixiert.
    Ein Einzeltreter-Setup ist, wenn man viele Effekte braucht, teurer aber auch flexibler und leider in der Live-Bedienung umständlicher (Es kann sein dass du erst einen kleinen Tanz aufführen musst um an den oder den Sound zu kommen)

    Du solltest dich einfach mal hier im Forum durch ein paar ältere Threads lesen, da die Frage eigentlich 3 mal die Woche gestellt wird. :D
    Dazu kannst du die Suchfunktion benutzen. (Oben einfach auf Suchen klicken oder auf "Dieses Forum durchsuchen" wenn du z.B. im Effekteforum bist)
    Wenn du dann weisst was für Effekte du brauchst kannst du ja wieder hier fragen welche denn gut geeignet wären. Aber auch das wirst du in anderen Threads finden.

    Gruß Nils
     
  3. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 24.06.07   #3
    Sehe ich genauso, dass man beim MultiFX Effekte hat, die man vielleicht von der Qualität, bzw. deren Eigenschaften her gar nicht mag. Deshalb tendiere ich auch zum Board mit einzelnen Pedalen.
    Den Stepptanz kann man sich übrigens durch MIDIeinsatz ersparen. Allerdings nicht für 100 Euro... :rolleyes:

    MfG
     
  4. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 24.06.07   #4
    Ja ich war auch lange am überlegen, ob ich mein Geld jetzt in ein Multi oder einzel Pedale investiere. Jedoch bin ich zum schluss gekommen, mir einzel Treter zu kaufen. Im Endeffekt hätte ich mir jetzt schon ein GT-8 kaufen könnnen, aber ich hab halt genau die Effekte die ich benötige(fast:rolleyes:) und die genau meinem Sound bzw. meine Geschmack entsprechen. Wie eigentlich überall gibt es Vor-und Nachteile. Ist schon eine schwere entscheidung:D
     
  5. Die Locke

    Die Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Schotten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 24.06.07   #5
    Ich hab ein Boss ME-50
    Da sind die Modulatuionseffekte wirklich brauchbar aber die Zerren.... ihr kennt das ja sicher von vielen anderen ME-50 Usern.
    Deshalb schaff ich mir jetzt Einzeltreter an und werd evt. irgendwann ganz drauf umsteigen.
    Das Einzige was ich brauche ist
    - Delay
    - Chorus
    - guter Hall
    - ein Wah (wobei das erst später im Moment wärs nur zum Rumspielen)
    - Volumepedal
    - evt. Kompressor aber ist nicht zwingend notwendig
    - und vor allem gute Zerren

    Und da haperts eben bei den Multis. Gibt es eigentlich Multis bei denen die Zerren so aufgebaut sind wie in den Einzeltretern? Also dass die Technik 1 zu 1 da drinn is.
    Weil Delay, Chorus und so weiter find ich sind meistens schon ganz okay auf Multis.
     
  6. rolandwitt

    rolandwitt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.07
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.07   #6
    @ Die Locke sorry. des is ein korg AX 3000g (Toneworks)
    is glaub ich bekannt

    danke für die antworten
    ich hab die Such-funktion genutzt und bin fündig geworden
     
  7. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    184
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 24.06.07   #7
    Mir gefällt auch die Qualität und Flexibilität (im Sinne von Austauschbarkeit einzelner FX) besser. Wenn man mal überlegt welche Kleinigkeiten manchmal dazu führen, dass man ein Pedal doch nicht kauft. Wer glaubt da wirklich, dass die meisten Effekte im Multi genau den Vorstellungen entsprechen werden?
    Der Einsatz von Midi (s.o.) sowie auch analoger Looper (z.B. A/B-Looper) kann dir für wenig Geld den Umgang mit Einzeltretern enorm erleichtern und multifx-ähnliche Einstellungen erzeugen (Wechseln mit einem Klick von Clean+Chorus zu Overdrive+Delay bspw.).

    Ansonsten, warum nicht mischen? :D
     
  8. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 24.06.07   #8
    Z.B. das Carl Martin Quattro... ist aber eine Preisklasse für sich.

    Aber z.B. beim Digitech RP-1 ist die Verzerrung noch analog... Falls einem das so wichtig ist. M.M.n. kann man mit einem guten Multieffekt und guten Ohren zumindest an die Qualität guter Bodentreter rankommen.
     
  9. Slincker12

    Slincker12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.07
    Zuletzt hier:
    9.08.14
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    -99
    Erstellt: 25.06.07   #9
    Also das Effektgerät (Preisklasse um die 130€ - 180€, je nachdem wo du es kauft) das ich dir Empfehlen kann ist das "BOSS RC-2 Loop Station"


    16 Minuten Aufnahmezeit

    11 Phrasen speicherbar

    AUX-Eingang

    Loop Quantize-Funktion für garantiert runde Loops

    Realistische Drum Patterns (verschiedene Musikstile) als Metronom

    Tap Tempo-Funktion

    Undo/Redo-Funktion

    Externer Fußtaster-Eingang

    Abmessungen 73 (B) x 129 (T) x 59 (H) mm

    Optionales Zubehör: Netzteil (PSA-Serie) und Fußtaster FS-5U bzw. FS-6


    Gruß Slincker
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 25.06.07   #10
    Ohne Kommentar.
     
  11. Zottelviech

    Zottelviech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    5.977
    Erstellt: 25.06.07   #11
    ich habe das AX3000G auch, bin eigentlich völlig zufrieden damit. Das einzige, wobei ich ein paar Abzüge geben würde, wäre eine Warme Blueszerre, weil die mit dem Board mMn nicht wirklich zu erreichen ist - zumindest krieg ichs nicht hin^^ Im Bereich Metal- oder Hard/Heavyrock-Zerre haut das Teil aber echt rein.. Was aber die Effekte angeht halte ich das Board für sehr hochwertig. Zumal die Bedienung relativ einfach von der Hand geht und das Teil sowieso eher für den Live-Betrieb ausgelegt ist, klar ist es nicht so ein Effektfeuerwerk wie das GT-8, wobei ich mir sowieso nicht vorstellen kann wofür man den ganzen Krams der da noch drin ist braucht.
    Nachteil im direkten Vergleich mit Bodentretern ist aber eigentlich bei fast jedem Multi was ich bisher so gehört habe, dass die Treter immer einen Akzent natürlicher klingen. Vorteil der Multis ist andererseits zum einen sicherlich der Preis, zum anderen die Flexibilität. Klar, MIDI, kann man natürlich machen, kostet aber auch sein Geld. Wenn du jetzt wie ich sagst, du findest keine gute Einstellungen für ne warme Zerre... joa... dann entweder nen guten Treter oder nen neuen Amp wa ;-)
     
  12. Zottelviech

    Zottelviech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    5.977
    Erstellt: 25.06.07   #12
    ehehe WERBUNG? er will Infos über Effektgeräte, nicht Loopstations!
     
  13. Die Locke

    Die Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Schotten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 25.06.07   #13
    Also ich spiel ja noch nicht so lange. Erst 2 Jahre und hab auch noch nich soooo viel angetestet.
    Aber was ich bis jetz finde ist, dass z.B. die beiden aktuellen Boss Multis beide irgendwie kalt klingen was die Zerren angeht. Also das Gt-8 und das ME-50.

    Kann mir mal einer diese Schaltung der Bodentreter mit Midi erklären?
    Welche Funktion übernimmt da das Midi? Ich Unwissender :(

    edit: okay hab grade gesucht
    funktioniert das mit einzelnen loops die man dann mit presets zusammenfasst und dann per Midi aufrufen kann?
    also die Einstellungen am Effekte sind nicht über Midi regelbar das is klar oder irre ich mich?
     
  14. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 25.06.07   #14
     
  15. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 25.06.07   #15
    Hi, Locke!

    MIDI bedeutet, dass Du mit Hilfe eines MIDI-Boards voreingestellte Presets abrufen kannst.
    Du kannst z.B. am MIDIfähigen Amp bestimmte Einstellungen machen, speicherst diese auf z.B. Speicherplatz 1 auf Deinem Board ab und fertig. Somit hast Du das erste Preset. Das kannst Du noch öfter machen, je nachdem, wie viele Speicherplätze Dein Board hat. Weitere Presets speicherst Du dann eben auf Platz 2, 3 und so weiter... Auf Knopfdruck am Board werden diese dann wieder abgerufen, d.h., Dein Amp stellt sich um.

    Genauso geht es auch mit MIDIfähigen Effektgeräten. Sie werden mit in den MIDI-Weg eingeschleift und eingestellt. Hierbei sind auf Knopfdruck unterschiedliche Einstellungen am Effektgerät wählbar (die natürlich vorher eingespeichert werden müssen).
    Hast Du hingegen keine MIDIfähigen Pedale, hilft ein Looper weiter, der via MIDI die Effekte mit in den Signalweg einschleifst oder eben nicht. Ein Umschalten des Effektgeräts ist hier allerdings nicht möglich.

    Ich hoffe, das hilft Dir, ansonsten einfach noch mal nachfragen! :great:

    MfG
    Seven
     
  16. Die Locke

    Die Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Schotten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 25.06.07   #16
    Okay danke das hab ich jetzt verstanden und konnte auch mal gucken was das so kostet und bin drauf gekommen, dass ich mir das nicht leisten kann ^^

    Wie würde denn die Verschaltung der Effekte aussehen wenn man oben genannte Kombination umschalten will.
    Ich versteh das net :p
    kann mal jemand die treter in der Grafik so verkabeln, dass man von "Clean+Chorus zu Overdrive+Delay" schalten kann.
    [​IMG]
     
  17. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 25.06.07   #17
    [​IMG]


    Der Looper hat mehrere Kanäle (hier drei), die via MIDI-Board an- und ausgeschaltet werden. Das rote soll Dioden darstellen, die zeigen an, ob der Kanal aktiv oder nicht aktiv ist.

    In Dein Board speicherst Du also auf Platz 1: Delay + Chorus. Dann aktiviert er die beiden Kanäle, in die die eingeschleift sind.
    Auf Platz 2 z.B. Overdrive + Chorus. Dann aktiviert der eben die beiden Kanäle.

    Verstehst Du?

    Durch das MIDI-Modul wird der Amp erst MIDIfähig.


    EDIT: Hab noch was vergessen: Die Gitarre geht nicht in den Looper sondern ins Input des Amps.
    EDIT2: Jetzt ist die richtige Grafik zu sehen.
     
  18. Die Locke

    Die Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Schotten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 25.06.07   #18
    Ähm jou das hatte ich schon verstanden ^^
    aber du bekommst jetz erstma ne bewertung weil du mir schon super geholfen hast.
    Naja ich informier mich jetz erstmal richtig weiter, weil evt. will ich mir nen analogen Schalter selber bauen.

    Gruß Nils
     
  19. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 25.06.07   #19
    Danke schön! :)

    Ich wünsche noch viel Erfolg! :great:
     
  20. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 26.06.07   #20
Die Seite wird geladen...

mapping