Multieffektgerät an Roland Microcube

  • Ersteller Maajong
  • Erstellt am
M
Maajong
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.12
Registriert
07.12.07
Beiträge
12
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich möchte mir gern hauptsächlich zum Üben über Kopfhörer ein günstiges Multieffektgerät kaufen, Preisklasse so bis 70€, denke da z.B. an das Zoom G1 oder eines der günstigen Digitech Geräte.

Meine Fragen:
1. Habt ihr evtl. Empfehlungen für ein Gerät in dieser Preisklasse?

2. Würde das Teil vielleicht auch mal über meinen Microcube benutzen wollen. Wie schließe ich es an diesen an? An den Gitarreneingang und dann den Cube in den Clean Modus, um die Effekte des Cube zu umgehen? Oder an den Eingang für CD/MP3-Player? Kann ich dafür ein normales Gitarrenkabel verwenden?

Wäre nett, wenn jemand einen Tip für mich hätte!

Gruß
Torsten
 
Eigenschaft
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Äh... hat der MicroCube etwa keinen Kopfhörerausgang? Wäre doch die einfachste Lösung?

Ansonsten... ich würde in dem Fall das Effektgerät vor den Clean-Channel schalten (Instrumentenkabel) und je nach Multieffektgerät evtl. Verstärkersimulationen ausschalten... da der MicroCube ja keine Effektschleife hat, kann man nicht in den Effect-Return, um die Verstärkersimulationen des Multieffektgeräts zu nutzen...
 
M
Maajong
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.12
Registriert
07.12.07
Beiträge
12
Kekse
0
Natürlich hat der Cube einen Kopfhörerausgang, aber wenn ich mit Kopfhörer übe ist der Cube ja gar nicht nötig, möchte halt etwas handlicheres haben, kann den Kopfhörer ja direkt an das Multieffektgerät anschließen.

Irgendwelche Tips für ein Gerät?
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Natürlich hat der Cube einen Kopfhörerausgang, aber wenn ich mit Kopfhörer übe ist der Cube ja gar nicht nötig, möchte halt etwas handlicheres haben, kann den Kopfhörer ja direkt an das Multieffektgerät anschließen.

Irgendwelche Tips für ein Gerät?

Halte ich zwar für unsinnig... aber jeder nach seinem Geschmack... :nix:

O. K. ... handlicher als der MicroCube... Ich nutze den hier:
https://www.thomann.de/de/palmer_pepamp.htm

Ist aber vermutlich nichts für dich...

Mal einen Line 6 Pocket POD antesten?
 
M
Maajong
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.12
Registriert
07.12.07
Beiträge
12
Kekse
0
Entschuldige, wenn ich vielleicht etwas unqualifiziert frage, aber ich bin absoluter Anfänger ; )

Wieso hältst du das für unsinnig? Wenn ich unterwegs lieber ein kleines Multieffektgerät/Preamp nutzen möchte, als den Microcube mitzuschleppen? In eine Reisetasche passt der ja nun auch eben nicht gerade...:)
 
Rayvshimself
Rayvshimself
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.18
Registriert
29.05.11
Beiträge
640
Kekse
677
Ort
RLP
Wieso hältst du das für unsinnig? Wenn ich unterwegs lieber ein kleines Multieffektgerät/Preamp nutzen möchte, als den Microcube mitzuschleppen? In eine Reisetasche passt der ja nun auch eben nicht gerade...:)

aber eine gitarre auch nicht ;)
Es gibt mehr als genug im Moment auf dem Markt Das zoom gerät ist okay, genauso wie der pocket POD. Aber halt auch nur okay. Ich würde da eher sparen um mir später en anständiges MultiFX zu kaufen, dass man auch eventuell später auf ner Bühne nutzen kann. Der Micro cube ist schon super und ich finde das sogar recht Handlcih für das was alles in ihm steckt.
 
Whiteout
Whiteout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
29.01.10
Beiträge
3.937
Kekse
12.547
Entschuldige, wenn ich vielleicht etwas unqualifiziert frage, aber ich bin absoluter Anfänger ; )

Wieso hältst du das für unsinnig? Wenn ich unterwegs lieber ein kleines Multieffektgerät/Preamp nutzen möchte, als den Microcube mitzuschleppen? In eine Reisetasche passt der ja nun auch eben nicht gerade...:)

Neben den Argumenten, die Rayvshimself bereits genannt hat, rückst du auch etwas spät mit allen Infos raus ;) Ursprünglich wolltest du die Möglichkeit per Kopfhörer zu üben, was der Cube bereits bietet (kein Grund für ein MultiFX). Dann erst geht es mehr in die Richtung "handlicher" als der Cube und nun muss man schauen...
Für ca. 70€ machst du klanglich/qualitativ vermutlich keinen großen Sprung nach vorne und wenn es solider sein soll und auch später mit einem besseren Verstärker Sinn machen soll, bewegt man sich preislich in eine andere Region und/oder hat ein MultiFX im Bodentreterformat, was auch nicht mehr unbedingt handlicher als der Cube ist...
Jetzt vermute ich noch (vielleicht fälschlicherweise), dass dein Budget eher begrenzt ist und du nicht mal locker 150 - 500 € auf den Tisch legen kannst, was eine Ausgabe von 70€ für ein MultiFX zu diesem Zeitpunkt und in Anbetracht der Tatsache, dass du mit dem Cube eine beliebtes, ordentliches Gerät hast, noch fraglicher macht.... Hatte ich schon erwähnt, dass der Cube als Modelling-Verstärker bereits Dinge wie Verstärkermodelle und Effekte hat (genau wie ein MultiFX)?

... daher lieber sparen für einen guten Verstärker, wenn mal die ersten Bandversuche anstehen (oder dafür halt ein gut geeignetes MultiFX), wäre mein Tipp...

Wenn du aber einfach nur etwas Neues kaufen möchtest, was auch i. O. wäre, dann teste mal die Geräte in deinem Preisbereich (auch im Vergleich zum MicroCube) und welche, die jetzt zu teuer für dich sind, um die Unterschiede in Klang, Qualität und Bedienbarkeit kennen zu lernen...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben