Multieffekt oder Treter-Kette - Was ist besser?

von hardugo, 01.01.08.

  1. hardugo

    hardugo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 01.01.08   #1
    Hallo zusammen!

    Als erstes tuts mir Leid, wenns sowas schon irgendwo geben sollte aber ganz ehrlich gesagt hab ich keinen Nerv um mich durch die Suchergebnisse zu wurschteln. Außerdem glaube ich nicht, dass jemand das absolut identische Problem hatte.

    Meine Frage steht eigentlich schon klipp und klar in der Überschrift. Zurzeit hab ich noch ein Zoom 606 und jetzt habe ich echt gemerkt, dass es für mich allerhöchste Eisenbahn ist, um aufzurüsten. Denn das Modeling von den Presets is schon sowieso ziemlich mühselig, aber dann noch einzeln immer durchzappen zu müssen is mir jetzt dann doch zu doof.
    Auf jeden Fall möchte ich etwas, wo ich einzelne Effekte auf "Knopfdruck" (bzw. halt mit dem Fuß) anwählen kann. Dafür wäre natürlich ein Board aus einzelnen Tretern am praktischsten. Meine Bedenken sind aber erstens die Kosten, da ich mir zum Preis von einigen gescheiten Effekten schon auch ein ordentliches Multi zulegen könnte. Damit verbunden denke ich, dass ich es dann später bereuen könnte, denn wie gesagt hätte ich ja dann nur meine paar Effekte, dagegen beim Multi noch wesentlich mehr. Außerdem ist denke ich ein Multieffekt komfortabler. Denn es ist meist kleiner als ein Koffer voller Pedale und wohlgemerkt handelt es sich um ein einziges Gerät, wobei im Kontrast dazu z.B. eine Fehlersuche in einem Board länger dauern kann.

    Was ich von euch möchte: Habt ihr Erfahrungen bzw. wie habt ihr diese Entscheidung bei euch selbst getroffen? Worin liegen die Vorzüge und Nachteile der 2 Möglichkeiten? Habt ihr Empfehlungen für mich?
    Frage speziell zu (größeren) Multis, da kenn ich mich nämlich garnicht aus: Gibt es welche, bei denen man gleich dem Prinzip einer Kette einzelne Effekte pro Treter einstellen kann?

    Mein Preislimit liegt ungefähr beim Preis eines guten/großen Multieffekst, also ca. 400€.

    Vielen Dank schonmal
    mfg hardugo
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 01.01.08   #2
    Diese Frage wird hier alle zwei Wochen gestellt. Die Antwort ist: Geschmackssache. Manche mögen lieber die Spontaneität von Bodentretern, abdere haben lieber alle wechsel auf einen Knopfdruck und planen halt fest im Voraus. Tatsache sind für mich zwei Dinge: Erstens klingt ein Multi maximal genauso gut wie Einzeltreter (d.h., die treter klingen gleich gut bis besser) und zweitens bin ich (solang ich nicht in einer Querfeldein-coverband spiele) mit 3-4 Tretern bedient ud kann mich besser auf das konzentrieren, wofür ich eigentlich auf der Bühne bin: Nämlich Gitarre spielen.
     
  3. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 01.01.08   #3

    Ich hab ja gesagt, ich will nicht aus den 2 Millionen Beiträgen genau die 3 raussuchen müssen, die mein Anliegen beantworten.

    Und ganz ehrlich: Viel hast du mir nicht geholfen :) , aber trotzdem danke!
    Denn mir war klar, dass das Geschmackssache ist. Aber um herauszufinden, was für mich am geeignetesten ist, hätte ich ja beides erst ausprobieren müssen. Deshalb wollte ich ja eure Meinungen hören.
    Theoretisch würden mir ja dann auch 3-4 Effekte auf der Bühne reichen, aber ich will dann trotzdem etwas, womit ich wiederum Zuhause rumspieln kann und alle Effekte ausprobiern und so. Das ist schwer auszudrücken, aber ich meine einfach dass man bei einem Multieffekt eben nicht so arg beschränkt ist.

    Ich tendiere eigentlich eher zum Multi, und eben so eines, wo ich trotzdem noch mehr oder weniger spontan bleiben kann. Das heißt, wie ich beschrieben habe (1 Effekt pro Treter, wie bei Einzeleffekten). Was ist da zu empfehlen?
     
  4. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 01.01.08   #4
    Wenn du so unentschlossen bist :D , würde ich dir folgendes vorschlagen: Kauf dir gebraucht eins von den gängigen gehobenen Multis (Boss GT-8, Vox Tonelab, PODXT Live, ...), damit wirst du erstmal glücklich. Sollten sich irgendwann deine 3-4 Lieblingseffekte rauskristallisieren, kannst du immer noch ohne Risenverluste weiterverkaufen und auf Treter umsteigen. Solange man noch in der Probierphase ist, sind Multis in jedem Falle was tolles.

    Und für das besagte "ein Effekt pro Taste" gibt es bei enigen diser Multis einen -nomen est omen- Stompboxmodus.
     
  5. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 01.01.08   #5
    Hi

    du musst halt abwägen was dir lieber ist.
    Bei einem Multi Effekt hast du ersteinmal die ganze Programmierarbeit, bis du dann letztendlich deine Sounds per Knopfdruck da hast.
    Mit Einzeltretern musst du halt deinen Stepptanz aufführen, aber wenn du meinst (wie du gesagt hast) dass du nur 4 Effekte brauchst, dann ist das auch nicht höchst ausschlaggebend!

    Mit nem Multieffektgerät kannst du allerdings mal im Handumdrehen andere Effekte einbringen und ausprobieren wie die in ner anderen Reihenfolge klingen, wobei du das bei Einzeltretern auch durch umstecken der Kabel kannst, was da jetzt umständlicher ist, ist deine Sache. Aber im Multieffekt hast du eben nunmal mehr Effekte in deiner Datenbank, die du als Einzeleffekte erst kaufen müsstest!
     
  6. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 01.01.08   #6
    Also zu allererst:
    Tschuldigung, ich habe soeben bemerkt, dass ich mich an einer Stelle etwas falsch ausgedrückt habe. Ich meinte nämlich nicht, dass ich warscheinlich nur 3-4 Effekte brauchen werde, sondern dass ich nur 3-4 verschiedene Sounds (!) bräuchte. Mit wie vielen Effekten sich diese Sounds aber dann tatsächlich zusammenstellen lassen, ist eine andere Frage und deshalb hab ich mich auch schon kurzerhand für den Vorschlag entschieden, mir mal ein vernünftiges Multieffekt zu kaufen. Damit wär ich denk ich auch ne geraume Zeit lang zufrieden und wenn nicht, dann kann ich ja nochmal später umrüsten.

    Oh, das ist gut! Gibt es denn konkrete Beispiele, welche Dinger sowas können?
    Ich habe nämlich schon wirklich sämtliche Online-shops durchforstet und mir allerlei Multis angeschaut, aber so ein Stompboxmodus ist mir bislang nicht begegnet.

    Danke schonmal, mit dieser letzten Antwort die ich noch erwarte wäre dann mein Problem auch schon gelöst ;)

    mfg hardugo
     
  7. Reet

    Reet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    468
    Erstellt: 01.01.08   #7
    Beim POD XT Live und X3 Live sind sogar meines Wissens nach extra Zusatz-Taster drauf um einzelne Effekte an/aus-zuschalten!
     
  8. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 01.01.08   #8
    Ok, danke schonmal dafür!
    Sind das denn die einzigen zwei? Gibt es sonst noch Geräte mit Stompboxmodus?
     
  9. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 01.01.08   #9
    Gt-8 und Tonelab können das auch. Bei weiteren kannst du dir ja mal online das manual ziehen und gucken...
     
  10. Reet

    Reet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    468
    Erstellt: 01.01.08   #10
    Bei der Digitech GNX Serie gibt es den Modus auf jeden Fall auch!
     
  11. monthy

    monthy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.08   #11
    sogar mein gutes altes boss me-6 hat nen manual-modus.
     
  12. Mr. Bullinsky

    Mr. Bullinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    10.08.11
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 01.01.08   #12
    Ohne alle vorhergehenden Kommentare gelesen zu haben:

    Geh in nen Laden, check alle Effekte, die rumstehen, such dir die aus, bei denen du denkst, dass sie dir gefallen, check dein Budget, geh an die Kasse, denk noch an genügend Kabel und Stromversorgung, bezahl, make some music! That's it!

    Ich bin eher der Verfechter von einzelnen Effekten, weil sie eine angenehmere, kontrollierbarere Struktur liefern! Wenn man clever ist, weiß man auch, sie so zu schalten, dass man auf der Bühne nicht unbedingt Steptanz beherrschen muss...

    Peace.
     
  13. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 02.01.08   #13
    So, jetzt hab ich mir n paar Dinger angeschaut und die, die für mich in Frage kommen würden sind dann wohl GT8 oder Tonelab.
    Beim Tonelab hab ich im Manual nachgelesen, da gibt es tatsächlich so eine Funktion.
    Da ich aber eher zum GT8 tendiere, hätte ich noch aufgrund der Tatsache, dass hierzu das Manual nicht frei verfügbar ist gerne einen "Beweis", dass es da auch eine richtige Stompboxfunktion gibt und inwiefern das geht.

    Danke schonmal
     
  14. Iggi

    Iggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.08   #14
    Wenn du schon 2 Favoriten hast geh am besten in den nächsten größeren Laden.
    Die beiden Modelle sollte eigentlich jedes ordentliche Geschäft führen, ohne die Geräte angetestet zu haben würde ich sowieso keins kaufen.
    Oder lass dir beide zuschicken und teste zuhause.
     
  15. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 02.01.08   #15
  16. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 02.01.08   #16
    Hmmm ich glaube es gibt ein Problem... :D

    Ich hab jetzt mal buchstäblich eine Nacht drüber geschlafen und mir ist dabei aufgefallen, dass so ein Multi-Riese á la GT8 zwar sehr toll wär, aber im Moment für meine Bedürfnisse doch noch ziemlich unpassend. Ist ganz einfach zu erklären, denn so viel spiele ich dann doch noch nicht auf Bühnen, dass sich so ein Teil auszahlen würde, aber es dann immer extra in einer großen Tasche mitschleppen zu müssen, wenn ich einfach mal die Gitarre in die Schule mitnehmen muss oder mit dem Bus zum Probenraum fahre, sagt mir auch nicht recht zu.
    Deshalb wäre es denke ich praktischer für mich, erst mal ein kleineres Multi zu kaufen. Viel muss ich an den Effekten ja nicht wirklich einsparen, bloß wahrscheinlich dann bei der Bedienung.
    Ich dachte jetzt mal rein von der Größenordnung her an etwas wie Boss ME-50. Haben denn einige von diesen kleineren Multis auch sowas wie nen Stompboxmodus?


    Danke nochmal^^
    mfg hardugo
     
  17. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 02.01.08   #17
    Ich muss dich vorwarnen: Das ME-50 ist (so wie die meisten kleineren Multis) auch klanglich eine Liga unter den bisher diskutierten. Außerdem: Sooo groß ist das GT-8 nicht. Kommschon, Entweder ganz oder gar nicht, Mann oder Maus :D
     
  18. MiniMay

    MiniMay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    126
    Erstellt: 02.01.08   #18
    Hi!

    Da muss ich nighthawkz rechtgeben. Lieber jetzt was ordentliches kaufen, anstatt sich in nem halben Jahr wieder rumzuärgern! (Weiß ich aus eigener Erfahrung, denn je länger man spielt, desto höher werden auch die Eigenen Anforderungen an Sound und Flexibilität.)

    Ich selber spiele in einer Begleitband für nen modernen Gospelchor, heißt ich muss auch innerhalb von Sekunden die komplette Palette von Funk über "Acoustic" bis "Metallbrett" anwählen können. Für solche Sachen ist das ME-50 nicht wirklich geeignet, wie unser 2. Gitarrist schnell feststellen musste. Hat eben nur 3 Fußtaster und ist eher Multi-Verzerrer als Multi-Effekt. Wenn du dich für ein Multi entscheidest, sollte es mindestens 5 Fußtaster, sowie eine gute Modelling-Technologie besitzen (Beim GT-8, Tonelab und Korg AX3000G ist das der Fall)!

    Die Frage ob Multi oder Treter ist eben ne Frage des Geschmacks oder des Geldbeutels. Was du dich meiner Meinung nach noch Fragen sollest ist:

    1. Was für einen Verstärkertyp benutze ich (Transistor oder Röhre)?
    2. Welche Art von Sounds möchte ich haben (liegen deine gewünschten 3-4 Sounds relativ nah zusammen oder sind sie völlig unterschiedlich)?
    3. Bin ich Soundfetischist?

    Warum du dir die Fragen stellen solltest? Ich baue mir gerade neben bei ne analoge effektkette aus Bodentreten nebenher auf. Grund dafür:

    Für die ganzen Chorsachen ist mein KORG AX3000G genau das richtige. Flexibel, Individual- also Stompboxmodus, Echtzeikontrolle, viel Effekt für wenig Geld. Problem dabei ist nur, dass fast alle Multis (weil digital) den originalen Sound von Verstärker und Gitarre schlucken. Wenn man also nen schönen Led Zeppelin- oder Deep Purple-Sound haben will kommt schnell Matsch raus. Ich mag mittlerweile den digitalen Klang einfach nicht mehr, den hört man doch überall. Hast du also nen schönen Röhrenamp und ne brauchbare Gitarre, bedenke deine Wahl!:cool::confused:

    Quintessenz der ganzen Sülzerei: Wenn deine gewünschten Sound sich nicht allzu sehr unterscheiden oder du nicht alle fünf Sekunden deinen Sound wechseln wills, solltest du es mal mit Bodentretern ausprobieren, wenn möglich analog.

    Hoffe ,das hat dir wenigstens in irgendeiner Weise weitergeholfen!:D:screwy:

    lg Gerrit
     
  19. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 02.01.08   #19
    hallo..
    du solltest dir auch die frage beantworten, wie authentisch deine sounds sein sollen / müssen.
    ich spiele zb mit enem delay, einem bluesbreaker 2 und einem wah so ziemlich alles von beatles über eric clapton bis rory gallagher. mit den verschiedenen pickups der gitarre (und den fingern!) stellt sich da jedenfalls immer ein sehr hoher wiedererkennungswert ein :-)
    muß es immer eine ganz genaue kopie des originals sein? für professionelle coverbands vielleicht schon - aber die benutzen dann auch kein me-50.
    also: wenn du gaaaanz nah ans original willst, dann kaufe dir was richtig gescheites - wie bereits hier empfohlen. wenn es drum geht, die stücke auch mal mit eigeninterpretation zu spielen, dann empfehle ich dir einzelne treter - und am besten nicht zuviel..das verdirbt dann eher deinen sound. mit den pickups, dem volumenpoti der gitarre und 2-3 ampkanälen hast du ja schon fast ein "multieffekt" :-)
     
  20. hardugo

    hardugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 02.01.08   #20
    Puhh... Jetzt habt ihr ja meinen neuen Plan, der mir heute morgen noch ganz passabel schien, wieder total umgeworfen :D

    Wenn ich nun alldas beachte, was ihr gesagt hab und weiß ja dass es alles stimmt, dann muss ich wohl die Größe als Kompromiss hinnehmen. Ich glaube der Letzte Killer wird dann, wenn das Teil nicht in meinen Rucksack passt. Denn da orientiere ich mich einfach mal an den Heften, die darin sind. DIN A4 passt perfekt rein, DIN A3 jedoch nicht mehr. Kommt das GT8 da ungefähr hin?

    Zu den Sounds: Nein, ich spiele nicht in einer Coverband und brauche dementsprechend auch nicht exakte Soundbilder, die es nachzustellen gilt. Wenn wir überhaupt mal was covern, dann höchstens zu Probezwecken und dann muss es eben auch nicht unbedingt wie im Original klingen.
    Und was ich denn für Sounds brauche, diese Frage kann ich auch nicht wirklich beantworten. Denn wie gesagt covere ich nix, sondern schreibe und spiele eigene Sachen und genau für diesen Zweck wäre ein experimentierfähiges Multi besser für mich, da ich ja bei Bodentretern total begrenzt bin, wenn es darum geht, möglichst viele Sounds durchzuprobieren und zu entscheiden, welcher besser zum Song passt.

    Zu den Fragen von MiniMay:
    1. Im Moment Transistor. Ich werde sehr sehr warscheinlich im Februar nen Fender Frontman 65Watt kaufen, also bleibt es auch bei Transistor.
    2. Schon beantwortet :-)
    3. Hmmm... Kommt drauf an...

    Ja und wie gesagt, Röhrenamp ist im Moment noch nicht aber ich glaube mit meiner Duesenberg V-Caster hab ich schon ne ganz brauchbare Gitarre :D

    @ telekaster:
    Pickups is ja klar, die benutze ich ja auch oft um Klangbilder zu optimieren aber an den Potis drehe ich echt sehr ungern rum, zumal ich keine Levelangaben dranstehn hab (also Zahlen und ne Markierung am Poti) und es somit verdammt schwer is immer den gleichen Sound zu kriegen...


    Na gut, dann habt ihr mich wohl entgültig überzeugt... Das heißt dann aber dass sich diese Investition noch lange hinziehen kann, denn jetzt kommt ja erst mal der Verstärker und biss ich dann wieder 400€beisammen hab, kann das bei einem armen Schüler wie mir noch laaange dauern :D

    mfg
    hardugo
     
Die Seite wird geladen...

mapping