Multieffektboards

von CandleWaltz, 09.12.06.

  1. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 09.12.06   #1
    Hi Leute,

    ich möchte mir ein Multieffektboard zulegen, weiß aber nicht genau welches. Wäre gut wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.
    Diese 3 habe ich mir mal rausgesucht:

    Boss ME-50 B
    Korg AX-3000 B
    Boss GT-6 B

    Welches könnt ihr denn empfehlen?
    Und sind die 100€ mehr für das Boss Gerät gerechtfertigt?

    Danke schon mal
     
  2. NaughtyMoose

    NaughtyMoose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    3.01.12
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 09.12.06   #2
    Boss GT-6B für 400€?? KAUFEN!!!
    ich hab das Ding seit 3 Jahren (und mehr dafür bezahlt) und gebs nicht mehr her... sehr flexibel, und sowohl sehr einfach programierbar als auch (für die Tüftler) ausgesprochen komplex und vielseitig.
     
  3. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 09.12.06   #3
    Ich würde dir auch raten das gt 6b zu nehmen denn da hast du noch einen ganz klaren vorteil gegenüber dem me 50b. das gt 6b hat amp modeling das heißt du könntest das als kompletten preamp nehmen.
    Ich würde wenn ich eines benötigen würde sofort das nehmen!!!!
    dazu noch zu dem preis kann mich auch erinnern das das mal teurer war.
     
  4. Der Drahtige

    Der Drahtige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    2.05.16
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    158
    Erstellt: 09.12.06   #4
    Das GT-6B. Hatte ich selbst auch. Die anderen beiden kenne ich nicht. Ist schon'n ganz nettes Teil. Solide gebaut. Klingt für'n digital Multieffekt zu diesem Preis echt ordentlich. Beim editieren 'hakte' teilweise die Software, was sich aber nicht wirklich störend auswirkte. Habs aber wieder verkauft, weil ich analog Tretminen soundmäßig doch'n büschen geiler finde.

    Gruß
    sven
     
  5. NaughtyMoose

    NaughtyMoose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.06
    Zuletzt hier:
    3.01.12
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 09.12.06   #5
    aha... wie machte sich das bemerkbar???
     
  6. Der Drahtige

    Der Drahtige Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    2.05.16
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    158
    Erstellt: 09.12.06   #6
    bei mir trat das problem MANCHMAL auf, wenn ich andere amp-simulationen anwählen wollte. das hat's nicht immer gleich geschnallt und erst mal gar nicht reagiert. hat dann aber immer nach ein paar versuchen geklappt. aber wie gesagt, nur manchmal, keine große Sache. die beiden gitarristen aus ner früheren band hatten die gitarrenversion (ne ältere version), denen ist ihr teil gelegentlich abgestürzt... (war bei meinem gt-6b jetzt aber nich der fall).

    gruß
    sven
     
  7. springender-hirsch

    springender-hirsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    29.08.07
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 11.12.06   #7
    denk lieber nochmal drüber nach ob Du wirklich ein MultiEffektboard brauchst.
    Und dann wofür.
    Für zuhause oder live?
    Wenn live, wie ist Dein restliches Setup?
     
  8. SteveHarris

    SteveHarris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    25.05.13
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.06   #8
    Ich spiele auch das GT-6B. Als Zwischenlösung (bis mein neuer Amp da ist) gehe ich damit direkt in die Endstufe, was eben geht, weil ein Preamp an Board ist, der meines Wissens dem ME fehlt. Von der Bedienung her finde ich es eigentlich recht gut gelungen, durch die Drehregler kann man auch immer mal schnell den oder die wichtigsten Parameter eines Effekts oder der Vorstufe anpassen, ohne sich durch 1.000 Menüs hangeln zu müssen. Ach ja, superrobust ist das Teil auch, und ich hatte bisher keine Software-Probleme. Und was ich auch sehr schätze sind die eingebauten DI-Boxen, live geht mein Signal aus dem Bass ins GT und von da direkt ins Pult.

    Das AX-3000 kenne ich nicht, insofern kann ich leider keinen Vergleich anstellen...

    So, am Ende läuft es eben darauf hinaus, was Du brauchst und willst. Programmierbar? Mit Preamp? Mit DI? Nur für ab und an einen Effekt?
     
  9. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 12.12.06   #9
    Das finde ich nicht GANZ korrekt. Das ME50B hat auch einen "PreAmp" und zwar vor dem Kopfhörer-Out. Diesen könnte man ohne Probleme in den Mixer der PA routen. DER Unterschied ist im Moddeling von Amps and Boxes. Ich kann beim ME50 eben nicht sagen, ob es sich nach 4x10 oder 1x15 von Trace oder SWR anhören soll. Wenn es was in dieser Richtung sein soll finde ich preislich und vom Umfang her das Zoom B2.1u wirklich Klasse.

    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?cPath=1386_1398&products_id=15782
     
  10. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 12.12.06   #10
    Ich wollte nochmal sagen, dass man mit Multieffektboards nicht immer glücklich wird.
    Es gibt bestimmt auch klangliche sowie preisliche Unterscheide aber, man findet immer DEN Sound von DER Firma besser. Kaufst du dir das Boss-Teil kanns z.B. sein dass du den Flanger hasst aber das Delay liebst, der Rest ganz gut zu gebrauchen ist.
    Beim Kauf von Multieffektboards muss man wirklich antesten und auch sehr lange antesten sonst kommt das später zu sowas "Oah ich hätt mir doch lieber die Distortion von Digitech holen sollen" oder "Der Delay von XYZ klingt aber um Welten besser als meiner"
    Wollt nur nochmal drauf hinweisen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping