Multieffekt für (Hard)-Rock?

  • Ersteller Unknownguitarher
  • Erstellt am
U

Unknownguitarher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Mitglied seit
06.05.08
Beiträge
334
Kekse
179
Hi zusamm

Ich bin eigendlich seit ich angefangen habe Gitarre zu spieln, der Meinung, dass wenn man anständigen Rock N' Roll, Hard Rock etc. spielen will, die Finger von Effekten oder gar Multi-Effekt geräten lassen soll, sondern einfach nur nach dem Motto ''plug in&go!''
Als ich aber neulich mal wieder mein Musikstore Katalog durschgeblättert habe, hab ich gemerkt wie viele es von diesen Teilen gibt und welche Möglichkeiten man mit diesen Teilen hat.

Ich will damit natürlich nicht sagen das Effekte von Haus aus scheiße sind, sondern eben nur für manche Genres.

Zu meiner Musikrichtung: Ich bin zwar erst 14 und hab Bands wie Guns N' Roses nicht erlebt, aber trotzdem halt ich von Moderner Musik ziemlich wenig (es gibt ausnahmen).

Ist meine Einstellung einfach nur auf dem ältesten Stand oder ist da schon was drann, das man für den '' echten'' Rock lieber nicht so opulent im bezug zu Effekten ist?
 
zuzuk

zuzuk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Mitglied seit
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
ich würde sagen, diese einstellung ist falsch. dass man für bestimmte genres keine effekte zu verwenden hat ist einfach unsinn. generell ist das ganze ja schon son bisschen ne glaubensfrage, mancher verzichtet auf die teile, ein anderer wiederum nicht, aber das von der musikrichtung pauschal abhängig zu machen macht keinen sinn. es stimmt schon, viele hardrock bands benutzen keine (ac/dc) bis wenige effekte (gnr: delay, wah, chorus). aber multieffektgerät heißt ja noch nicht gleich dass du deinen sound mit effekten zukleistern musst. so ein ding kann bereits sinn machen, wenn du einfach verschiedene sounds haben willst und diese einfach schalten/transportieren willst. bsp: du hast die sounds clean, clean mit delay, clean mit chorus, evtl noch reverb, rhythmus sound, n zweiten rhythmus sound, einen phaser sound für ne bridge, einen lauten solo sound, evtl mit delay usw usw. und schon erleichterst du dir dein leben mit nem multi, obwohl du vllt hauptsächlich nur 3 trockene sounds verwendest.
 
Arschkrapfen

Arschkrapfen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.16
Mitglied seit
22.07.08
Beiträge
839
Kekse
2.399
Ort
München
Naja, es ist halt so das wenn du beim POD n metalriff spielst dass du dann gleich wie n profi klingst, was ich ziehmlich scheisse find xD
Naja, mehr ungerecht. Und dann kommt halt jemand ohne mörder zerre und 2 amps, sondern z.b. nem orange tiny terror mit dem skills und wird als "schlecht" abgestempelt
 
zuzuk

zuzuk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Mitglied seit
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
ne, sowas kommt eigentlich nicht vor

wenns so wäre, wäre es ja das ultimative argument pro multi und alle mit "sound kommt aus den fingern" lägen komplett daneben. ganz so ist es ja auch nicht.
 
Arschkrapfen

Arschkrapfen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.16
Mitglied seit
22.07.08
Beiträge
839
Kekse
2.399
Ort
München
Doch, und zwar von den Leuten die keine Ahnung von der Materie haben.
Und das trifft auf schulkonzerten zu 99% der leute zu.
 
zuzuk

zuzuk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Mitglied seit
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
bitte, wenn du das als grundlage nehmen willst.. (+ dass ich bezweifle dass ein pod nach profi klingt und ein röhrenamp nicht)
und was hat das ganze überhaupt mit der fragestellung zu tun?
 
Arschkrapfen

Arschkrapfen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.16
Mitglied seit
22.07.08
Beiträge
839
Kekse
2.399
Ort
München
Nein, mir gehts darum das man beim Pod durch die effekte und doppelung von amps einfach die fehler überdeckt, und die hört nunmal das publikum.
Der pod war direkt an die pa angeschlossen und klang dementsprechend auch relativ fett, obwohl der gitarrist nicht gut war und sich dauernd verspielt hat.
Les den anfangs thread genau durch, dann denke ich das dus verstehst :)
Achja, das ganze soll natürlich nicht klingen das das regelfall ist und ich den pod gut finde, nur eben halt die meisten hobbyradiohörer finden das das eben gut klingt.
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Mitglied seit
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
Nein, mir gehts darum das man beim Pod durch die effekte und doppelung von amps einfach die fehler überdeckt, und die hört nunmal das publikum.
Der pod war direkt an die pa angeschlossen und klang dementsprechend auch relativ fett, obwohl der gitarrist nicht gut war und sich dauernd verspielt hat.
Les den anfangs thread genau durch, dann denke ich das dus verstehst :)
Achja, das ganze soll natürlich nicht klingen das das regelfall ist und ich den pod gut finde, nur eben halt die meisten hobbyradiohörer finden das das eben gut klingt.

erm sorry, aber das eine hat mit dem anderen nichts zutun... wenn der Gitarrist sich verspielt hört man das aufm Pod genauso wie aufm AMP... naja vielleicht hörst nur Du es aufm Pod nicht. Richtig ist, man hat an einem AMP ein anderes (besseres) spielgefühl als mit einem Multi der AMPs Emuliert usw.
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Mitglied seit
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
@Unknownguitarhero,

Ich finde uach nicht das man es vom Genre abhängig machen kann und auch nicht von der Zeit... Schau Dir Hendrix an, der hat immer ordentlich verhallt und mit Wah gezockt. :D
 
U

Unknownguitarher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Mitglied seit
06.05.08
Beiträge
334
Kekse
179
danke!

also meint ihr, dass ich auch ein echter Rocker sein kann wenn ich ein paar Effekte reinhaue?

Wie siehts bei Multieffekts aus mit dem Sound, wenn ich ihn mal ganz ohne Effekt habe will? Klingt das dann ohne Effekte sehr viel anders als wenn ich die Gitarre einfach direkt in den Amp stöpsel?
 
pat.lane

pat.lane

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Mitglied seit
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
danke!

also meint ihr, dass ich auch ein echter Rocker sein kann wenn ich ein paar Effekte reinhaue?

Wie siehts bei Multieffekts aus mit dem Sound, wenn ich ihn mal ganz ohne Effekt habe will? Klingt das dann ohne Effekte sehr viel anders als wenn ich die Gitarre einfach direkt in den Amp stöpsel?

naja, sehr viele rocker spielen mit effekten, die einen mehr und die anderen weniger.

wie sich der sound bei multieffekten anhört hängt extrem stark, bzw eigentlich nur von der qualität des verwendeten gerätes ab. eine 50 euro minimodeller wird sich auch wie eine 50 euro plastikkiste anhören. ein gerät der gehobeneren klasse (um die 400 euro) wird sich auch wieder dementsprechend anhören.:cool:

ist mit sicherheit nicht verkehrt, sich ein multieffektgerät anzuschaffen, vor allem weil du dann ausprobieren kannst und relativ schnell merkst, was du willst und was nicht...
auf dem gebrauchtmarkt lassen sich wirklich viele sehr gute geräte für die hälfte des neupreises ergattern. ausschau halten lohnt sich also:great:
 
zuzuk

zuzuk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Mitglied seit
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
danke!

also meint ihr, dass ich auch ein echter Rocker sein kann wenn ich ein paar Effekte reinhaue?
das auf jeden fall;)
Wie siehts bei Multieffekts aus mit dem Sound, wenn ich ihn mal ganz ohne Effekt habe will? Klingt das dann ohne Effekte sehr viel anders als wenn ich die Gitarre einfach direkt in den Amp stöpsel?
das musst du am besten ausprobieren. manche multis bieten keinen bypass, d.h. du musst eine neutrale einstellung wählen. manche sagen es verfälscht den sound oder verschlechtert ihn sogar, aber das solltest du einfach mal selbst probieren.
 
U

Unknownguitarher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Mitglied seit
06.05.08
Beiträge
334
Kekse
179
ok danke...
und was ist mit einzelnen Tretern?
 
pat.lane

pat.lane

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.07.17
Mitglied seit
12.07.05
Beiträge
6.096
Kekse
29.372
Ort
am rande des wahnsinns
einzelne treter kommen dich immer teurer als ein gutes multieffekt, es sei denn du kaufst behringer oder sonstige low-budget geräte. da kannste auch für 100 bis 200 euro ein komplettes effektboard aufbauen, aber so wirds dann im endeffekt auch klingen :cool:
 
Arschkrapfen

Arschkrapfen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.16
Mitglied seit
22.07.08
Beiträge
839
Kekse
2.399
Ort
München
Naja also ich denke, wenn du dir gleich hochwertige treter kaufst, könnten die ein leben lang halten, bzw dich zufrieden stellen, nur das effektboard wirst du mit sicherheit wieder verkaufen.
 
zuzuk

zuzuk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Mitglied seit
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
wieviel schwachsinn willst du hier noch verzapfen? die wahrscheinlichkeit, dass er auf anhieb die treter findet, die er ein leben lang behalten will, ist ebenso gering, wie dass er sein erstes multi behalten wird. plus dass treter nicht automatisch hochwertig und effektboards nicht automatisch minderwertig sind.im gegenteil, bei einem multi hat er relativ günstig die möglichkeit, alles auszutesten und zu sehen was er wie verwenden kann und was er braucht. das hat er bei einzelnen tretern nicht. übrigens ich hab mein erstes multi noch, es ist mir immernoch dienlich.
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Mitglied seit
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
genau: ich habe auch anfangs keinen PLan gehabt welcher effekt für mein Gitarrenspiel wirklich zu gebrauchen ist und bei manchen effekten war mir auch ncihtmal ganz klar wie sie klingen oder was sie bewirken. Mit einem Multi konnte ich dann rausfinden was ich gerne spiele und was ich gerne extra in gehobener Qualität oder mit mehr Features hätte.
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Mitglied seit
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
@***krapfen, erzähl doch einfach mal kurz wie es bei Dir war? wie hast Du welche effekte gefunden, hast Du Dir die gleich in einzeltrettern gekauft??? interessiert mich jetzt schon ein wenig...
 
U

Unknownguitarher

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Mitglied seit
06.05.08
Beiträge
334
Kekse
179
es gibt da ja dieses G-System...wäre das zumbeispiel was?

lg
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Mitglied seit
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
das G-System musst Du Dir mal im Netz infos holen... es ist von T.C.Electronics, damit habe ich persönlioch nur gute erfahrungen gemacht... Das G-System kostet halt und ist sehr umfangreich...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben