Multieffekt im Rackformat

von GuitarDom, 09.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. GuitarDom

    GuitarDom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    28.10.18
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    645
    Erstellt: 09.11.09   #1
    Servus,

    ich suchte in einem anderen Thread nach einem Bodentreter Multieffekt, bei dem man die AMP Simulation ausschalten kann.
    In diesem Threat wurde mir das Alesis Quadraverb empfohlen. Jetzt habe ich mich ein wenig im Rackbereich umgeschaut und es sind einige Fragen aufgetaucht:

    - kann man Studio-Rack-Multieffekte für den Livebetrieb als Gitarreneffekt nehmen?

    - hat das Alesis Midiverb latenzzeiten?

    wo wir gerade bei Alesis Midiverb sind. Verträgt das sich mit einem Roland GFC-50??

    Greez Domi
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 09.11.09   #2
    Guten Abend GuitarDom,

    Zu Frage 1:
    Live-Effekte unterscheiden sich von Studio-Effekten meistens in den Umschaltzeiten und den Anschlüssen.

    Das heißt, dass Live-Effekte in der Regel schneller von Preset zu Preset wechseln und man keine Schaltpausen hören kann (übergangsloses Umschalten).
    Darüber hinaus kann es sein, dass Studio-Effekte mehrere Anschlussmöglichkeiten liefern, wärend Live-Effekte nur minimal mit unsymmetrischen Klinkenbuchsen bestückt sind.

    Das sind allgemeine Richtwerte, an denen man sich orientieren kann. Ausnahmen gibt es natürlich immer. Ansonsten gibt es keine Unterschiede zwischen Live- und Studioeffekt und Du kannst das nehmen, was Dir gefällt.

    Zu Frage 2:
    Es kommt drauf an, welches Midiverb Du meinst (1, 2, 3 oder 4). Auch ist entscheident, wie kompliziert Du die Effekte verschachtelt und konfiguriert hast. Bei meinem MidiVerb 4 sind bei Standard-Effekten jedoch keine Latenzen zu hören.

    Das Roland GFC-50 ist meines Wissens ein MIDI-Floorboard, stimmts? Bei richtiger Programmierung dürfte es keine Probleme mit dem Midiverb geben.

    mfg. Jens
     
  3. GuitarDom

    GuitarDom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    28.10.18
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    645
    Erstellt: 09.11.09   #3
    Hat das Midiverb eine Tapping Funktion??

    Wäre mir schon wichtig!!

    Greez Domi
     
  4. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 09.11.09   #4
    Ja, diese Funktion hat es. :)
     
  5. GuitarDom

    GuitarDom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    28.10.18
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    645
    Erstellt: 09.11.09   #5
    mit was steuerst du dein Midiverb?

    Über was tappst du ein?
    Kann man alle Effekte tappen?


    Greez Domi


    EDIT: was ist der Unterschied vom Midiverb zum Mikroverb??
     
  6. plek

    plek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    438
    Erstellt: 09.11.09   #6
    Lecixon MPX G2.Geniales Teil,suchst du sowas?
     
  7. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    2.793
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    15.873
    Erstellt: 09.11.09   #7
    Mein Favorit: t.c. electronic G-Force

    Aber fast alle 19" Multieffekte lassen sich verwenden und ohne Preamp oder Ampsim betreiben. Kommt auch drauf an, hinter welchen Effekten Du so her bist.

    Wenn es im Wesentlichen Chorus, Hall und Delay ist, dann wär mein Tip ein gebrauchtes Rocktron Intellifex.
     
  8. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    1.453
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    4.348
    Erstellt: 10.11.09   #8
    Das aber kein Tap-Tempo kann... ;)
     
  9. GuitarDom

    GuitarDom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    28.10.18
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    645
    Erstellt: 11.11.09   #9
    also im Prinzip suche ich ein Multi, das Chorus, Delay, Flanger usw einfach Modulationseffekte hat. Amssimulation, Distortionmodelle brauche ich nicht, da mein AMP schön ist ;D

    TAPPING Funktion ist sehr wichtig!!


    Greez Domi
     
  10. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    1.453
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    4.348
    Erstellt: 11.11.09   #10
    Das klingt sehr verdächtig nach G-Major... ;)
     
  11. derfotograf

    derfotograf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    390
    Erstellt: 12.11.09   #11
    Ich bin der Meinung, dass das eher nach G-Sharp klingt. Im Major sind ja haufenweise Sachen, die er gar nicht benötigt. Im Sharp hingegen sind GENAU die Effekte, die er sucht. Tappingfunktion hat es afaik auch. Großer Vorteil: Kostet nich die Hälfte!
     
  12. -seb-

    -seb- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.08
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    441
    Erstellt: 11.12.09   #12
    bin auch auf der suche nach einem 19" RackMulti und hatte mich auch eigentlich schon für das G-Major entschieden, jetzt will ich aber doch mal wissen, was es sonst noch so gibt, das für mich passen würde.
    Ich brauche Hauptsächlich Hall, Delay, Kompressor und Chorus... Was ich nicht unbedingt brauchen würde, aber trotzdem nicht schlecht wäre, wären Flanger und Tremolo.
    Das Multieffektgerät, solltein erster Linie gut klingen und sollte gebraucht nicht mehr als 200€ kosten. auf ein paar € mehr oder weniger kommt es nicht an. Es sollte auch relativ einfach zu bedienen sein.
    Was für Geräte gibt es da? oder sollte ich beim G-Major bleiben.
    Gruß
    Seb
     
  13. -seb-

    -seb- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.08
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    441
    Erstellt: 12.12.09   #13
    hab gerade das Rocktron Xpression gefunden. Hat alles drin was ich brauche und sogar mehr und müsste für den Preis drin sien. Was haltet ihr von dem Teil? Qualität der Effekte? kann man die Boxen, Speaker und Mikepostion simulationen alle ausschalten?
    Gruß
     
  14. Bradrulck

    Bradrulck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    57
    Erstellt: 12.12.09   #14
    Das G-Major erfüllt alle deine Ansprüche würde ich sagen, hat die gewünschten Effekte, klingt gut und ist leicht zu bedienen. Und der Preis kommt auch noch hin.
    Zum Rocktron kann ich dir leider nichts sagen. sorry
     
  15. hooty

    hooty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    377
    Erstellt: 13.12.09   #15
    Hallo,

    das Rocktron ist aus meiner Sicht sehr zu empfehlen, hatte ich selber jahrelang. Die Bedienung ist durch die vielen Parameter etwas fummelig aber vom Sound her in der Preisklasse ziemlich top.

    Gruß,
    hooty
     
  16. -seb-

    -seb- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.08
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    441
    Erstellt: 13.12.09   #16
    was haltet ihr vom Lexicon MX 200? das scheint ja sehr einfach in der Bedienung zu sein, und hat auch alles drin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping